Garmin Oregon 600/650 - Alle wichtigen Einstellungen

NEU 2016 – Setup Guide in englisch: Oregon 600 / 650 Settings (komplett überarbeitet und aktualisiert!)

Die Konfiguration eines Outdoor-GPS-Handgerätes wie dem Garmin Oregon 600/650 kann durchaus eine Herausforderung sein – nicht nur für Einsteiger in die Materie!

Dieser Setup-Guide soll allen Anwendern eine Hilfe sein, um sich im Einstellungsdschungel zurechtzufinden. Mit ihm läßt sich ein Oregon 600 oder Oregon 650 konfigurieren und an die eigenen Bedürfnisse anpassen

Wer sich an die Arbeit macht, sollte vorher noch diesen Beitrag zum Thema "Profile" lesen: Profile – die Grundlage für alle Einstellungen.

Optimierte Profile für den Oregon 600 lassen sich hier herunterladen: Downloads. Sie ersparen einiges an Arbeit und lassen sich als Grundlage für eigene Profile verwenden. Außerdem steht auf der Download-Seite eine Excel-Datei mit einer Übersicht zum Einstellungsmenü zur freien Verfügung.

Die in diesem Artikel empfohlenen Einstellungen basieren auf eigenen Erfahrungen und haben keinen Anspruch auf Perfektion! Wer Anregungen hat oder andere Erfahrungen gemacht hat, kann einen Kommentar schreiben und sein Know-how anderen Lesern zur Verfügung stellen.

Sämtliche Screenshots wurden mit einem Oregon 600 angefertigt, beim Oregon 650 gibt es ein zusätzliches Menü für die Einstellungen der Digitalkamera (Auflösung, Speicherort).

