Garmin Forerunner 910XT GPS-Sportuhr (Bild: Garmin)

Garmin Forerunner 910XT GPS-Sportuhr (Bild: Garmin)

Laut einer Studie von ABI Research soll der Markt für GPS-Sportuhren deutlich wachsen. Für 2013 wird eine Summe von 1,07 Milliarden US-Dollar prognostiziert; gegenüber 2012 bedeutet dies eine deutliche Steigerung um 50% (*).

Diese Vorhersage wird durch die letzten Quartalszahlen von Garmin unterstützt. Garmin – Marktführer im Bereich GPS-Sportuhren – hat im letzten Quartal 2012 im Fitness-Sektor eine Ertragssteigerung von 10% erzielt (für das gesamte Jahr 2012 um 8%).

GPS-Sportuhren für Outdoor und Fitness gibt es in vielen Preisklassen: Von der Garmin Forerunner 910XT für 360.- Euro bis hin zur Aldi-Uhr für 80.- Euro. Eine interessante Aussage der ABI-Studie lautet: Niedrigpreisige GPS-Sportuhren sind 2012 vermehrt auf den Markt gekommen und sollen 2013 einen deutlichen Marktanteil erobern (“Low cost watches rapidly emerged in 2012, and are forecast to take a significant chunk of the market in 2013. …“).

Um einen Überblick über den Markt für GPS-Sportuhren zu erhalten, hat sich Navigation-Professionell.de auf die Suche nach denn wichtigsten Herstellern und Produkten gemacht: GPS-Uhren gibt es in großer Auswahl – von bekannten Marken, innovativen Startups und diversen Discountern.

(* Quelle: www.gpsbusinessnews.com).
(alle Angaben: Straßenpreise)

GPS-Sportuhren von bekannten Marken

Garmin.de bietet die größte Auswahl an GPS-Sportuhren für Fitness und Outdoor: Von Laufsport/Triathlon/Multisport-GPS-Uhren in allen Preisklassen (Forerunner 910XT, Forerunner 610, Forerunner 310XT, Forerunner 210, Forerunner 110, Forerunner 10), über die Outdoor-GPS-Uhr Garmin fenix bis hin zu GPS-Uhren für den Golfsport (Approach S3, Approach S2). Externe Sensoren (Herz-/Trittfrequenz-/Geschwindigkeit-/Temperatur-) werden über ANT+ verbunden, die fenix bietet sogar eine Bluetooth-Schnittstelle zu Smartphones. Die Preisspanne variiert zwischen 100.- und 360.- Euro.

Magellan ist erst seit Anfang 2013 mit den beiden Fitness-GPS-Uhren Magellan Switch und Magellan Switch Up am deutschen Markt vertreten. Beide Sportuhren sind ANT+ kompatibel und können mit unterschiedlichen Herzfrequenz-, Geschwindigkeits- und Laufsensoren bzw. Leistungsmessern gekoppelt werden. Die Preise liegen bei 229.- bis 349.- Euro (je nach Bundle).

Nike ist mit einem Produkt, der Nike+ Sportwatch GPS, verteten. Die mit TomTom entwickelte Fitnessuhr kostet zusammen mit dem Polar Nike+ WearLink Herzfrequenzsensor rund 220.- Euro.

Suunto hat 2012 das Modell Suunto Ambit eingeführt, eine Kombination von Outdoor-GPS-Uhr und Trainingscomputer. Die ANT+ kompatible Sportuhr ist ab 370.- Euro erhältlich.

Mit dem Global Trainer GPS und der Run Trainer GPS bietet Timex zwei ANT+ kompatible Trainingsuhren an; ein weiteres Modell ist die Marathon GPS (ohne ANT+). Die Preise für die Timex-Uhren variieren zwischen 100.- und 300.- Euro.

Polar hat mit der RC3 GPS eine Sportuhr mit integriertem GPS-Empfänger im Portfolio. Sensoren werden mittels 2,4 GHz W.I.N.D-Technologie drahtlos gekoppelt. Preise: zwischen 195.- und 250.- Euro (ohne bzw. mit Herzfrequenzsensor)

Ein interessantes Fitness-Produkt kommt von Motorola. Die MOTOACTV ist eine Kombination von GPS-Uhr und MP3-Player, durch ANT+ ist die Kompatibilität zu unterschiedlichen Sensoren gewährleistet, via Bluetooth lassen sich Stereo-Kopfhörer anschliessen und eine Verbindung zu einem Android-Smartphone herstellen. Preis: 230.- Euro.

