Garmin GPS-Handbücher & Anleitungen - Edge - eTrex - GPSMAP - Oregon

Alle Einstellungen – Garmin Oregon 700 & Garmin Oregon 750t

Garmin Oregon 700 & 750(t) – Guide zu allen Einstellungen! Die Setup-Anleitung soll Nutzern eines Oregon 700/750(t) beim Einrichten ihres Gerätes helfen und eine Hilfe im Oregon-Einstellungsdschungel sein.

Der Setup-Guide basiert im Wesentlichen auf eigenen Tests und Erfahrungen und erhebt keinen Absolutheitsanspruch!

Weitere Oregon 700 / 750 Ressourcen:

Oregon 700/750(t): Menü "Einrichten" – Teil 1
Oregon 700/750(t): Menü "Einrichten" – Teil 2
Oregon 700/750(t): Menü "Einrichten" – Teil 3
Oregon 700/750(t): Menü "Einrichten" – Teil 4

Oregon 700 / 750 – System

  • Satellit:
    1. Satellitensystem: "GPS + GLONASS" wählen, wer die Akkulaufzeit verbessern möchte stellt nur "GPS" ein.
    2. WAAS/EGNOS: “Aus”, der Empfang von WAAS/EGNOS Korrektursignalen bringt in der Outdoor-Praxis (Wandern, Biken, Geocaching) erfahrungsgemäß keine signifikanten Vorteile.
    3. Allerdings: "Alle Systeme einschalten und das Beste hoffen …" ist auch eine Methode!
  • Textsprache: Deutsch
  • USB-Modus: Empfohlene Einstellungen sind "Garmin Spanner" oder "MTP".
    Garmin Spanner: Beim Anschliessen an eine externe Stromversorgung (z.B. Netzstecker mit USB-Kabel) wird der Oregon mit Strom versorgt; beim Verbinden mit einem PC erscheint die Frage USB-Kabel erkannt…Massenspeichermodus…ja/nein auf dem Display. Bei "nein" wird der Oregon mit Strom versorgt, bei "ja" geht der Oregon in den Massenspeichermodus über; dann besteht Zugriff auf den internen Speicher bzw. die eingelegte microSD-Karte.
    MTP (Media Transfer Protokoll): Der Oregon geht beim Anschliessen an einen PC sofort in den Massenspeichermodus über und wird in den Windows-Explorer wie ein Smartphone (ohne Laufwerksbuchstaben) eingebunden. Vorteil dieser neuen Einstellung: Beim Abkoppeln vom PC wird die Windows-Funktion "Hardware sicher entfernen" nicht mehr benötigt, der Oregon muss einfach nur abgesteckt werden.
  • Tasten konfigurieren: In diesem Menü werden der Einschalt- und der Schnellwahltaste Funktionen zugewiesen. In Abhängigkeit vom Profil bzw. den eigenen Gepflogenheiten einstellen. Siehe auch unten, Kurzbefehle.
  • Modus: Auswahl zwischen "Aktivität" (Standardeinstellung) und "Klassisch". Beim klassischen Modus entfällt nach dem Starten des Gerätes die praktische Auswahl der Aktivität, der Oregon startet dann mit dem zuletzt genutzten Profil. Wird der klassische Modus gewählt, dann sollte noch unter "Einrichten > Benutzermenü" das Hauptmenü konfiguriert werden. Im klassischen Modus fällt die Benutzeroberfläche ähnlich zum Oregon 6×0 aus; außerdem gibt es die automatisch angezeigte, durchaus störende Menüleiste (Starten der Trackaufzeichnung etc.) am unteren Bildschirmrand nicht mehr.
  • AA-Batterietyp (beim Verwenden des im Gerät aufladbaren Garmin NiMH-Akkupacks wird dieses Menü ausgeblendet!): Verwendeten Akku-/Batterietyp einstellen (Alkaline/Lithium/NiMH/Vorgel. NiMH-Akku); "vorgel. NiMH-Akku" bei Akkus mit geringer Selbstentladung (LSD low self discharge) wählen (z.B. von eneloop).

Screenshots (von links nach rechts): Unterschiedliche Einstellungen für “Satellitensystem” bzw. “WAAS/EGNOS

  • Satelliten: 01 – 28 GPS
  • Satelliten: 01 – 32 GPS, 65 – 88 GLONASS
  • Satelliten: 01 – 32 GPS, 49 EGNOS, 65 – 86 GLONASS; "D" Gerät empfängt und nutzt EGNOS Korrekturwerte

Oregon 700 / 750 – Anzeige

  • Display-Beleuchtung: Zeitdauer für die Display-Beleuchtung. Bei einer Einstellung von beispielweise einer Minute wird die Beleuchtung nach 60 Sekunden auf 0% reduziert. Konfiguration je nach Outdoor-Aktivität vornehmen, dabei eine möglichst kurze Zeit zum Minimieren des Energieverbrauchs einstellen (das Display ist der größte Verbraucher!).
  • Ausrichtung fixieren: Für viele Aktivitäten ist die Einstellung "Hochformatsperre" sinnvoll, damit der Displayinhalt permanent im Hochformat angezeigt wird.
  • Screenshot: Erstellen von Screenshots, ausschalten.
  • Energiesparmodus: Wird “Ein” gewählt, erfolgt ein komplettes Abschalten des Displays gemäß der in “Display-Beleuchtung” gewählten Zeitdauer. Durch einen Tastendruck wird es wieder aktiviert. Zum Wandern, wenn nur relativ selten auf das Display geschaut wird, aktivieren. Zum Mountainbiken besser ausschalten, dann ist ein schneller Blick auf die Karte ohne zusätzliche Interaktion möglich.

Oregon 700 / 750 – Darstellung

  • Modus: Bei "Modus" zwischen "Automatisch/Tag/Nacht" wählen. "Automatisch" bedeutet einen automatischen Wechsel zwischen den Farb-Einstellungen in Abhängigkeit von der Tageszeit. Für viele Outdoor-Aktivitäten ist "Tag" eine gute Wahl.
  • Tagfarbe: Nach Lust und Laune einstellen.
  • Nachtfarbe: Nach Lust und Laune einstellen.
  • Steuer. im Querformat: Je nach Einstellung werden im Querformat bestimmte Bildschirmelemente auf der rechten oder linken Seite angeordnet (Screenshot unten), gemäß den persönlichen Präferenzen einstellen (siehe auch: Anzeige > Ausrichtung fixieren).
Steuerelemente im Querformat, rechts angeordnet

Oregon 700 / 750 – Bluetooth

  • Status: Zum Verbinden mit einem Smartphone einschalten.
  • Benachrichtigungen: Zum Anzeigen von Benachrichtigungen auf dem Oregon aktivieren.
  • Telefon entfernen: Verbindung zum Smartphone aufheben

Oregon 700 / 750 – WLAN

  • WLAN: Ein-/Ausschalten.
  • Netzwerk hinzuf.: WLAN hinzufügen.
  • Verbundenes WLAN: Antippen und Netzwerk entfernen.