Garmin Oregon 600/650: Einstellungen Teil 1

Garmin Oregon 600/650: Einstellungen Teil 1

Garmin Oregon 600/650: Einstellungen Teil 2

Garmin Oregon 600/650: Einstellungen Teil 2

Garmin Oregon 600/650: Einstellungen Teil 3

Garmin Oregon 600/650: Einstellungen Teil 3

Garmin Oregon 600/650: SystemeinstellungenSystem
  1. Satellitensystem: "GPS + GLONASS" wählen, wer die Akkulaufzeit verbessern möchte stellt nur "GPS" ein.
  2. WAAS/EGNOS: “Aus”, der Empfang von WAAS/EGNOS Korrektursignalen bringt in der Outdoor-Praxis (Wandern, Biken, Geocaching) erfahrungsgemäß keine signifikanten Vorteile. Allerdings kann man auch nach dem Motto "Alles aktivieren und das Beste hoffen" vorgehen.
  3. Textsprache: Deutsch
  4. Schnittstelle: Empfohlene Einstellung ist "Garmin Spanner". Beim Anschliessen an eine externe Stromversorgung (z.B. Netzstecker mit USB-Kabel) wird der Oregon mit Strom versorgt; beim Verbinden mit einem PC erscheint die Frage USB-Kabel erkannt…Massenspeichermodus…ja/nein auf dem Display. Bei "nein" wird der Oregon mit Strom versorgt, bei "ja" geht der Oregon in den Massenspeichermodus über; dann besteht Zugriff auf den internen Speicher bzw. die eingelegte microSD-Karte.
    Update 08/2016: Im Rahmen eines Software-Updates (v5.00) hat Garmin den "MTP" Modus eingeführt (Media Transfer Protocol). Der Oregon verhält sich dann am PC/Laptop wie ein Smartphone. Vorteil: Zum Entfernen vom PC/Laptop ist kein separates Trennen nötig (Windows: Hardware entfernen; Mac: "Garmin" auswerfen.
  5. Tasten konfigurieren: In diesem Menü werden der Einschalt- und die Benutzertaste Funktionen zugewiesen. In Abhängigkeit vom Profil bzw. den eigenen Gepflogenheiten einstellen. Weitere Infos siehe unten!
  6. AA-Batterietyp: Verwendeten Akku-/Batterietyp einstellen (Alkaline/Lithium/NiMH-Akku/Precharged NiMH)
Garmin Oregon 600/650: Anzeige-EinstellungenAnzeige
  1. Display-Beleuchtung: Zeitdauer für die Display-Beleuchtung. Bei einer Einstellung von beispielsweise einer Minute wird die Beleuchtung nach 60 Sekunden auf 0% reduziert. Konfiguration je nach Outdoor-Aktivität vornehmen, dabei eine möglichst kurze Zeit zum Minimieren des Energieverbrauchs einstellen (das Display ist der größte Verbraucher!)
  2. Ausrichtung fixieren: Für viele Aktivitäten ist die Einstellung "Hochformat fixieren" sinnvoll, damit der Displayinhalt permanent im Hochformat angezeigt wird.
  3. Screenshot: Erstellen von Screenshots, ausschalten.
  4. Energiesparmodus: Wird “Ein” gewählt, erfolgt ein komplettes Abschalten des Displays gemäß der unter “Display-Beleuchtung” gewählten Zeitdauer. Durch ein Drücken der Einschalttaste wird das Display wieder aktiviert. Zum Wandern, wenn nur relativ selten auf das Display geschaut wird, den Energiesparmodus aktivieren. Zum Mountainbiken besser ausschalten, damit ein schneller Blick auf die Karte ohne zusätzliche Interaktion möglich ist.
Garmin Oregon 600/650: DarstellungDarstellung
  1. Modus: Bei "Modus" zwischen "Automatisch/Tag/Nacht" wählen. "Automatisch" bedeutet einen automatischen Wechsel zwischen den Farb-Einstellungen in Abhängigkeit von der Tageszeit. Für die meisten Outdoor-Aktivitäten ist "Tag" eine gute Wahl.
  2. Hintergrund: Design des Bildschirmhintergrunds, bleibt für jeden Modus gleich.
  3. Tagfarbe: Nach Lust und Laune einstellen.
  4. Nachtfarbe: Nach Lust und Laune einstellen.
  5. Bedienung im Querformat: Je nach Einstellung werden im Querformat bestimmte Bildschirmelemente auf der rechten oder linken Seite angeordnet, gemäß den persönlichen Präferenzen einstellen.
Garmin Oregon 600/650: Einstellungen KarteKarte
  1. Karten konfigurieren: Aktivieren/Deaktivieren der auf dem Oregon bzw. der Speicherkarte installierten Karten.
  2. Ausrichtung:
    • "Nord oben" > Karte wird am Display immer nach Norden ausgerichtet, egal wie der Oregon gehalten wird (verlängert die Akkulaufzeit).
    • "In Fahrtrichtung" > Karte wird in Fahrtrichtung ausgerichtet (sinnvoll z.B. beim Fahrradfahren bzw. beim Navigieren mit Tracks, Routen oder Wegpunkten).
    • "Fahrzeugmodus" > Karte wird in Fahrtrichtung ausgerichtet und gekippt (sinnvoll beim Einsatz als Autonavi)
  3. Anzeige: Auswahl zwischen unterschiedlichen, oberhalb der Karte angezeigten Informationen. Je nach Aktivität/Profil einstellen, z.B. für Geocaching "Geocache" wählen. Sinnvoll kann auch der Modus "Benutzerdefiniert" sein, Beispiel: "Beim Navigieren > Kleine Datenfelder", "Nicht beim Navigieren > keine" (ohne aktive Navigation nimmt die Karte dann das ganze Display ein, was für eine bessere Übersicht sorgt).
  4. Hilfetext: Wenn aktiviert werden bei aktiver Navigation auf der Kartenseite Infos wie z.B. "Weiter Richtung Parkring" eingeblendet (gilt nicht für Luftlinien-Routing!). Ob man diese Info braucht ist Geschmackssache, da der Hilfetext viel Platz einnimmt. Die Einstellung "Immer" sollte vermieden werden, da dann dauerhaft der Hinweis "Navigationsbereit" eingeblendet wird. Wer den Hilfetext unbedingt benötigt, sollte am besten "Beim Navigieren" verwenden.
