TwoNav Velo Test

Ein erster Eindruck
Amazon cyber monday

von Joachim Bardua
14. November 2017

Preis bei Test

ab € 399.-

CompeGPS – in Barcelona ansässig – ist seit Jahren für seine TwoNav Outdoor-Navigationssysteme bzw. seine TwoNav App bekannt. Aktuelle Modelle sind das TwoNav Ultra und das TwoNav Anima bzw. Anima+, die seit 2012 bzw. 2014 auf dem Markt sind.

2017/18 wird die Produktpalette gleich um fünf neue Modelle für Rennradler, Mountainbiker, Wanderer und andere Outdoorer erweitert (in Klammer: UVP):

  • Velo (€399.-)
  • Velo Mountain (€439.-)
  • Velo Road (€459.-)
  • Horizon (€429.-)
  • Horizon Bike (€439.-)

Die 2017er Velo und Horizon Navigationssysteme zeichnen sich durch eine Besonderheit aus: eine integrierte SIM-Karte! Eine Neuheit, mit der selbst Branchenführer Garmin nicht aufwarten kann.

Die integrierte SIM-Karte ermöglicht eine Mobilfunkverbindung ohne Smartphone. Aktuell wird die Verbindung im Rahmen des sogenannten SeeMe Services für zwei Funktionen eingesetzt:

  • Senden von Notfallbenachrichtigungen per SMS und Email an bis zu zwei Notfallkontakte
  • Anzeigen der Echtzeit-Position und der zurückgelegten Strecke inklusive Live-Daten wie Geschwindigkeit, Herzfrequenz … auf einer Webseite, ein Link zu der Seite lässt sich an bis zu 10 Kontakte verschicken.

Der SeeMe Service ist für einen Zeitraum von sechs Monaten im Gerätekaufpreis enthalten, anschließend kostet er faire €29.- pro Jahr.

Wir haben von CompeGPS vorab ein TwoNav Velo Road zur Verfügung gestellt bekommen und konnten uns bereits einen ersten Eindruck verschaffen!

TwoNav Velo Test – Modelle

Die fünf neuen 2017/18er Modelle – Velo, Velo Mountain, Velo Road, Horizon, Horizon Bike – unterscheiden sich lediglich bei der Hardware, den vorinstallierten Karten und beim Lieferumfang, bei der Software soll es nur minimale Differenzen geben.

Die Horizon-Serie fällt im Vergleich zur den Velo-Geräten etwas schwerer & größer aus, verfügt zusätzlich über einen Slot für eine microSD-Karte und über einen etwas stärken, zudem auswechselbaren Akku. Ansonsten fallen die Spezifikationen identisch aus.

Deutliche Unterschiede gibt es beim Lieferumfang, der beim Velo Road am umfangreichsten ist und diverse Fahrradhalterungen und Sensoren umfasst.

Auf allen Geräten läuft als Software “TwoNav”, bei unserem Testgerät in der Version 4.0.0-rc9 bzw. 4.0.0-rc10.

Tabelle mit den wichtigsten technischen Daten (sofern bekannt), zum Vergleich haben wir die Daten des TwoNav Anima+ hinzugefügt (Quelle: TwoNav).