Update 18.04.2013: Die neuen GPS-Sportuhren von TomTom

Fitbit Surge GPS-Smartwatch

Fitbit Surge GPS-Smartwatch (Bild: Fitbit)

GPS-Sportuhren von Discountern und Online-Shops

Variotek hat mit der KENDAU SG-110 Sport GPS Uhr ein preisgünstiges GPS-Fitness-Produkt im Katalog (entspricht der GPS-Uhr i-gotU GT-900 von Mobile Action Tech.). Externe Sensoren (Herzfrequenz/Geschwindigkeit/Trittfrequenz) werden über eine Bluetooth Low Energy Schnittstelle angeschlossen, die Uhr ist bereits für 119.- Euro (ohne HF-Sensor) bei Online-Händlern wie Conrad Electronic erhältlich.

Der taiwanesische Hersteller Globalsat zeigt auf seiner Webseite fünf verschiedene GPS-Trainingsuhren an: GH-625XT, GH-625M, GH-625B, GH-615M, GH-615B. Das aktuelle Modell GH-625XT ist bei uns unter anderen Markennamen erhältlich. a-rival vertreibt die GPS-Sportuhr unter der Bezeichnung SPoQ, die beispielsweise bei Lidl für 93.- Euro inkl. 5KHz HF-Sensor angeboten wird.

Maptaq (gehört zur EDE & Alvission Group Ltd., Hong Kong) bietet die Neo GPS/HRM Sportuhr an. Diese Uhr ist z.B. bei Lidl (119.- Euro) oder Amazon (112.- Euro) inklusive 2.4GHz Herzfrequenzgurt erhältlich.

Weitere Discounter-Uhren gibt es zeitweise bei Aldi oder Tchibo. Aldi-Nord hatte im Februar 2013 für 79,99 Euro eine GPS-Uhr mit Herzfrequenzsensor im Angebot, eine weitere GPS-Sportuhr mit Herzfrequenzmessung gibt es zeitweise für 99,95 Euro bei Tchibo.

Weitere preiswerte GPS-Uhren kommen von der deutschen Handelsgesellschaft Ultrasport. Die Modelle NavRun 2K11 ( mit Fingerpulssensor) und navRun 500 (mit 2,4 GHz HF-Sensor) sind z.B. bei Amazon für jeweils 99,99 Euro erhältlich.

Pearl verkauft für 89,90 Euro die GPS-Fitnessuhr GW-145 mit 2,4 GHz Herzfrequenzsensor, Runtastic eine Uhr für 149,99 Euro inkl. HF-Sensor, die der NavRun 2K11 sehr ähnelt.

Kaum Verbreitung haben bei uns die teilweise mit ANT+ ausgestatteten Cardio GPS-Sportuhren von Brytonsport.

GPS-Sportuhren & Smartwatches von innovativen Startups

Als erstes ist das dänische Startup Leikr zu nennen. Die Leikr hat als erste GPS-Uhr OpenStreetMap-Karten an Bord, dazu kommen ein 2-Zoll Farbdisplay und Wi-Fi, ein Herzfrequenzgurt wird via Bluetooth angeschlossen. Der Preis für die Leikr ist noch nicht bekannt.

Die in Kanada entwickelte Neptune Pine basiert auf Android, hat Bluetooth 4.0, Wi-Fi und GPS und kann die Daten von Herzfrequenzsensoren verarbeiten. Die Pine soll im dritten Quartal 2013 (oder später) auf den Markt kommen, die Preise beginnen bei 250.- Euro.

Aus Kalifornien kommt die bia Multisport GPS-Uhr. Die bia läßt sich derzeit für $249,00 (190.- Euro) reservieren, als Erscheinungstermin wird August 20123 gennant. Sie ist bis 50 m wasserdicht und zu ANT+ Herzfrequenzsensoren kompatibel.

Eine Uhr ohne integriertes GPS ist die Pebble. Sie kann allerdings die Daten eines Smartphones mit GPS-Empfänger nutzen und soll somit für Radfahrer, Läufer und Golfer interessant sein. Die Verbindung erfolgt über Bluetooth (Bluetooth 2.1+ EDR und 4.0 Low Energy), Kompatibilität besteht zu iPhone und Android. Die Pebble kann für $150,00 (115.- Euro) bestellt werden. Eine ähnliche Smartwatch ist die Buddy Bluetooth watch, auch sie kann GPS-Daten vom Smartphone anzeigen.

Eine weitere interessante Fitness-Uhr aus Kalifornien – aber ohne GPS – ist die Basis, die hier nur erwähnt werden soll. Ähnliches gilt für die vom italienischen Startup i’m entwickelte Smartwatch i’m Watch.

Update 06.03.2013: WearIT – eine auf Android basierende GPS-Smartwatch soll im Juli 2013 auf den Markt kommen.

GPS-Sportuhren – Eine Übersicht was last modified: April 9th, 2015 by Joachim Bardua
Share This