  5. Kartenaufbaugeschwindigkeit: "Normal" wählen, soll Strom sparen und reicht in der Regel aus.
  6. Erweiterte Einstellung: Siehe nächste Abbildung!
Garmin Oregon 600/650: Erweiterte Karteneinstellungen
  1. Details: "Normal" reicht für den Detaillierungsgrad der Karte in der Regel aus.
  2. Plastische Karte: Die plastische Geländedarstellung der Garmin-Karten vermittelt einen anschaulichen Eindruck des Geländes. Die Karte erscheint in den "Schattenbereichen" allerdings dunkler, die Ablesbarkeit kann dadurch beeinträchtigt werden. Deshalb lautet die Empfehlung: "nicht anzeigen". Alternativ "automatisch" einstellen, dann verschwindet die plastische Karte beim Vergrößern der Karte. Zum Anzeigen in allen Maßstabsbereichen "zeigen wenn verfügbar" wählen (Abbildungen unten: links ohne, rechts mit plastischer Karte).
  3. Fahrzeugtyp: Symbol für die Darstellung der aktuellen Position, "Standard" belassen.
  4. Zoomsteuerungen:
    • Auto-Zoom: eventuell nur bei Kfz-Navigation einschalten, ansonsten "aus"
    • Schaltflächen im Hochformat: Anordnung der plus/minus Symbole zum Zoomen der Karte; wer die Karte nur mit Fingergesten steuern möchte, kann auch "aus" wählen.
    • Schaltflächen im Querformat: Anordnung der plus/minus Symbole zum Zoomen; wer die Karte nur mit Fingergesten steuern möchte, kann bei "aus" bleiben.
  5. Zoom-Massstäbe: "Automatisch" belassen
  6. Textgrösse: Jeweils "Klein" oder "Mittel" wählen, in der Einstellung "Gross" können die Bezeichnungen auf der Karte stören. Mit "Keine" werden die Beschreibungen für das jeweilige Element ausgeblendet.
Garmin Topo Deutschland ohne plastische KarteGarmin Topo Deutschland mit plastischer Karte
Garmin Oregon 600/650: Track-EinstellungenTracks
  1. Aufzeichnungsart: In Abhängigkeit von der Aktivität wählen. Sehr gute Ergebnisse werden in der Regel mit der Einstellung "Automatisch" erzielt, beim Wandern hat sich auch die Einstellung "Distanz" bewährt. Nach "Zeit" ist nur für spezielle Anwendungen sinnvoll, z.B. Geotagging. Störende Punktwolken in den Trackaufzeichnungen – insbesondere im Modus "Zeit" – lassen sich durch ein Aktivieren der "Auto Pause" vermeiden.
  2. Intervall: In Abhängigkeit von der "Aufzeichnungsart" definieren.
    • "Automatisch": Nicht unbedingt das Intervall "Am häufigsten" wählen, "Normal" reicht vielfach aus. Bei einigen Sportarten (z.B. Seekajaken) ist "Seltener" oder "Am seltensten" ausreichend. Je nach gewähltem Intervall zeichnet das Oregon unterschiedlich viele Trackpunkte auf.
    • "Distanz": Beim Wandern alle 10 m einstellen.
  3. Auto Pause: Wenn aktiviert wird die Trackaufzeichnung unterhalb einer Geschwindigkeit von ca. 2,5 km/h automatisch gestoppt, bei erneuter Bewegung geht die Aufzeichnung weiter. Empfehlung: Nur aktivieren wenn als Aufzeichnungsart "Zeit" gewählt wird. Möglicher Nachteil: Bei einem sehr langsamen Bergaufgehen kann es zu einem Pausieren der Aufzeichnung kommen (= Unterschreiten des Schwellenwertes).
  4. Automatisch Starten: Wenn aktiviert startet die Trackaufzeichnung automatisch nach dem Einschalten des Gerätes (sobald die Position bestimmt ist). Tipp: Wer die Funktion verwendet sollte die Trackaufzeichnung unmittelbar vor dem Starten der Tour noch einmal löschen, damit der Beginn des Tracks und der eigentliche Startpunkt der Tour übereinstimmen. Grund: Nach dem Einschalten des Oregons kann es vorkommen, dass die erste Positionsbestimmung und somit der erste Trackpunkt recht weit vom aktuellen Standort entfernt liegen.
  5. Ausgabeformat: Ausgabeformat für die Aufzeichnungen (Dateien im gpx- oder/und fit-Format). Da fit-Dateien relativ klein sind und wenig Speicherplatz beanspruchen, am besten eine kombinierte Ausgabe einstellen (Vorteil: Wird ein aufgezeichneter Track aus Versehen gelöscht, dann lässt er sich mit der Funktion “Save as Track” aus der fit-Datei wieder herstellen). Alternativ je nach Profil einstellen, z.B. für Wandern nur “gpx”.
  6. Erweiterte Einstellungen: nächster Abschnitt
Garmin Oregon 600/650: Erweitertes Track-Setup
  1. Automatisch archivieren: Dahinter verbirgt sich ein automatisches Archivieren der Trackaufzeichnung; für die meisten Anwender ist die Einstellung "Wenn voll" sinnvoll.
  2. Trip Recording: In der Einstellung “When Tracking” läuft der Tageskilometerzähler im Reisecomputer nur bei aktiver Trackaufzeichnung; in der Einstellung “Immer” dagegen permanent bei eingeschaltetem Gerät. Generelle Empfehlung: "When Tracking" wählen. Bei Aktivitäten wie Geocaching kann "Immer" sinnvoll sein.
  3. Recorded Data Reset: Wird “Track and Trip” gewählt, dann werden beim Löschen der aktuellen Trackaufzeichnung zusätzlich die Reisedaten zurückgesetzt. In der empfohlenen Einstellung “Bestätigen” kann gewählt werden, welche Daten (Trackaufzeichnung, Reisedaten) gelöscht werden (siehe Screenshots unten).
Einstellung Bestaetigen