Nr.Merkmal / ModellAnima+VeloVelo MountainVelo RoadHorizonHorizon Bike
Nr.Merkmal / ModellAnima+VeloVelo MountainVelo RoadHorizonHorizon Bike
1TypRennrad / MountainbikeRennrad / MountainbikeMountainbikeRennradWandernMountainbike
2Preis (UVP)€329.-€399.-€439.-€459.-€429.-€439.-
3Abmessungen65 x 115 x 25 mm60 x 105 x 20 mm60 x 105 x 20 mm60 x 105 x 20 mm60 x 105 x 28 mm60 x 105 x 28 mm
4Gewicht145 g110 g110 g110 g125 g125 g
5Tasten444444
6WasserdichtigkeitIPX7IP67IP67IP67IP67IP67
7Display
  • 3-Zoll Touchscreen
  • Transflektiv
  • 240x400 Pixel
  • 3-Zoll Touchscreen
  • Transflektiv
  • 240x400 Pixel
  • 3-Zoll Touchscreen
  • Transflektiv
  • 240x400 Pixel
  • 3-Zoll Touchscreen
  • Transflektiv
  • 240x400 Pixel
  • 3-Zoll Touchscreen
  • Transflektiv
  • 240x400 Pixel
  • 3-Zoll Touchscreen
  • Transflektiv
  • 240x400 Pixel
8GPS
  • Chip: u-blox MAX-7Q
  • GNSS: GPS
  • Chip: SE 880
  • GNSS: GPS
  • Chip: SE 880
  • GNSS: GPS
  • Chip: SE 880
  • GNSS: GPS
  • Chip: SE 880
  • GNSS: GPS
  • Chip: SE 880
  • GNSS: GPS
9Speicher
  • RAM: 128 MB
  • Intern: 4 GB
  • Speicherkarte
  • RAM: 2 GB
  • Intern: 16 GB
  • RAM: 2 GB
  • Intern: 16 GB
  • RAM: 2 GB
  • Intern: 16 GB
  • RAM: 2 GB
  • Intern: 16 GB
  • Speicherkarte
  • RAM: 2 GB
  • Intern: 16 GB
  • Speicherkarte
10Energie
  • Akku: 1.430 mAh
  • Auswechselbar
  • Standardlaufzeit: 12 h
  • Alternativ AA Batterien
  • Akku: 1.650 mAh
  • Standardlaufzeit: 10 h
  • Akku: 1.650 mAh
  • Standardlaufzeit: 10 h
  • Akku: 1.650 mAh
  • Standardlaufzeit: 10 h
  • Akku: 1.700 mAh
  • Auswechselbar
  • Standardlaufzeit: 8 h
  • Akku: 1.700 mAh
  • Auswechselbar
  • Standardlaufzeit: 8 h
11Konnektivität / Schnittstellen
  • ANT+
  • Micro-USB
  • ANT+
  • Bluetooth
  • GPRS (via SIM-Karte)
  • Wi-Fi
  • Micro-USB
  • ANT+
  • Bluetooth
  • GPRS (via SIM-Karte)
  • Wi-Fi
  • Micro-USB
  • ANT+
  • Bluetooth
  • GPRS (via SIM-Karte)
  • Wi-Fi
  • Micro-USB
  • ANT+
  • Bluetooth
  • GPRS (via SIM-Karte)
  • Wi-Fi
  • Micro-USB
  • ANT+
  • Bluetooth
  • GPRS (via SIM-Karte)
  • Wi-Fi
  • Micro-USB
12Sensoren
  • Barometer
  • Beschleunigungsmesser
  • Digitaler Kompass
  • Umgebungslicht
  • Barometer
  • Beschleunigungsmesser
  • Digitaler Kompass
  • Barometer
  • Beschleunigungsmesser
  • Digitaler Kompass
  • Barometer
  • Beschleunigungsmesser
  • Digitaler Kompass
  • Barometer
  • Beschleunigungsmesser
  • Digitaler Kompass
  • Barometer
  • Beschleunigungsmesser
  • Digitaler Kompass
13AudioLautsprecherSummerSummerSummerSummerSummer
14Lieferumfang
  • Topografische Karten
  • Akku
  • Fahrradhalterung / Cradle
  • Ladegerät
  • microUSB-Kabel
  • TwoNav App / Software Land (inkl. 50% Preisnachlass)
  • Bereich in GO Cloud
  • Topografische Karten
  • SIM-Karte
  • 6 Monate SeeMe
  • Fahrradhalterung f. Vorbau
  • microUSB-Kabel
  • TwoNav App / Software Land (inkl. 50% Preisnachlass)
  • Bereich in GO Cloud
  • Topografische Karten
  • SIM-Karte
  • 6 Monate SeeMe
  • Herzfrequenz-Sensor
  • Fahrradhalterung f. Vorbau & Arm
  • Ladegerät
  • microUSB-Kabel
  • TwoNav App / Software Land (inkl. 50% Preisnachlass)
  • Bereich in GO Cloud
  • Topografische Karten (Straßenkarte)
  • SIM-Karte
  • 6 Monate SeeMe
  • Herzfrequenz-Sensor
  • Herzfreq.- / Trittfreq.sensor
  • Fahrradhalterung f. Vorbau & Arm
  • Ladegerät
  • microUSB-Kabel
  • TwoNav App / Software Land (inkl. 50% Preisnachlass)
  • Bereich in GO Cloud
  • Topografische Karten
  • SIM-Karte
  • 6 Monate SeeMe
  • Akku
  • Ladegerät
  • microUSB-Kabel
  • TwoNav App / Software Land (inkl. 50% Preisnachlass)
  • Bereich in GO Cloud
  • Topografische Karten
  • SIM-Karte
  • 6 Monate SeeMe
  • Akku
  • Fahrradhalterung f. Vorbau
  • microUSB-Kabel
  • TwoNav App / Software Land (inkl. 50% Preisnachlass)
  • Bereich in GO Cloud