Oregon 700 / 750 – Karte

  • Karten konfigurieren: Aktivieren/Deaktivieren der auf dem Oregon bzw. der Speicherkarte installierten Karten. Die "Worldwide Basemap" aktiviert lassen, damit das Regenradar funktioniert!
  • Ausrichtung:
    • "Nord oben" > Karte wird am Display immer nach Norden ausgerichtet, egal wie der Oregon gehalten wird (verlängert die Akkulaufzeit).
    • "In Bewegungsricht." > Karte wird in Fahrtrichtung ausgerichtet (sinnvoll z.B. beim Fahrradfahren bzw. beim Navigieren mit Tracks, Routen oder Wegpunkten).
    • "Fahrzeugmodus" > Karte wird in Fahrtrichtung ausgerichtet und gekippt (sinnvoll beim Einsatz als Autonavi)
  • Anzeige: Auswahl zwischen unterschiedlichen, oberhalb der Karte angezeigten Informationen. Je nach Aktivität/Profil einstellen, z.B. für Geocaching "Geocache" wählen. Sinnvoll kann auch der Modus "Benutzerdefiniert" sein, Beispiel: "Beim Navigieren > Kleine Datenfelder", "Nicht beim Navigieren > keine" (ohne aktive Navigation nimmt die Karte dann das ganze Display ein, sorgt für eine bessere Übersicht). Siehe Screenshots unten!
  • Hilfetext: Wenn aktiviert werden bei aktiver Navigation auf der Kartenseite Infos wie z.B. "Weiter Richtung Parkring" eingeblendet (gilt nicht für Luftlinien-Routing!). Ob man diese Info braucht ist Geschmackssache, da der Hilfetext viel Platz einnimmt. Die Einstellung "Immer" sollte vermieden werden, da dann dauerhaft der Hinweis "Navigationsbereit" eingeblendet wird. Wer den Hilfetext unbedingt benötigt, sollte am besten "Beim Navigieren" verwenden.
  • Kartenaufbaugeschwindigkeit: "Normal" wählen, soll Strom sparen und reicht in der Regel aus.
  • Erweiterte Einst.: Siehe nächste Abbildung!
Karte > Anzeige: Typ kleine Datenfelder
Karte > Anzeige: Typ Freizeit
Karte > Anzeige: Typ Kompass

Oregon 700 / 750 – Karte – Erweiterte Einstellungen

  • Details: "Normal" reicht für den Detaillierungsgrad der Karte in der Regel aus (bei mehr Details dauert der Kartenaufbau beim Zoomen/Verschieben länger).
  • Plastische Karte: Die plastische Geländedarstellung der Garmin-Karten vermittelt einen anschaulichen Eindruck des Geländes. Die Karte erscheint in den "Schattenbereichen" allerdings dunkler, die Ablesbarkeit kann dadurch beeinträchtigt werden. Deshalb lautet die Empfehlung: "nicht anzeigen". Alternativ "automatisch" einstellen, dann verschwindet die plastische Karte beim Vergrößern der Karte. Zum Anzeigen in allen Maßstabsbereichen "Zeigen wenn verfügbar" wählen.
  • Fahrzeugtyp: Symbol für die Darstellung der aktuellen Position, "Standard" belassen.
  • Zoomsteuerungen:
    • Auto-Zoom: eventuell nur bei Kfz-Navigation einschalten, ansonsten "aus"
    • Schaltflächen im Hochformat: Anordnung der plus/minus Symbole zum Zoomen der Karte; wer die Karte nur mit Fingergesten steuern möchte, kann auch "aus" wählen.
    • Schaltflächen im Querformat: Anordnung der plus/minus Symbole zum Zoomen; wer die Karte nur mit Fingergesten steuern möchte, kann bei "aus" bleiben.
  • Zoom-Maßstäbe: "Automatisch" belassen
  • Textgrösse: Jeweils "Klein" oder "Mittel" wählen, in der Einstellung "Gross" können die Bezeichnungen auf der Karte stören. Mit "Keine" werden die Beschreibungen für das jeweilige Element ausgeblendet.
Plastische Karte aktiviert
Plastische Karte deaktiviert

Oregon 700 / 750 – Registrierung (Trackaufzeichnung)

  • Aufzeichnungsart: In Abhängigkeit von der Aktivität wählen. Sehr gute Ergebnisse werden in der Regel mit der Einstellung "Automatisch" erzielt, beim Wandern hat sich auch die Einstellung "Distanz" bewährt. Nach "Zeit" hat den Nachteil, dass auch im Stillstand – je nach Vorgabe – sehr viele Trackpunkte aufgezeichnet werden. Der Track weist dann störende Punktwolken auf (lässt sich allerdings durch ein Aktivieren der Funktion "Auto Pause" vermeiden).
  • Intervall: In Abhängigkeit von der "Aufzeichnungsart" definieren.
    • "Automatisch": Nicht unbedingt das Intervall "Am häufigsten" wählen, "Normal" reicht vielfach aus. Bei einigen Sportarten (z.B. Seekajaken) ist "Seltener" oder "Am seltensten" ausreichend. Je nach gewähltem Intervall zeichnet der Oregon 7×0 unterschiedlich viele Trackpunkte auf.
    • "Distanz": Beim Wandern alle 10 m einstellen.
  • Auto Pause: Wenn aktiviert wird die Trackaufzeichnung automatisch unterhalb einer frei definierbaren Geschwindigkeit gestoppt, oberhalb dieser Schwelle läuft die Aufzeichnung weiter. Achtung: Bei einem zu hohem Geschwindigkeitswert besteht die Gefahr, dass bei einem extrem langsamen den Berg Hochkurbeln bzw. Gehen die Aufzeichung aussetzt. Deshalb ausschalten oder einen niedrigen Wert eintragen (kleinster möglicher Wert: 2,41 km/h).
  • Auto-Start: Wenn aktiviert startet die Trackaufzeichnung automatisch nach dem Einschalten des Gerätes (sobald die Position bestimmt ist). Tipp: Wer die Funktion verwendet sollte die Trackaufzeichnung unmittelbar vor dem Starten der Tour noch einmal löschen, damit der Beginn des Tracks und der eigentliche Startpunkt der Tour übereinstimmen. Grund: Nach dem Einschalten des Oregon kann es vorkommen, dass die erste Positionsbestimmung und somit der erste Trackpunkt recht weit vom aktuellen Standort entfernt liegen.