Einstellung "Bestätigen"

Einstellung Track and Trip

Einstellung "Track and Trip"

Routing-Setup Garmin Oregon 600 und 650Routing
  1. Aktivität: In Abhängigkeit vom Einsatzzweck und dem verwendeten Kartenmaterial (z.B. Garmin Karten mit Active Routing) wählen.
    • "Luftlinien-Modus" > Gerade Linie zum Ziel (Geocaches, Wegpunkte, POIs etc.) bzw. bei Routen von Punkt zu Punkt.
    • “Auto/Motorrad/Mountainbiking etc.” > Automatisches Routing zum Ziel (Wegpunkte, POIs, Adressen etc.), in Abhängigkeit vom Verwendungszweck einstellen (Voraussetzung: eine routingfähige Karte ist installiert und mit dem Profil verknüpft; wenn nicht, “Luftlinie” wählen)
    • "Bestätigen" > Nach der Zieleingabe lässt sich die Aktivität auswählen (wenn aktiviert, wird unter "Rechenmethode" automatisch "Bestätigen" aktiviert).
  2. Rechenmethode: Je nach Aktivität und den persönlichen Präferenzen einstellen (“Bestätigen”: Nach dem Aktivieren der Navigation zu einem Ziel wird die Berechnungsmethode abgefragt).
  3. Auf Strasse zeigen: "Aus", außer beim Navigieren auf Straßen (z.B. Auto, Rennrad).
  4. Routenneuberechnung: Neuberechnung der Route beim Abweichen von der Vorgabe, "Automatisch" einstellen.
  5. Vermeidung einrichten: Einzelne Elemente in Abhängigkeit von der Aktivität de-/aktivieren.
Einstellungen für SignaltöneTöne
  1. Töne: Aktivieren (mit "Aus" werden sämtliche Töne deaktiviert)
  2. Nachrichten-Signalton: Die Signaltöne können zwar störend sein, haben aber auch Vorteile. Wenn aktiviert, gibt es z.B. bei Verlust des GPS-Empfangs oder schwachen Batterien einen akkustischen Hinweis.
  3. Abbiegewarnungen: Hinweistöne beim Abbiegen, praktisch z.B. beim Navigieren mit Routen oder bei Verwendung als Auto-Navi, über ein Submenü weiter konfigurierbar.
  4. Annäherungsalarme: Hinweistöne für Wegpunkte, werden über das Submenü "Annäherungstöne" > "Ein" aktiviert). Für jede weitere Option ist ein separater Ton wählbar, alternativ läßt sich jede Option deaktivieren.