Bildergalerie TwoNav Velo

TwoNav Velo Test – Lieferumfang, Inbetriebnahme

Der Lieferumfang des Velo Road fällt erfreulich groß aus und relativiert somit den Kaufpreis von €459.-. Zum Vergleich, ein ähnliches umfangreiches Bundle des neuen Garmin Edge 1030 kommt auf €679,99 (UVP).

Zum Lieferumfang gehören u.a. ein Herzfrequenzsensor, ein kombinierter Geschwindigkeits- / Trittfrquenzsensor, eine Vorbauhalterung und eine Lenkerhalterung in Form eines Arms.

Unser Testmodell ist lediglich mit OpenStreetMap-Karten ausgestattet, beim finalen Modell gehören noch TomTom-Straßenkarten dazu.

Ein paar Worte zur Inbetriebnahme. Dazu muss ausreichend Zeit eingeplant werden, das Anbringen der Sensoren, Einrichten und Registrieren des Gerätes, Einrichten des SeeMe Services und der Cloud-Verbindung, Installieren der Land Software etc. ist recht aufwendig – dazu kommt ein nicht unerhebliches Einarbeiten in sämtliche Einstellungen und Funktionen!

TwoNav Velo Road Lieferumfang

TwoNav Velo Road

Lieferumfang

TwoNav Velo Road – Lieferumfang

TwoNav Velo Test – Technik

Das Velo Road wiegt 105,9 g, bei Abmessungen von 60 x 105 x 20 mm handelt es sich um ein schön handliches und angenehm kleines Gerät, das insbesondere am Fahrradlenker eine gute Figur macht. Was uns nicht gefällt ist die empfindliche Oberfläche, die zum Verkratzen neigt und Staub anzieht.

Das Velo wird über zwei seitliche Tasten (Sperren, Ein- / Ausschalten), zwei Tasten unterhalb des Displays (Aufzeichnung Starten / Stoppen, Seitenwechsel) bzw. über den resistiven Touchscreen bedient. Der Touchscreen reagiert auch bei Feuchtigkeit bzw. beim Bedienen mit langen Bikehandschuhen sehr gut auf Interaktionen.

Als Speicherkapazität werden im Mac-Finder für das Verzeichnis “TwoNav Data” 12,87 GB angezeigt, davon 8,53 GB als frei und 4,34 GB als benutzt (v.a. für die vorinstallierten Karten).

TwoNav gibt für den Akku eine Standardlaufzeit von 10 Stunden an. Im Test sind wir auf folgende Zeiten gekommen:

  • Power-Modus (Trackaufzeichnung, aktive Navigation, Karte in Fahrtrichtung, Displaybeleuchtung permanent 100%, WiFi deaktiviert, GPRS aktiv, Herzfrequenzsensor aktiv): 06:35 / 06:45 / 06:50 hh:mm
  • Spar-Modus (Trackaufzeichnung, keine Navigation, Karte nach Nord, Displaybeleuchtung abgeschaltet, WiFi & GPRS deaktiviert, kein Herzfrequenzsensor): 11:25 / 12:00 hh:mm

Alle Tests wurden in der Einstellung “kontinuierliche GPS-Verbindung” durchgeführt. Durch Verwenden einer “intermittierenden GPS-Verbindung” kann noch etwas Saft gespart werden, allerdings mit dem Nachteil einer verminderten Track-Genauigkeit.

In der Praxis dürften die angegebenen 10 Stunden ein durchaus realistischer Wert sein, die vor allem durch einen sparsamen Umgang mit der Displaybeleuchtung zu erreichen sind.

Der integrierte Akku kann über einen externen Akku nachgeladen werden, das Gerät bleibt dabei einsatzbereit.

Die Position wird ausschließlich per GPS bestimmt. Auf GLONASS oder sogar GALILEO wird verzichtet, vermutlich auch auf A-GPS, da sich das Velo bei der Positionsbestimmung nach dem Einschalten durchaus sehr lange Zeit lässt. Die Qualität von Trackaufzeichnungen fällt dagegen überzeugend aus und steht vergleichbaren Geräten nicht nach.