Oregon 700 / 750 – Registrierung – Erweiterte Einstellungen

  • Ausgabeformat: Ausgabeformat für die Aufzeichnungen (Dateien im gpx- oder/und fit-Format). Empfehlung: GPX/FIT aktivieren. GPX-Daten werden im Track-Manager, FIT-Daten im Aktivitätenprotokoll angezeigt. Eine kombinierte Ausgabe hat folgende Vorteile:
    1. Wird ein aufgezeichneter Track im Track-Manager gelöscht, dann läßt er sich im Aktivitätenprotokoll mit der Funktion “Als Track speichern” aus der fit-Datei wieder herstellen.
    2. Im Track-Manager gibt es gegenüber dem Aktivitätenprotokoll zusätzlich die nützlichen Funktionen "Farbe" (Farbe des Tracks auf der Karte) und "Auf Karte anzeigen" (Anzeigen des Tracks auf der Karte).
  • Automatisch archivieren: Dahinter verbirgt sich ein automatisches Archivieren der Trackaufzeichnung; „Wenn voll“ ist die in der Regel sinnvolle Einstellung. "Täglich" kann bei mehrtägigen Touren sinnvoll sein.
  • Reiseaufzeichnung: In der Einstellung “Während der Aktivität” sind die Reisedaten (z.B. der Tageskilometerzähler im Reisecomputer) an eine aktive Trackaufzeichnung gekoppelt; in der Einstellung “Immer” werden die Reisedaten bei eingeschaltetem Gerät permanent aktualisiert. Generelle Empfehlung: „Während der Aktivität".
  • Daten zurücksetzen: Wird “Aktivität und Reise” gewählt, dann werden beim Löschen der aktuellen Trackaufzeichnung zusätzlich die mit der Aufzeichnung verbundenen Reisedaten zurückgesetzt. In der empfohlenen Einstellung “Auswahl” kann gewählt werden, welche Daten (Aktuelle Aktivität, Reisedaten) gelöscht werden (siehe Screenshots unten)

Daten zurücksetzen: Einstellungen "Aktivität und Reise" (links) bzw. „Auswahl“ (rechts)

Oregon 700 / 750 – Routing

  • Aktivität: In Abhängigkeit vom Einsatzzweck und dem verwendeten Kartenmaterial wählen.
    • "Luftlinien-Routing" ("Über Stock und Stein") > Gerade Linie zum Ziel (Geocaches, Wegpunkte, POIs etc.) bzw. bei Routen von Punkt zu Punkt.
    • “Autofahrt / Motorradfahren / Mountainbiking etc.” > Automatisches Routing zum Ziel (Wegpunkte, POIs, Adressen etc.), in Abhängigkeit vom Verwendungszweck einstellen (Voraussetzung: eine routingfähige Karte ist installiert und mit dem Profil verknüpft, z.B. eine Garmin Karte mit Active Routing)
    • "Auswahl": Auswahl der Aktivität nach der Zieleingabe.
  • Rechenmethode: Je nach Aktivität und den persönlichen Präferenzen einstellen. Einstellung “Auswahl”: Nach dem Aktivieren der Navigation zu einem Ziel wird die Berechnungsmethode abgefragt. Wenn "Aktivität > Auswahl" eingestellt ist, dann wird die Rechenmethode automatisch auf "Auswahl" gesetzt.
  • Auf Strasse zeigen: "Aus", außer beim Navigieren auf Straßen (z.B. Auto, Rennrad).
  • Routenneuberechnung: Neuberechnung der Route beim Abweichen von der Vorgabe, "Automatisch" einstellen.
  • Vermeidung einrichten: Einzelne Elemente in Abhängigkeit von der Aktivität de-/aktivieren.

Oregon 700 / 750 – Töne

  • Töne: Aktivieren (mit "Aus" werden sämtliche Töne deaktiviert)
  • Nachrichten-Signalton: Die Signaltöne können zwar störend sein, haben aber auch Vorteile. Wenn aktiviert, gibt es z.B. bei Verlust des GPS-Empfangs oder schwachen Batterien einen akustischen Hinweis.
  • Abbiegewarnungen: Hinweistöne beim Abbiegen, praktisch z.B. beim Navigieren mit Routen oder bei Verwendung als Auto-Navi, über ein Submenü weiter konfigurierbar.
  • Annäherungsalarme: Hinweistöne für Wegpunkte, aktivieren per Submenü "Annäherungstöne > Ein". Für jede weitere Option ist ein separater Ton wählbar, alternativ läßt sich jede Option deaktivieren.

Ausführliche InfosSignaltöne, Abbiegewarnungen, Annäherungsalarme

Oregon 700 / 750 – Fahrt (sinnvoller wäre: "Richtung")

  • Anzeige: Art der Richtungsanzeige, für die meisten Anwender dürfte der Eintrag "Richtungsbuchstaben" die größere Aussagekraft haben (Anzeige z.B. von "NW" oder "S"). Alternativ "Grad" wählen, dann wird statt "S" > "180°" angezeigt.
  • Nordreferenz: Nur beim Navigieren mit Karte und Kompass wichtig, im Normalfall die Standardeinstellungen belassen.
  • Zielfahrt-Linie/Zeiger: "Peilung" einstellen (klein / mittel / groß ist Geschmackssache). "Kurs (CDI)" macht z.B. beim Seekajaken Sinn, um die Abweichung vom Steuerkurs anzeigen zu lassen (Tipp: Auf der Kompassseite kann über das "Hamburger-Menü" unten rechts und die Funktion "Maßstab einrichten" die CDI-Skala eingestellt werden).
  • Kompass: Einstellung "Automatisch" belassen, "Aus" deaktiviert den elektronischen Kompass.
  • Kompasskalibrierung: Kalibrieren des Kompasses (vor jeder Tour durchführen)
Fahrt Einstellungen: Peilung groß, Anzeigetyp Grad
Fahrt Einstellungen: Peilung mittel, Anzeigetyp Richtungsbuchstaben
Fahrt Einstellungen: Peilung klein, Anzeigetyp Mil (Military)
Fahrt Einstellungen: Kurs CDI, Anzeigetyp Grad

Oregon 700 / 750 – Höhenmesser

Die Einstellungen hängen vom gewählten Barometermodus ab

  • Auto-Kalibrierung (nur im Barometermodus "Höhenmesser"): Automatische Kalibrierung des Höhenmessers anhand der GPS-Höhe.
    • “Aus”: ausgeschaltet
    • “Einmal”: Der Oregon 7×0 wird automatisch nach dem Einschalten kalibriert (Voraussetzung: GPS-Empfang und Position bestimmt).
    • “Fortlaufend”: Die Kalibrierung erfolgt kontinuierlich während der Oregon GPS-Signale empfängt
  • Barometermodus: Je nach Funktion
    • "Höhenmesser" > Aufzeichnung auf Tour
    • "Barometer" > Stationärer Einsatz als Wetterstation (die Funktion "Luftdrucktendenz-Aufz > Immer speichern" (= Speichern des Luftdrucks im ausgeschalteten Zustand) wie beim Oregon 6×0 gibt es beim Oregon 7×0 derzeit nicht!)
  • Profiltyp: Je nach Voreinstellung (Höhenmesser, Barometer) wählen
    • "Höhe/Zeit, Höhe/Distanz" > Höhenmesser
    • "Barometrischer Druck, Umgebungsdruck" > Barometer ("Barometrischer Druck" = Luftdruck bezogen auf Meereshöhe)
  • Höhenmesserkalibrierung: Manuelles Kalibrieren des Höhenmessers über Höhe, Luftdruck oder GPS-Höhe (vor jeder Tour durchführen).