Ausführliche Infos: Signaltöne, Abbiegewarnungen, Annäherungsalarme

Garmin Oregon: Setup für RichtungRichtung
  1. Bildschirm: Art der Richtungsanzeige, für die meisten Anwender dürfte der Eintrag "Richtungsbuchstaben" die größere Aussagekraft haben (Anzeige z.B. von "NW" oder "S"). Alternativ "Grad" wählen, dann wird statt "S" > "180°" angezeigt.
  2. Nordreferenz: Nur beim Navigieren mit Karte und Kompass wichtig, im Normalfall die Standardeinstellungen belassen.
  3. Zielfahrt-Linie: "Peilung" einstellen (klein/mittel/groß ist Geschmackssache). "Kurs (CDI)" macht z.B. beim Seekajaken Sinn, um die Abweichung vom Steuerkurs anzeigen zu lassen.
  4. Kompass: Einstellung "Automatisch" belassen, "Aus" deaktiviert den elektronischen Kompass (soll Energie sparen, sinnvoll wenn der Kompass nicht benötigt wird).
  5. Kompasskalibrierung: Kalibrieren des Kompasses (vor jeder Tour durchführen)
Höhenmesser Einstellungen Oregon 600/650Höhenmesser (Die Einstellungen hängen von der gewünschten Funktionalität ab: Aufzeichnen von Höheninformationen während einer Tour (analog Screenshot) oder Einsatz als stationäres Barometer)
  1. Auto-Kalibrierung: Automatische Kalibrierung des Höhenmessers anhand der GPS-Höhe.
    • “Aus”: ausgeschaltet
    • “Nur beim Einschalten”: Der Oegon wird automatisch nach jedem Einschalten kalibriert (Voraussetzung: GPS-Position und GPS-Höhe sind bestimmt).
    • “Fortlaufend”: Die Kalibrierung erfolgt kontinuierlich während der Oregon GPS-Signale empfängt
  2. Barometermodus:
    • "Höhenmesser" > Aufzeichnung auf Tour
    • "Barometer" > Einsatz als stationäre Wetterstation
  3. Luftdrucktendenz-Aufz.:
    • "Speich., wenn ein" > Verwendung als Höhenmesser
    • "Immer speichern" > Einsatz als Barometer (Luftdruck wird auch bei ausgeschaltetem Gerät aufgezeichnet)
  4. Profiltyp: Je nach Barometermodus einstellen
    • "Höhe/Zeit, Höhe/Distanz" > Höhenmesser
    • "Barometrischer Druck/Umgebungsdruck" > Barometer ("Barometrischer Druck" = Luftdruck bezogen auf Meereshöhe)
  5. Höhenmesserkalibrierung: Manuelles Kalibrieren des Höhenmessers, Eingeben von Höhe oder Luftdruck

Die Funktionsweise und alle Einstellungen werden in diesem Artikel erläutert: Höhenmesser/Barometer.

Geocaching Konfiguration - Oregon 600/650Geocaching
  1. Geocache Liste: Sinnvoll ist "Namen anzeigen"
  2. Geocache Stil: "Automatisch"
  3. chirp-Suche: "Aus", außer bei Verwendung eines Chirps
  4. chirp programmieren: nur bei aktivierter chirp-Suche
  5. Filtereinstellungen: Anlegen/Mofifizieren von Geocaching-Filtern
  6. Gefundene Geocaches: Anzahl der gefundenen Geocaches (Zahl läßt sich nach Antippen des Feldes modifizieren).
Fitness Konfiguration - Oregon 600/650ANT Sensor
  1. Herzfrequenzsensor: Je nach Profil ein- oder ausschalten.
  2. Trittfrequenzsensor: Je nach Profil ein- oder ausschalten.
  3. Tempe Sensor: Je nach Profil ein- oder ausschalten.
Fitness EinstellungenFitness
  1. Auto Lap: In Abhängigkeit von der vorgegebenen Distanz wird automatisch eine Runde gespeichert.
  2. Benutzergitter: Daten wie Alter, Gewicht etc. eingeben.
  3. Herzfrequenzbereiche: Definition der individuellen Herzfrequenzbereiche.
  4. FIT-Aktivität: Aktivität wählen.
Oregon 600/650: MarineMarine
  1. Seekartenmodus: In Abhängigkeit vom Kartenmaterial (z.B. Garmin BlueChart Karten) die gewünschte Aktivität ("Fischer", "Nautisch") einstellen; wenn nicht benötigt am besten "aus" wählen (Beispiele siehe unten: links "Nautisch", rechts "Fischer")
  2. Darstellung: Diverse marine Navigationshilfen einstellen.
  3. Einst. von Marinealarm: Anker- / Kursabweichungs- / Tiefwasser- / Flachwasseralarme einstellen
Garmin Bluechart g2: Kieler Hafen, nautischGarmin Bluechart g2: Kieler-Hafen, Angeln
Definieren von KurzbefehlenKurzbefehle: Erstellen / Bearbeiten / Löschen von Kurzbefehlen. Die Kurzbefehle lassen sich zum Hauptmenü hinzufügen oder mit einer Hardwaretaste verknüpfen, auf diese Weise ist ein schneller Zugriff auf Funktionen möglich.

