Dank eines Software-Updates gibt es jetzt ein lang ersehntes Feature für viele TomTom GO-Modelle und den TomTom Rider 40 bzw. 400: den Import von GPX-Dateien. Mit der neuen Software-Version 15.500 stellt TomTom diese Funktion für folgende Navis bereit: GO 40, GO 50, GO 60, GO 400, GO 500, GO 510, GO 600, GO 610, GO 5000, GO 5100, GO 6000, GO 6100, START 40, START 50, START 60, RIDER 40, RIDER 400.

Das TomTom Rider 400 Motorrad-Navigationssystem kann jetzt GPX-Dateien verarbeiten (Bild: TomTom)

Das TomTom Rider 400 Motorrad-Navigationssystem kann jetzt GPX-Dateien verarbeiten (Bild: TomTom)

TomTom GO & START, der komplette Changelog für Version 15.500 lautet (Quelle: TomTom):

  • Verbesserte Ankunftsmeldung: Ihr Gerät teilt Ihnen jetzt deutlich die vollständige Adresse und Hausnummer mit, wenn Sie kurz davor sind, Ihr Ziel zu erreichen. Die verbesserte Ankunftsmeldung wird Ihnen auf dem Display angezeigt und über die Lautsprecher des Geräts vorgelesen.
  • Importieren von GPS-Tracks mit MyDrive (Dateien im GPX-Format): Sie können MyDrive jetzt auf Ihrem Computer verwenden, um GPS-Track-Dateien auf Ihrem TomTom-Gerät zu importieren. (unterstütztes Dateiformat: .GPX) Wählen Sie nach der Anmeldung bei MyDrive im Menü auf der linken Seite Meine Routen und anschließend GPX-Datei importieren aus. Die Tracks werden an Ihr Gerät gesendet und im Menü „Meine Routen“ gespeichert, in dem Sie sie als aktive Route auswählen können. Ihr Gerät wird Sie genau entlang des GPS-Tracks leiten und keine andere Route zu Ihrem endgültigen Ziel vorschlagen, selbst wenn eine schnellere alternative Route verfügbar ist. Besuchen Sie mydrive.tomtom.com, um diese neue Funktion zu testen.
  • Weitere Fehlerbehebungen und Verbesserungen: Verschiedene Verbesserungen der Leistung und Fehlerbehebungen wurden umgesetzt.

TomTom RIDER 40 / 400, Changelog Version 15.500:

  • Importieren von Tracks mit MyDrive: Sie können jetzt GPX-Dateien von MyDrive an Ihr TomTom RIDER senden. Dadurch können Sie Tracks an Ihr Gerät senden, auch wenn Sie es gerade nicht dabei haben. Die Dateien werden auf Ihr TomTom RIDER importiert, sobald Sie mit Ihrem Smartphone eine Verbindung hergestellt haben und bei MyDrive angemeldet sind. Ihre Tracks erscheinen im Ordner „Meine Routen“
  • Bluetooth-Dateifreigabe: Sie können jetzt Ihre GPX- und ITN-Routen über Bluetooth® zwischen RIDER 40/400-Geräten und Android-Smartphones teilen. Hinweis: Einige Android-Telefone unterstützen keine Bluetooth®-Dateifreigabe von GPX- und ITN-Dateien, wenn dabei keine Bluetooth®-Dateifreigabe-App verwendet wird. Diese Apps sind im Google Play Store erhältlich.
  • Verbesserte Ankunftsmeldung: Ihr Gerät teilt Ihnen jetzt deutlich die vollständige Adresse und Hausnummer mit, wenn Sie kurz davor sind, Ihr Ziel zu erreichen. Die verbesserte Ankunftsbenachrichtigung wird auf dem Display angezeigt und vorgelesen.
  • Andere Fehlerbehebungen und Verbesserungen: Verschiedene Verbesserungen der Leistung und Fehlerbehebungen wurden umgesetzt.

Die Installation der Updates erfolgt über TomTom MyDrive Connect.

GPX Import – jetzt auch für TomTom GO und RIDER Navis was last modified: Dezember 1st, 2015 by Joachim Bardua

Pin It on Pinterest

Share This