Oregon 700 / 750 – Geocaching

  • Geocaching Live: siehe unten
  • Geocache-Stil: Sinnvoll ist "Namen anzeigen"
  • chirp-Suche: "Aus", außer bei Verwendung eines Chirps
  • chirp!22 progr.: nur bei aktivierter chirp-Suche
  • Filtereinstellungen: Anlegen/Modifizieren von Geocaching-Filtern
  • Gefundene Geocaches: Anzahl der gefundenen Geocaches, wird automatisch aktualisiert (Zahl lässt sich durch Antippen modifizieren).

Oregon 700 / 750 – Geocaching Live

  • Mitgliedsname
  • Gerätereg. aufheben: Gerät aus dem Geocaching.com Profil entfernen
  • Live-Daten entfernen: Löschen aller über die Live-Schnittstelle auf das Gerät heruntergeladenen Daten (manuell auf das Gerät kopierte Daten bleiben erhalten).
  • Geocache Lists: Auflistung aller bei Geocaching.com "Ready for Download" Pocket Queries, Queries lassen sich einzeln herunterladen
  • Auto Upload Logs: Automatischer Upload des Logs zu Geocaching.com (inklusive Kommentar)

Oregon 700 / 750 – ANT Sensor

Alle Sensoren je nach Aktivität ein-/ausschalten

  • Herzfrequenzsensor
  • Geschwindigkeitssensor
  • Trittfrequenzsensor
  • Gesch.-/TF-Sens. (kombinierter Geschwindigkeits- / Trittfrequenzsensor)
  • tempe-Sensor (Temperatursensor)

Oregon 700 / 750 – Fitness

  • Auto Lap: In Abhängigkeit von der vorgegebenen Distanz wird automatisch eine Runde gespeichert.
  • Aktivitätstyp: Aktivität wählen (relevant für den Upload zu Garmin Connect)
  • Benutzer: Daten wie Alter, Gewicht etc. eingeben.
  • Herzfrequenz-Bereiche: Definition der individuellen Herzfrequenzbereiche. Die einzelnen Bereiche werden automatisch auf Basis der maximalen Herzfrequenz berechnet (lassen sich aber auch separat einstellen).

Oregon 700 / 750 – Marine

  • Seekartenmodus: Je nach Kartenmaterial (z.B. Garmin BlueChart Karten) und Aktivität "Fischer", "Nautisch" oder "aus" wählen; bei Nichtverwendung deaktivieren (Beispiele siehe unten: links "Nautisch", rechts "Fischer")
  • Darstellung: Darstellung von marinen Navigationshilfen (sorry, keine eigenen Erfahrungen)
  • Marinealarme: Anker-/Kursabweichungs-/Tief-/Flachwasseralarme einstellen

links: Garmin Bluechart g2: Kieler Hafen, nautisch
rechts: Garmin Bluechart g2: Kieler-Hafen, Angeln

Oregon 700 / 750 – Kurzbefehle

Erstellen / Bearbeiten / Löschen von Kurzbefehlen. Die Kurzbefehle lassen sich zu einem Menü hinzufügen oder mit einer Hardwaretaste verknüpfen (siehe: System > Tasten konfigurieren), auf diese Weise ist ein schneller Zugriff auf wichtige Funktionen möglich.

  • "+Kurzbefehl erstellen":
    1. Name: frei wählen (z.B. Nach Hause)
    2. Symbol: aus Liste auswählen
    3. Aktivität: Einer Aktivität zuordnen (z.B. "Auto") oder "Keine" wählen
    4. Einrichten: Hier lassen sich mehrere Einstellungen hinterlegen.
    5. Zieleingabe: Einen Wegpunkt als festes Ziel aktivieren (z.B. Wohnort).
    6. Anwendung: Eine Anwendung mit dem Kurzbefehl verknüpfen.

Oregon 700 / 750 – Benutzermenü

(Nur in der Einstellung klassischer Modus vorhanden)
Hinzufügen / Löschen / Anordnen von Elementen im Hauptmenü bzw. der Schublade sowie ändern des Dashboard-Typs. Änderungen an der Schublade wirken sich auch auf die Schublade im Modus "Aktivtäten" aus.

Oregon 700 / 750 – Trainingsseiten

Aktivieren / Deaktivieren / Anordnen von einzelnen Seiten. Die erste Seite in der Liste wird nach dem Starten einer Aktivität zuerst angezeigt.

Screenshot: Menü im klassischen Modus mit einer größeren Auswahl an Seiten.

Oregon 700 / 750 – Positionsformat

  • Positionsformat: Format für die Positionsangaben. Für Geocaching und Seefahrt ist die Einstellung "hddd°mm.mmm'" sinnvoll, ansonsten "UTM UPS" wählen
  • Kartenbezugssystem: Standardeinstellung "WGS84" belassen, Änderung nur beim Navigieren mit Papierkarten notwendig (= analog zu der Angabe auf der Papierkarte einstellen).
  • Kartensphäroid: Standardeinstellung belassen, Änderung nur beim Navigieren mit Papierkarten notwendig (= analog zu der Angabe auf der Papierkarte einstellen).

Oregon 700 / 750 – Einheiten

  • Tempo/Distanz: Metrisch
  • Vertikalgeschwindigkeit: je nachdem
  • Höhe (bzw. Tiefe): Meter
  • Temperatur: Celsius
  • Druck: Millibar (oder die internationale Einheit Hektopascal)

Oregon 700 / 750 – Zeit

  • Zeitformat: Die bei uns übliche "24 Stunden" Anzeige wählen.
  • Zeitzone: "Automatisch" ist die beste Wahl.

Oregon 700 / 750 – Eingabehilfe

  • Touchscreen-Empfindlichkeit: "Normal" aktivieren, "Handschuh" ist nur nötig, wenn die Bedienung z.B. mit langen Fahrrad-Handschuhen erfolgen soll.
  • Textgröße überprüfen: "Normal" reicht aus, mit "Groß" werden Texte größer (z.B. die Beschreibungen von Geocaches)
  • Bildlaufsteuerungen: Wenn aktiviert erscheinen zwei zusätzliche Pfeile unterhalb von Listen, durch ein Antippen lässt sich durch die Listen blättern (Beispiele: siehe ganz oben, Screenshots "Menü Einrichten"). Sinnvoll beim Tragen von Handschuhen.

Oregon 700 / 750 – Aktivitäten

Erstellen / Löschen / Umbenennen / Verschieben von Aktivitäten (Profilen): Empfohlen wird, eigene Aktivitäten einzurichten. Siehe: Setup-Grundlagen.

Oregon 700 / 750 – Reset

  • Reset: Reisedaten: Löschen von Daten wie aufgestiegene Höhenmeter, Tagesstreckenzähler oder Zeit in Bewegung. Der "Kilometer-/Streckenzähler" (= alle aufgezeichneten Kilometer) wird nicht zurückgesetzt! Reisedaten vor jeder Tour zurücksetzen.
  • Alle Wegpkt. löschen: Sämtliche Wegpunkte löschen (nur bei Bedarf durchführen).
  • Aktuelle Aktivität lö.: Löschen der aktuellen Aktivität (= Tracklog, Trackaufzeichnung).
  • Aktivitätseinst. zur.s: Die aktuell gewählte Aktivität auf Werkseinstellungen zurücksetzen.
  • Reset: Alle Werte: Den Oregon 7×0 auf Werkseinstellungen zurücksetzen.