  • Beschreibung "+Kurzbefehl erstellen":
    1. Name: frei wählen (z.B. Nach Hause)
    2. Symbol: aus Liste auswählen
    3. Profil: Ein Profil zuordnen (z.B. "Auto") oder "Keine" wählen
    4. Einstellungen: Hier lassen sich mehrere Einstellungen hinterlegen.
    5. Zieleingabe: Einen Wegpunkt als festes Ziel aktivieren (z.B. Wohnort).
    6. Anwendung: Eine Anwendung mit dem Kurzbefehl verknüpfen.
Oregon 600/650: Konfigurieren des HauptmenüsHauptmenü: Ein wichtiges Setup-Menü zum Konfigurieren des Hauptmenüs; damit kann jedes Profil individualisiert werden (Anzahl und Art der Elemente und Seiten im Hauptmenü)
  1. +/-: Anzahl an Elementen festlegen
  2. Antippen eines Elements: verschieben bzw. löschen
  3. rechts/links Pfeile: Eine neue Seite hinzufügen bzw. zwischen den vorhandenen Seiten wechseln.
  4. Symbol unten rechts (drei horizontale Balken):
    • Untermenü: die Anwendungsschublade bearbeiten
    • Anzeige ändern: für jede Seite eine separate Darstellung einstellen
    • Als Startseite verwenden: die jeweilige Seite als Startseite für das Profil aktivieren (wird erst nach einem Neustart des Oregons wirksam)
PositionsformatPositionsformat
  1. Positionsformat: Format für die Positionsangaben. Für Geocaching und Seefahrt ist die Einstellung "hddd°mm.mmm'" sinnvoll, ansonsten "UTM UPS" wählen
  2. Kartenbezugssystem: Standardeinstellung "WGS84" belassen, Änderung nur beim Navigieren mit Papierkarten notwendig.
  3. Kartensphäroid: Standardeinstellung belassen, Änderung nur beim Navigieren mit Papierkarten notwendig.
Einstellen von Zeitformat und ZeitzoneUhrzeit
  1. Zeitformat: Die bei uns übliche "24 Stunden" Anzeige wählen.
  2. Zeitzone: "Automatisch" ist die beste Wahl.
Garmin Oregon 6x0: Die Einheiten richtig einstellenEinheiten
  1. Distanz/Geschwindigkeit: Metrisch
  2. Höhe: Meter
  3. Tiefe: Meter
  4. Temperatur: Celsius
  5. Luftdruck: Millibar (oder die internationale Einheit Hektopascal)
  6. Vertikalgeschwindigkeit: je nachdem
Eingabehilfen - Garmin OregonEingabehilfe
  1. Touchscreen-Empfindlichkeit: "Normal" aktivieren, "Hoch" ist nur nötig, wenn die Bedienung z.B. mit langen Fahrrad-Handschuhen erfolgen soll.
  2. Textgr. f. Überprüf.: "Normal" reicht meistens aus, mit "Gross" werden Texte größer (z.B. die Beschreibungen von Geocaches) (Abbildungen unten).
  3. Bildlaufsteuerungen: Wenn aktiviert erscheinen zwei zusätzliche Pfeile unterhalb von Listen, durch ein Antippen lässt sich durch die Listen blättern. Sinnvoll beim Tragen von Handschuhen (Abbildung unten links, mit aktiver Bildlaufsteuerung).
Textgrösse klein, mit BildlaufsteuerungTextgrösse gross, ohne Bildlaufsteuerung
Garmin Oregon 6x0: Definieren von ProfilenProfile
  1. Erstellen / Löschen / Umbenennen / Verschieben von Profilen: Empfohlen wird, eigene Profile einzurichten, entweder auf Basis der Garmin-Standardprofile oder mittels der Funktion "Profil hinzufügen". Siehe: Setup-Grundlagen; alternativ: Vorgefertigte und optimierte Profile verwenden, siehe Download Oregon Profile
Daten zurücksetzen beim Oregon 6x0Zurücksetzen
  1. Reset: Reisedaten: Löschen von Daten wie aufgestiegene Höhenmeter, Tagesstreckenzähler oder Zeit in Bewegung. Der "Kilometer-/Streckenzähler" (= alle aufgezeichneten Kilometer) wird nicht zurückgesetzt. Reisedaten vor jeder Tour zurücksetzen.
  2. Alle Wegpunkte löschen: Sämtliche Wegpunkte löschen
  3. Aktuellen Track löschen: Löschen der aktuellen Trackaufzeichnung (Active Log). Vor jeder neuen Trackaufzeichnung durchführen.
  4. Reset: Alle Werte: Auf Werkseinstellungen zurücksetzen.
Software-Version Geräte-IDSysteminfo: Aktuelle Software-Versionen, Gerätekennung und rechtliche Infos.
Weitere Einstellungen Garmin Oregon 600/650
Oregon 600/650: Reisecomputer einrichtenReisecomputer: Der Reisecomputer des Oregon 600/650 lässt sich perfekt an die eigenen Vorstellungen anpassen. Das entsprechende Submenü (siehe links) wird duch Antippen des Symbols unten rechts auf der Reisecomputerseite geöffnet (drei horizontale Balken)
  1. Reisecomputer einrichten (Abbildung unten): Mit +/- die Anzahl an Datenfelder vorgeben, mit "Einfügen" eine weitere Seite hinzufügen bzw. mit "Entfernen" löschen, durch Antippen eines Datenfeldes den Inhalt festlegen.
  2. Anzeige ändern (Abbildung unten): Den Anzeigentyp am besten in Abhängigkeit von dem Profil bzw. der Aktivität auswählen.
Garmin Oregon: Reisecomputer LayoutOregon 600/650: Reisecomputer Anzeige ändern
Garmin Oregon SeitenschleifeBelegung der Benutzertaste: Die beiden Tasten des Oregons lassen sich individuell belegen. Beispielsweise mit einem selbst erstellten Kurzbefehl (siehe Abbildung, "Displaysperre") oder einer "Seitenschleife". Eine Seitenschleife mit einer Abfolge von z.B. "Kartenseite/Höhenprofil/Satelliten" erlaubt einen schnellen Zugriff auf die wichtigsten Seiten. Insbesondere beim Fahrradfahren oder Tragen von Handschuhen ist dies eine große Hilfe.