Zur Verbindung mit der Außenwelt verfügt das TwoNav Velo über zahlreiche Schnittstellen:

  • USB: Datenaustausch mit Laptop / Desktop-PC, Stromversorgung
  • Wi-Fi: Einspielen von Updates, Datenaustausch mit der TwoNav Cloud (siehe go.twonav.com)
  • GPRS: Notfall, Live-Position (siehe siehe info-seeme.twonav.com)
  • ANT+ / Bluetooth LE: Zum Verbinden mit Sensoren, siehe unten.

Zur Wi-Fi Verbindung, das Einrichten bzw. wiederholte Verbinden funktioniert zuverlässig, die Station sollte sich allerdings im direkten Sichtkontakt befinden!

Sensoren lassen sich per ANT+ bzw. Bluetooth koppeln. Folgende Typen sind möglich:

  • Herzfrequenz
  • Trittfrequenz
  • Geschwindigkeit
  • Trittfrequenz / Geschwindigkeit kombiniert
  • Leistungsmesser

Im Test haben wir den kombinierten Trittfrequenz- / Geschwindigkeitssensor von TwoNav bzw. ein vergleichbares Modell von Teasi (Verbindung ebenfalls per Bluetooth) ausprobiert; beide lassen sich problemlos koppeln. Folgende Herzfrequenzsensoren wurden durchgespielt (Status-Meldung in der Klammer); Probleme gab es lediglich beim Polar OH-1 Bluetooth Sensor.

  • Garmin HRM-Run (ANT+): 15188 Verbunden
  • Polar H7 (Bluetooth): [no_name] Verbunden
  • Polar OH1 (Bluetooth): [no_name] Wartezeit timeout
  • Suunto (Bluetooth): Suunto Smart Sensor Verbunden
  • TwoNav (ANT+, Bluetooth): HR08_0119D1 Verbunden

In den Einstellungen lässt sich ein Pool an wahlweise verwendbaren Sensoren erstellen (z.B. mehrere HF-Sensoren).

TwoNav Velo Road Rückseite

TwoNav Velo Road

USB-Port, Halterung

TwoNav Velo Road – Rückseite

Zum Display, das analog zu dem TwoNav Anima bei einer Größe von 3-Zoll eine Auflösung von 240 x 400 Pixel bietet. Zum Vergleich, der neue Garmin Edge 1030 verfügt über ein 3,5-Zoll Display mit einer Auflösung von 282 x 470 Pixel.

Um das Display überhaupt Ablesen zu können ist immer ein gewisses Maß an Helligkeit notwendig. Wird sie auf 0% gesetzt ist praktisch nichts zu erkennen, in dunkler Umgebung haben sich ca. 20% bis 30% als Minimum herausgestellt.

Bei voller Helligkeit fällt im Vergleich zum Anima ein zwar leichter, aber v.a. auf der Kartenseite durchaus störender Gelbstich auf. Zusätzlich leidet die Ablesbarkeit – z.B. bei diffusem Licht oder seitlicher Sonneneinstrahlung – unter einem geringen Kontrast, in der Summe fällt sie schlechter aus als beim TwoNav Anima.

Um eine möglichst optimale Ablesbarkeit unter wechselnden Lichtbedingungen zu gewährleisten bewährt es sich, die Helligkeit voll aufzudrehen und zum Sparen von Energie die automatische Displayabschaltung zu aktivieren. Das Display lässt durch einen Tastendruck bzw. ein Antippen wieder aktivieren. Interessanterweise gibt es analog zum TwoNav Anima keine Funktion zur automatischen Einstellung der Displaybeleuchtung; vermutlich ist beim Velo kein Umgebungslichtsensor integriert.

TwoNav Velo Test – Bedienung, Konfiguration

Das Velo lässt sich via Tasten und Touchscreen flüssig bedienen, wie bereits erwähnt auch mit langen Fahrradhandschuhen. Den beiden Tasten auf der Frontseite zum Starten / Stoppen der Aufzeichnung bzw. zum Wechseln der Datenseiten (Karte, Kompass, Höhenprofil, Tripcomputer) kommt dabei eine zentrale Bedeutung zu.

Die Benutzeroberfläche bzw. das Menü ist anders gestaltet als beim TwoNav Anima – in der Summe trägt dies zu einer besseren Bedienung bei, hat aber auch Nachteile (siehe unten, Kartenseite). Auf unsere Nachfrage hin haben wir die Info bekommen, dass die Oberfläche extra vereinfacht wurde, um neuen Nutzern den Einstieg zu erleichtern. Weitere Funktionen wie z.B. ein Konfigurieren der Tasten sollen aber folgen.