Oregon 700 / 750 – Info

Aktuelle Software-Versionen, Gerätekennung und rechtliche Infos.

Oregon 750t – Kamera

Die Optionen sind recht übersichtlich, dazu gehören die Auswahl des Speicherplatzes (empfohlen: Datenkarte = microSD Karte) und die Auflösung (sinnvoll: 8 MP).

Schreibe einen Kommentar

78 Gedanken zu „Alle Einstellungen – Garmin Oregon 700 & Garmin Oregon 750t“

  1. Hallo
    seit dem letzte Update funktioniert beim ORIGON 700 und ORIGON 600 die Display Beleuchtung nicht mehr. Was kann der Grund sein?
    Gruß August

    Antworten
    • Hallo,

      bei meinen Geräten geht es – und dass der gleiche Fehler beim 600 UND 700 auftritt ist wohl unwahrscheinlich!

      Bedienungsfehler?

      VG

      Antworten
  2. Hallo Joachim,

    Auf dem Oregon 750 habe ich die Topo Deutschland V8.
    Hier hardere ich mit den Grössen der Ortsnamen und der Unterscheidung zwischen Ortschaften und Siedlungen.
    Alles ist gleich KLEIN eingezeichnet, ob Grossstadt wie Köln, Kleinstadt oder 15 Häuser Siedlungen, wo der Strassenname wie die Ortschaft heisst.
    Viele Ortsnamen erscheinen auch erst, wenn man ganz weit rein zoomt.
    Und das ganze unterliegt scheinbar keinem System.

    Wie kriege ich die Ortsnamen grösser?
    Unter Einstellungen – Karten – erweiterte Einstellungen gibt es „Zoomsteuerungen“, „Zoommassstäbe“ und „Textgrössen“.
    Aber nichts davon beeinflusst die Grösse der Ortsnamen.

    Würde mich über einen Tip sehr freuen!

    Gruss + Danke,

    Harry

    Antworten
  3. Hallo!

    Ich habe ein Oregon 750T mit Firmware 5.00.

    Ich habe 2 Fragen.

    1. Wie kann man beim "Wandern" Aktivitätsprofil die Höhenlinien einschalten? Beim Profil "Bergsteigen" werden sie angezeigt. Ich benutze die vorinstallierte Garmin Topo Karte.

    2. Wenn ich die Funktion "Auto Pause" beim Aufzeichnen benutze startet die Aufzeichnung nach einer Pause manchmal nicht. Kennen sie das Problem?

    MfG Jochen

    Antworten
    • Hallo,

      zu 1: Ich kenne die auf dem Oregon vorinstallierte Garmin TopoActive Karte nicht, aber auf anderen Geräten haben diese Karten eigentlich keine Höhenlinien … ist bei dem Profil Bergsteigen evtl. noch eine andere Karte mit Höhenlinien aktiviert? Höhenlinien lassen sich als solche nicht de/aktivieren, außer siehe https://www.navigation-professionell.de/garmin-topoactive-hoehenlinien/
      zu 2: Ja, die Auto Pause funktioniert nicht sehr zuverlässig, ich benutze sie deshalb nicht.

      VG

      Antworten
  4. Hallo, habe ein Oregon 700 mit der Firmware 4.0

    Habe 2 Frage dazu:
    1) Wenn ich das Gerät einschalte, wird man genötigt den Track aufzuzeichnen und "Start" wird auf der Karte angezeigt. Wegdrücken bringt nichts, kommt ständig wieder.
    Die Einstellung bei Registrierung ist "Auto-Start Aus". Möchte den Track nur bei Bedarf starten, wo kann man das einstellen?
    2) Wenn die Trackaufzeichnung läuft, kann ich die Karte nicht verschieben und nur zoomen, verschieben der Karte geht erst wenn ich die Aufzeichnung stoppe.
    Früher konnte ich die Karte auch bei einer Aufzeichnung verschieben, kann aber sein das war noch bei meinem Oregon 600.
    Besten Dank und viele Grüße, Herbert

    Antworten
    • Hallo,
      wechseln Sie in den klassischen Modus: "Einrichten > System > Modus" – dann sollten die "Probleme" behoben sein, der Oregon 700 verhält sich dann quasi wie ein Oregon 600.

      VG

      Antworten
      • Vielen Dank für die schnelle, freundliche und kompetente Antwort.
        Mit der Einstellung funktioniert das Gerät wieder wie gewünscht 🙂
        Ganz großes Lob und viele Grüße, Herbert

        Antworten
  5. Ich habe das Garmin Oregon 700, die Topo Deutschland 2010 und die neueste OSM Freizeitkarte Deutschland.
    Wenn ich die Stecknadel in der Topo Karte auf eine Straße mit Namen, einen Fluss, ein Gebäude o.ä. positioniere, dann bekomme ich in der Kopfzeile genau dies sofort angezeigt.
    Positioniere ich die Stecknadel jedoch auf eine Straße ohne Namen oder einen Wanderweg, dann erscheint in der Kopfzeile zunächst nur die Position und erst bei erneutem Drücken erscheint "Wanderweg", "Pfad" o.ä. Das ist schlecht.
    Noch schlechter ist das Ergebnis bei der OSM Karte. Ist dort die unqualifizierte, jedoch häufig anzutreffende Information [Radweg] hinterlegt, dann erscheint die zusätzliche Information über die Wegeklassifikation (z.B. Wanderweg -/2/3), welche man in Basecamp sehen kann, auf dem Gerät überhaupt nicht! Auch nicht im Sandwichmenu neben der Kopfzeile.
    Ein Freund sagte mir, dass dieses Problem bei ihm im Montana nicht auftritt. Könnt Ihr das Problem im Oregon 700 nachvollziehen und gibt es eine Lösung dafür???

    Antworten
    • Hallo,
      ja, das erste Beispiel ist nachvollziehbar – ich sehe dies aber nicht als Problem an …
      Das zweite Beispiel – Wegeklassifikation – jedoch nicht, funktioniert mit der OSM Freizeitkarte , siehe Bild. Sind bei Ihnen vielleicht mehrere Karten gleichzeitig aktiviert? Ansonsten wüsste ich keine Lösung.
      VG

      Oregon 700 - Bergweg in der OSM Freizeitkarte

      Antworten
      • Hallo, der Bergweg wird auch bei mir angezeigt und zwar deshalb, weil nicht gleichzeitig die Information [Radweg] hinterlegt ist.
        Nehmen Sie mal einen Wanderweg, bei dem gleichzeitig [Radweg] in Basecamp zu sehen ist. Dann sollte die Wegeklassifikation (z.B. Wanderweg -/2/3) beim Oregeon nicht mehr zu sehen sein. Richtig?

        Antworten
        • Hallo, ehrlich gesagt habe ich nicht die Zeit mir dies so im Detail anzuschauen (und halte es auch für nicht so wichtig …) – davon abgesehen lässt sich diesbezüglich nichts einstellen, damit müssen wir leben!
          VG

          Antworten
  6. Wie kann ich eine geplante Route mit BaseCamp auf mein Oregon 700 übertragen, ohne das mir beim Aufrufen der Route im O700 dann die Aussage kommt
    funktioniert nur mit max 50 WP.?

    Antworten
    • Dazu folgendes:

      Werden Routen zum automatischen Routing eingesetzt, dann können sie nur jeweils 50 Punkte haben; das Limit von "250 Punkte pro Route" gilt nur bei Luftlinien-Routing.

      In BaseCamp lassen sich in den einstellungen die Übertragungs-Einstellungen justieren, dort gibt es einen Punkt Routenübertragung, dies mal durchprobieren.

      VG

      Antworten
  7. Hallo Zusammen !

    mein 750t hat bei örtlichem stillstand ständige kurze Strecken und Geschwindigkeitsmessungen ,was den Schnitt und die Gesamtstrecke jedesmal erheblich verfälscht ! Ist das hinzunehmen ?

    mit freundlichen Grüßen
    Rupert Metz

    Antworten
    • Hallo,
      dies ist ganz normal da der GPS-Empfänger kontinuierlich die Positionen bestimmt, da diese immer etwas voneinander abweichen wird dies als Bewegung mit den genannten Folgen interpretiert … am besten keine Pausen machen 🙂 oder ausschalten.

      VG

      Antworten
  8. Hallo,
    kann mir jemand sagen, wie ich bei meinem Oregon 700 über WLAN ein Software- oder Firmware-Update hin bekomme?
    Beim Zumo 396 vom Motorrad geht das problemlos.
    Ist doch beides Garmin.
    Oder nicht?

    Antworten
    • Hallo,
      gute Frage!

      In unserem Oregon Test haben wir geschrieben:

      Anderseits nehmen der Garmin Oregon 700 und der Garmin Oregon 750t auch per WLAN Verbindung mit dem Netz auf, was
      Geocaching Live (s. unten),
      die Abfrage von Wetterdaten,
      das Herunterladen von EPO Satellitendaten sowie
      den Upload von Aktivitäten in die Plattform Garmin Connect ermöglicht,
      angekündigt aber noch (?) nicht realisiert: drahtlose Updates (ohne Garmin Express)

      Meines Wissens ist dies Funktion bislang nicht nachgerüstet worden, über Bluetooth & Smartphone gehts aber.

      VG

      Antworten
  9. Hallo Garmin-Freunde
    Ich suche die Angabe der gesamten Höhenmeter, die ich bei einer eingegebenen Tour mit mehreren Zielen zurücklegen werde. Es zeigt entweder die Höhenmeter bis zum nächsten Wegpunkte, oder die Höhenmeter zwischen Abfahrt und Zielort an, jedoch nicht die Höhenmeter er zu fahrenden Strecke
    Kann. Mir jemand helfen, das wäre super, da ich mich immer wieder mit der Höhenangabe verschätze und ich kaum ans Ziel komme 🙁
    Schöne Ostern und Bieber gsund
    Armin

    Antworten
  10. Hallo
    Eine Super Seite, die hat mir sehr geholfen.

    Ich habe mir ein Oregon 750t zugelegt. Das Haupmenü habe ich so gelassen wie ich es bisher gewohnt war, also mit 16 Icons.
    Bei Oregon 650t konnte ich den Hintergrund frei wählen, z.B. "Wave"
    Das finde ich beim 750t nicht mehr. Es funktioniert nur der Tages oder der Nachtmodus. Ist das wirklich so?

    Noch eine andere Frage: von den über 8Gb Speicher sind bei mir gerade noch etwa 250Mb frei. Keine Chance also noch irgendeine
    Karte zu speichern. Welche Dateien kann ich ohne die Funktion des GPS zu gefährden, löschen. Die geladenen Karten brauche ich nicht unbedingt

    Antworten
    • Hallo,
      ja, dies ist so, bei den Hintergründen gibt es keine Möglichkeiten.
      Die vorinstallierten Karten lassen sich löschen, vorher würde ich aber eine Komplettsicherung machen … für alle Fälle. Es dürften die Dateien gmapprom.img und gmapprom1.img sein (ich habe keinen 750t, kann also nicht genau sagen welche es exakt sind.) alle anderen kleinen Dateien wie *.unl, *.gma, *.sum nicht löschen.

      VG

      Antworten
  11. Hallo,

    bei meinem Oregon 700 ist die Tracklinie sehr schmal, so dass ich diese während der Fahrt schon mal mit anderen Linien verwechsele. Auf einem anderen Oregon habe ich die Linie breiter gesehen. Wie kann ich die Anzeige der Tracklinie verbreitern?

    Antworten
  12. Hallo,
    mein OREGON 450 funktioniert für meine Bedürfnisse tadellos. Nun habe ich mir ein Tablet (Galaxy S3 LTE) zugelegt, weil mein Oregon 450 OTG nicht unterstützt. Also habe ich mir ein OREGON 700 gekauft. Die Enttäuschung ist jedoch groß. Trotz OTG-Kabel erkennt mein Tablet das Navi nicht. Ich möchte gerne Tracks von Tablet auf das Oregon 700 übertragen.

    Was mache ich falsch???

    Vielen Dank im Voraus für eine hilfreiche Antwort.

    Antworten
  13. Hallo Zusammen

    erstmal grosses Lob und Dank für den sehr hilfreichen Artikel.

    Meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit im Startscreen einen Text einzugeben (meinen Namen z.B.)

    Beste Grüße aus dem Wienerwald
    Globres

    Antworten
  14. Guten Tag,
    Ich möchte auf der Festplatte meines Oregon 700 eine Straßenkarte (Europa) installieren, damit ich die Topo auf SD und gleichzeitig eine brauchbare Straßenkarte für ganz Europa am Navi habe ohne die SD zu wechseln. Frage 1. Kann man eine Karte einfach auf die Festplatte laden und wenn ja, wie geht das? Frage 2. Könnt ihr mir eine brauchbare Straßenkarte für Europa empfehlen.
    Vielen Dank und schöne Grüße,
    Günter

    Antworten
  15. Hallo Joachim,

    habe folgendes Problem seit dem Update auf 4.40 stimmt das Positionsformat hddd°mm.mmm nicht mehr obwohl in den Einstellungen so dargestellt sind es jetzt plötzlich 4 Stellen nach dem Punkt ist natürlich beim Geocachen störend da in diversen Multis nur 3 Stellen angegeben sind.