Was weiterhin stört ist die kleine virtuelle Tastatur, da ist wirklich “Tippen mit spitzen Fingern” angesagt.

Die Kartenseite lässt sich umfangreich konfigurieren. So kann unter anderem eine zusätzliche Datenleiste mit drei konfigurierbaren Feldern eingeblendet werden. Dadurch wird der sichtbare Anteil an der Karte aber noch kleiner, da sich am unteren Bildschirmrand eine wichtige, nicht ausblendbare Leiste befindet (z.B. zum Zugriff auf das Hauptmenü). Die extra Datenleiste hat aber noch andere Funktionen. Durch ein kurzes Antippen gelangt man zum Reisecomputer, durch ein Drücken eines Datenfeldes lässt sich einen Alarm programmieren (z.B. für einen Herzfrequenzbereich) – die akustischen Warnhinweise sind aber viel zu leise!

TwoNav Velo Test – Funktionen

Tolle Navigationsfunktionen in Kombination mit vielen Konfigurationsoptionen sind eine große Stärke der TwoNav Software. Dazu gehört unter anderem das Navigieren mit Routen (und Tracks). So lassen sich beispielsweise die Farbe und die Darstellungsstärke einer zu verfolgenden Route einstellen oder eine Warnung beim Abweichen von der Strecke aktivieren. Praktisch sind zudem die drei Profile Mountainbiking, Rennradfahren und Wandern, für die sich unterschiedliche Einstellungen hinterlegen lassen.

Auto-Routing steht ebenfalls zur Verfügung; dabei fällt allerdings auf, dass die auf den OSM-Karten berechneten Strecken auch im Profil “Mountainbike” nur entlang von Asphaltstraßen führen – auch in der Einstellung “unasphaltierte Wege benutzen”.

Das TwoNav Velo Road bietet zahlreiche weitere Funktionen wie z.B. Trackattack, Trackback, Zurück zum Ausgangspunkt oder Trainings nach Entfernung bzw. Zeit. Eine beliebte Funktion – Strava-Livesegmente – gibt es nicht, soll aber in der Pipeline sein.

SeeMe Service

Zu den neuen und beim Test im Fokus stehenden Funktionen gehört der SeeMe Service. SeeMe kann in Europa, USA, Kanada und Israel genutzt werden, in anderen Ländern hängt es von der Verfügbarkeit des 2G GSM Netzwerkes ab.

Zum Einrichten von SeeMe gehört zunächst das Hinterlegen von Kontakten auf der Seite go.twonav.com. Und zwar bis zu zehn “Übertragungs-Kontakte” für die Realtime-Position und maximal zwei “Kontakt Alarme” für Notfallmeldungen.

Für die “Übertragungs-Kontakte” muss nur eine Email-Adresse hinterlegt werden; anschließend erhält der Empfänger ein zu bestätigendes, englischsprachiges Email. Bei den “Kontakt Alarmen” muss zusätzlich eine Mobilfunknummer eingetragen werden.

Die Emails kommen zuverlässig an, nur bei den Mobilfunknummern gibt es Probleme. Das Bestätigen der Nummern funktioniert nicht, es werden keine SMS versendet (das Problem ist bekannt, an einer Lösung wird bereits gearbeitet).

Beim Starten einer Aktivität erhält der Kontakt nach wenigen Minuten ein Email mit dem Titel “New live transmission on TwoNav Go”. Durch einen Klick auf den eingefügten Link wird die Live-Übertragung gestartet. Auf einer Karte kann die Strecke verfolgt werden, dazu gibt es folgende Daten: Zurückgelegte Zeit & Distanz, durchschnittliche Geschwindigkeit, Trittfrequenz, Anstieg, Abstieg, Höhe, Kalorien, Herzfrequenz, Leistung.

Die Notfallmeldungen konnten bislang nicht ausprobiert werden, da keine Notfall-Emails empfangen wurden. Auch scheint es keine Darstellung der Notfallposition auf der Live-Karte zu geben.

SeeMe Service Kontakte

SeeMe Service

Kontakte

SeeMe Service – Kontakte

Go Cloud

Ein weiteres Highlight ist die Go Cloud. So kann beispielsweise mit der leistungsfähigen Software “Land” auf dem Laptop eine Route geplant und in die Cloud hochgeladen werden. Per Wi-Fi Synchronisation steht sie dann auf dem TwoNav Velo zum Navigieren zur Verfügung. Schick wäre es, wenn das Synchronisieren zukünftig noch per GPRS-Verbindung möglich wäre!