    Hat irgendwer eine Ahnung was bzw. wie ich mit dieser Problematik in Zukunft umgehen soll

    Antworten
    • Hallo,
      damit wirst Du leben müssen – diese Änderung hat Garmin kürzlich eingeführt! Also als letzte Stelle "0" eingeben.
      VG

      Antworten
    • Hallo Burghardt,
      auf dem Oregon selber nicht, dazu müsstest Du die Komoot Tracks in BaseCamp importieren (diese Tracks sind in dem Verz. Garmin/GPX unter dem Namen "CIQ …" zu finden, in Basecamp in einer Route umwandeln und wieder auf den Oregon (geht schneller als es sich anhört), dann kannst Du die Komoot Tour als Route aufrufen.
      VG

      Antworten
  16. Hallo nochmal,
    ich habe mir ihr ebook gekauft. Die topo Deutschland V7 habe ich auch erworben.
    Alles funktioniert leider noch nicht. Wenn ich eine Tour von Komoot herunterlade, und diese dann aufs Garmin 700 schiebe, kann ich nicht zum Startpunkt der Route navigieren. Auch bekomme ich keine Signale zum abbiegen. Ich sehr die Route aber und kann mich an ihr entlangbewegen.
    Sowohl beim wandern als auch beim Rad fahren. Sind keine Wegpunkte vorhanden? Kann ich die Routen trotzdem irgendwie nutzen?
    Gruß Burghardt

    Antworten
    • Hallo Burghardt,
      Komoot Strecken stehen auf dem Oregon als Tracks und nicht als Routen zur Verfügung (deshalb gibt es auch keine Abbiegehinweise bzw. Wegpunkte). Du musst also wie in Kapitel 23 beschrieben mit einem Track navigieren bzw. gemäß Kapitel 23.2 zu dem Startpunkt des Tracks gelangen.
      Viele Grüße

      Antworten
  17. Hallo,

    ich habe eine Frage und 1 Problem.
    Ich lade mir häufig Tracks auf mein Oregon 700.
    Allerdings muss ich dann auf dem Gerät immer in den Einstellung auswählen "Track auf Karte anzeigen". Ist es möglich dies voreinzustellen?

    Und mein Problem ist der Akku. Der ist so schnell leer, dass es nicht mal möglich ist, 10 km aufzuzeichenen.
    Habe schon alles aus was strom frisst (WLAN/BT), Display geht nach 15 sek aus, Beleuchtung aus, Aufzeichnungsintervall normal, Display gesperrt hochkant. Gibt es noch irgendwelche Einstellungen oder Tricks?
    Aktuell bei den Temperaturen habe ich den Akku-Pack im Kinderwagen und das Garmin dran.
    Mein altes GPSmap60 hielt tagelang.

    Danke schonmal vorab

    Gruß Thomas

    Antworten
    • Hallo,
      nein, diese Voreinstellung für Tracks gibt es nicht, muss für jeden Track einzeln gemacht werden. Bzgl. Akku, da machst du eigentlich alles richtig, da bleibt bei niedrigen Temperaturen eigentlich nur die Verwendung von Lithium-Batterien.
      VG

      Antworten
  18. Hallo,
    ich bin seit kurzem auch Besitzer eines Oregon 700. Ich habe jedoch folgendes Problem, dass immer wenn ich im Energiesparmodus dem Bildschirm wieder aktivieren will, nur ein weißes Display angezeigt bekomme. Das Problem lässt sich dann nur durch abschalten und wieder einschalten des Gerätes "lösen". Ich habe vor, das Navi hauptsächlich für Schitouren und zum wandern oder bergsteigen zu verwenden, da ist der Energiesparmodus doch sehr förderlich für die Akkus.
    Hat jemand vielleicht eine Idee, woran das liegen könnte??

    LG Martin Pichs

    Antworten
    • Hallo,
      das hört sich sehr strange an – ich benutze den Energiesparmodus auch bei allen Geräten, aber so etwas habe ich noch nicht gesehen … wie auch immer, ist die aktuelle Software installiert? Zusätzlich einen Hard-Reset durchführen. VG

      Antworten
      • Hallo,
        danke für die schnelle Antwort.
        Die Software sollte laut Garmin Express am neuesten Stand sein. Ich werde mal einen Hard-Reset versuchen, wenn das auch nicht funktioniert wird ich wohl die Garantie in Anspruch nehmen müssen.

        LG Martin Pichs

        Antworten
        • Hallo nochmal, ich poste noch die Antwort von Garmin. Hab wohl leider ein Montagsgerät erwischt.

          LG Martin Pichs

          Guten Tag Martin Pichs,

          vielen Dank für Ihre Anfrage.

          Uns liegen vereinzelte Meldungen vor, die das Problem, das Sie beschreiben, zum Inhalt haben.

          Die entsprechenden Entwicklungsabteilungen in den USA wurden bereits über den Sachverhalt informiert. Die Kollegen dort überprüfen das Problem, können dies aber nicht eindeutig nachvollziehen. Tritt dies reproduzierbar auf? Wenn ja, können Sie uns dazu evtl. einen kurzen Videoclip zusenden? Das wäre für die Kollegen zur Ursachenfindung ideal. und arbeiten an einer Lösungsmöglichkeit. Bis es soweit ist, möchten wir Sie um etwas Geduld bitten.

          Antworten
        • Hallo nochmal,
          hier die Antwort, die ich von Gamin bekommen habe. Hab wohl vermutlich ein Montagsgerät erwischt.

          Guten Tag Martin Pichs,

          vielen Dank für Ihre Anfrage.

          Uns liegen vereinzelte Meldungen vor, die das Problem, das Sie beschreiben, zum Inhalt haben.

          Die entsprechenden Entwicklungsabteilungen in den USA wurden bereits über den Sachverhalt informiert. Die Kollegen dort überprüfen das Problem, können dies aber nicht eindeutig nachvollziehen. Tritt dies reproduzierbar auf? Wenn ja, können Sie uns dazu evtl. einen kurzen Videoclip zusenden? Das wäre für die Kollegen zur Ursachenfindung ideal. und arbeiten an einer Lösungsmöglichkeit. Bis es soweit ist, möchten wir Sie um etwas Geduld bitten.

          LG Martin Pichs

          Antworten
          • Habe am 15.1.2019 ein Oregon 700 erworben
            Problem wie oben beschrieben:
            Kurzwahltaste mit Bildschirm Anzeige on / off belegt, Bilschimanzeige
            ausschalten funktioniert, wieder Einschalten funktioniert NICHT,
            Gerät bleibt mit weissem Bilschirm hängen und muss mittels Batterie-
            Entnahme neu gestartet werden

      • Leider lässt sich das „Einfrieren“ des Bildschirms (bleibt blank weiss) nach Betätigung der frei belegbaren Funkionstaste „Anzeige An / Aus“ nicht dauerhaft beheben, das Gerät geht deshalb retour an Garmin

        Antworten
  19. Hallo,
    ich habe mir gerade ein Garmin 700 Oregon ohne Software zugelegt.
    Ich möchte mit OSM arbeiten.
    Habe keinerlei Vorkenntnisse.
    Bringt mich das e-book dazu, Software zu installieren, Routen zu erstellen und auch fertige Routen zu installieren?

    Antworten
    • Hallo,
      das eBook geht darauf ein wie Sie mit Garmin Express bzw. dem Garmin WebUpdater die neueste Software auf dem Oregon installieren können; zu dem Thema Routenplanung auf dem Oregon gibt es eine ausführliches Kapitel, gleiches gilt für fertige Routen (bzw. Tracks) und wie sich diese z.B. von Tourenportalen auf den Oregon bringen lassen.
      VG und ein Frohes Neues Jahr

      Antworten
  20. Hallo,

    Sehr gute Anleitung durch die Menüs.
    Ich hätte da auch mal eine Fragen zum Oregon 700. Mit der Top Pro V8 sollten aktivitätsabhängig z.B. Rad und Wanderwege Rot dargestellt bzw. hervorgehoben werden. In Basecamp funktioniert das soweit auch ganz gut. Auf dem Oregon jedoch bleiben die Wege unscheinbare dünne schwarze Linien. Gerade hier benötigt man die Hervorhebung um z.B. Radwege auf dem Rad schnell erkennen zu können.

    Kann mir vielleicht jemand sagen woran das liegen könnte? Danke schon mal!

    lg
    codi

    Antworten
  21. Hallo,
    ich habe eine Frage, zum loggen von Geocaches.
    Wenn ich einen Cache gefunden habe und dann auf loggen drücke, wird ein Text gesendet und geloggt der mir nicht gefällt.
    Wie kann ich einen Log auf dem Gerät speichern, den ich dann x-Beliebig benutzen kann ohne ihn erneut eingeben zu müssen.
    Für einen Tipp wäre ich sehr dankbar.
    Othmar

    Antworten
  22. Ich habe die Frage, wie verhindere ich das Aufzeichnen der Autostrecke bis zum Wanderstartpunkt?
    Dankeschön, falls jemand antwortet.

    Antworten
  23. Hallo.
    Zum Oregon 700 hab ich mal ne Frage. Gestern bekommen, hab ich den Leitfaden zum konfigurieren genutzt, Danke dafür !
    Allerdings bin ich verwundert. In der Wiedergabe erscheint dir Karte nicht so, wie hier in den Screenshots zu sehen, (oder wie bei Komoot auf dem Smartphone), sondern sehr blaß. Man erkennt fast nix.
    Was hab ich da denn falsch gemacht ???
    Muss ich erst noch iwas freischalten ???

    Antworten
    • Hallo! Auf dem Oregon lässt sich diesbezüglich nichts konfigurieren, vermutlich liegt es an der Farbdarstellung deines Bildschirm bzw. den Photoshop-Farbeinstellungen für die Screenshots!
      VG

      Antworten
    • "Laden Sie den Akku vollständig auf." Ich weiß immer noch nicht, wie ich während des Ladens den Akkustand erkenne. Man sieht nur, dass sich die Balken immer gleich bewegen. Wie lange ist bei leerem Akku die Ladezeit?

      Antworten
      • Da heißt es warten bis der Balken sich nicht mehr bewegt, dann ist der Akku voll, dauert gefühlt eine Ewigkeit, gemessen habe ich es nicht.
        VG

        Antworten
        • Dankeschön, der Akku zeigte zwar nach einer ungefähren Ladezeit volle Leistung, die brachte er während der Nutzung aber nicht. Jetzt werde ich ihn länger ans netz hängen.

          Antworten
        • Tja, leider kann ich stundenlang warten, ohne dass der Balken jemals zum Stillstand kommt. Die Garmin-Doppelpack-Batterien werden bereits sehr warm, dann wird es mir zu brenzlig. Das ist doch nicht normal!

          Hat noch jemand eine Erklärung?

          Antworten
  24. Danke , ihre Artikel haben mir bestens geholfen, mich einzuarbeiten. Ein sog. " Praxisbuch " wurde mir geschenkt, in der Vermutung, ohne dieses würde ich das Gerät gefrustet links liegen lassen.
    Weit gefehlt. Das Buch behandelt fast ausschließlich Trivialitäten. Erst im Bonusmaterial habe ich Neues gefunden.
    Also, alles gut gemacht.
    Aber eine Frage stellt sich doch jetzt! Seit heute werde ich beim Anstöseln des USB-Anschlusses an meinen Rechner ,nicht mehr gefragt, ob ich " A" oder "B" wünsche, ich werde gleich in den Speichermodus weitergeleitet ( USB Symbol erscheint ). Wenn ich jetzt das Gerät ausschalte, erscheint keine Ladeanzeige mehr.
    Nichts geändert: Battery Pack, serielle Schnittstelle ! Batterien werden anscheinend doch geladen. HILFE!!!

    Antworten
  25. Danke für die ausführlichen Tipps und <Hinweise.
    Frage: ist es möglich nach einer Z.B. über BaseCamp erstellten Route zu fahren und gleichzeitig die sich auf dieser Route, bzw. die in der Nähe befindlichen Cache zu sehen ? Oder muss die Route so erstellt werden, dass die Zwischenziele die Cache sind ?

    Antworten
    • Hallo,
      beides sollte möglich sein, die Caches werden ja auch so auf der Karte angezeigt, da siehst Du dann was in der Nähe der Route liegt; eine Route von Cache zu Cache ist aber auch möglich.
      VG

      Antworten
  26. Vielen Dank,
    endlich konnte ich mein neues Gerät (zum zweiten Mal gratis ausgetauscht durch Garmin), diesmal ein Oregon 700, vorher jeweils 600, in Ruhe einrichten. Es sind jetzt sogar Sachen wieder aufgetaucht, die ich früher mal hatte, geschätzt hatte, aber beim neu einrichten einfach nicht mehr gefunden wurden.
    Es ist immer spannend, was diese Geräte "von alleine" machen und wie ernst es mir ist, sie jeweils wieder in den früheren Zustand zurückzusetzen – manchmal nützt das neue besser.
    Nun hoffe ich, dass es wieder das macht, was ich wünsche.
    Liebe Grüsse
    busy2

    Antworten
  27. Garmin Oregon 700 3.6 und Hintergrund
    Hallo,

    habe den Garmin Oregon 700 gekauft und würde gerne wie bei meinem Oregon 650 den Hintergrund ändern. Wenn ich auf Klassisch wechsel, ist der entweder hell oder dunkel. Würde aber gerne wieder ein Bild haben, sieht etwas kontrastreicher aus. Ich finde das beim 700er aber nicht mehr.

    Kann mir jemand helfen?

    Antworten
  28. Hallo,
    wie habt Ihr es hinbekommen unter "Trainingsseiten" die "aktuelle Aktivität" als Trainingsseite zur Auswahl zu bekommen… taucht bei mir nicht auf !?!

    Antworten
    • Hallo
      Ich habe vor den Ferien Tracks und Routen auf mein Oregon 750 geladen. In der erste Ferienwoch konnte ich auch abrufen und aud der Karte anzeigen. Jetzt finde ich sie nichr mehr – nur die neuen Aktivitäten sind zu finden. Wo sind meine vorbereiteten Tracks?

      Antworten
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!