Auf der Go Cloud Webseite gibt es eine Übersicht mit allen Aktivitäten, Details zu den einzelnen Aktivitäten und die Möglichkeit, sie als GPX-Dateien herunterzuladen. Ebenso können Aktivitäten bzw. neue Routen in Form von gpx- bzw. trk-Dateien hochgeladen werden.

TwoNav Velo Test – Karten

Eine weitere Stärke von TwoNav ist das große Angebot an Karten, insbesondere an Rasterkarten (Beispiel, Alle Karten für Deutschland).

Für den Tests standen uns lediglich OSM-Karten zur Verfügung. An den OSM-Karten gefallen u.a. die detaillierte Unterscheidung in unterschiedliche Wegearten (z.B. “schlechter nicht asphaltierter Weg”) und die zusätzliche Verwendung auf dem Laptop in der Software “Land”.

Zum Rennradfahren gibt es Karten von TomTom, mit denen auch eine Suche nach Adressen möglich ist.

%

TwoNav Velo Road

Fazit

Das TwoNav Velo Road bietet neben feinen Navigationsfunktionen, einem großen Angebot an Karten vor allem eine umfangreiche Konnektivität per SIM-Karte, Wi-Fi, ANT+ und Bluetooth LE! Diesen Stärken stehen leider ein paar Schwächen gegenüber: die Ablesbarkeit des Displays ist nicht mehr zeitgemäß, die Akkulaufzeiten könnten besser sein und die Gehäuseoberfläche neigt zum Verkratzen.

Mit der integrierten SIM-Karte haben die neuen TwoNav GPS-Geräte aber ein echtes Alleinstellungsmerkmal am Markt – auch unter dem Aspekt, dass es Spielraum für weitere daran gekoppelte Funktionen gibt!

Das Velo Road ist somit eine interessante Alternative zu den Navigationssystemen vom Marktführer Garmin – der Preis von €459.- inklusive Karten, Sensoren und Halterungen trägt seinen Teil dazu bei.

Wichtiges Update: Nach Rücksprache mit TwoNav haben wir die Info erhalten, dass das von uns getestete Velo sich von den in den Handel kommenden Geräten (alle Velo & Horizon Modelle) unterscheidet. Die Gehäuseoberfläche ist nicht mehr so empfindlich gegenüber Kratzern, das Display bietet eine verbesserte Farbdarstellung.

Leserbewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (18 GPS-Fans, ∅ Score: 67,78 %)

Mit einem Klick auf die entsprechende Anzahl an Sternen können Sie das TwoNav Velo Road bewerten!

Pro

L

Integrierte SIM-Karte

L

Datenaustausch via Cloud

L

Updates per Wi-Fi

L

Koppeln von Sensoren via ANT+ & Bluetooth LE

L

Top Navigationsfunktionen

L

Lieferumfang

L

Angebot an verfügbaren Karten

Contra

L

Empfindliche Gehäuseoberfläche

L

Recht kurze Akkulaufzeiten

L

Ablesbarkeit des Displays

L

Sehr leise Warntöne

  • GPS 60%
  • Akku 40%
  • Display 40%
  • Bedienung 60%
  • Navigation 80%
  • Ausstattung 80%
  • Karten 100%
  • Gesamtbewertung 70%

Bewertungskriterien

  • GPS-Empfang (Zeit bis zur ersten Positionsbestimmung, Genauigkeit von Tracks)
  • Akku (Laufzeiten mit eneloop Akkus bzw. integriertem Akku)
  • Display (Ablesbarkeit unter wechselnden Bedingungen, Auflösung)
  • Bedienung (Einsteigerfreundlich, Anpassbarkeit, mit Handschuhen möglich, Touchscreenhandhabung / -empfindlichkeit)
  • Navigation (Routing, Zielführung)
  • Ausstattung (Anzahl an Funktionen)
  • Karten (Angebot weltweit / regional, Raster- / Vektor- / Marine-, Satellitenbilder, kostenlose OSM-Karten)
  • Jede Kategorie fließt zu gleichen Teilen in das Endergebnis ein.
TwoNav Velo Road Test was last modified: November 16th, 2017 by Joachim Bardua
Share This