Garmin Oregon 600 / 650: Empfohlenes Zubehör (Amazon)

197 Kommentare

  1. Guten Tag,
    ich habe seit heute folgendes Problem mit meinem Oregon 650t. Es zeigt mir die Fehlermeldung "Routenberechnungsfehler: Keine routingfähigen Strassen in diesem Gebiet auf den Karten vorhanden" an.
    Gestern hat das ganze bei Geocaching noch funktioniert und ich habe auch nichts an den Einstellungen verändert.
    Kann mir da bitte jemand weiterhelfen.
    Danke schön im voraus
    Dirk

    Antworten
  2. Super Seite, vielen Dank für die Mühe.
    Ich habe an meinem Oregon 600 folgendes Problem. Die Distanzanzeige eines aufgezeichneten Tracks weicht erheblich von der zurück gelegten Strecke ab. Beispiel: angezeigt wird eine Trackdistanz von 14,85 km, im Höhenprofil werden 22,4 km angezeigt was der tatsächlichen Strecke entspricht. Bin ratlos was der Grund hierfür sein kann.

    Antworten
    • Hallo,
      evtl. hat dies folgenden Grund, siehe oben, Tracks:

      Trip Recording: In der Einstellung “When Tracking” läuft der Tageskilometerzähler im Reisecomputer nur bei aktiver Trackaufzeichnung; in der Einstellung “Immer” dagegen permanent bei eingeschaltetem Gerät. Generelle Empfehlung: "When Tracking" wählen. Bei Aktivitäten wie Geocaching kann "Immer" sinnvoll sein.

      Ist bei Dir "immer" eingestellt bzw. wurde die Aufzeichnung vor dem start zurückgesetzt?
      Grüße

      Antworten
  3. Hallo,
    mit meinem neuen Oregon 600 habe ich das Problem, dass solange das Gerät im Ruhezustand ist, der Kompass sowie das Dreieck (Darstellung Person) einwandfrei funktioniert. Wenn ich mit meinem Fahrrad fahre schaltet sich das Gerät automatisch in einen anderen Maßstab, der Kompass und das Dreieck funktioneren dann nicht mehr. Bei erneutem Stillstand bleibt das Problem weiterhin bestehen. Könnte es an den OSM-Karten liegen? Hat jemand hierzu einen Tipp?
    Vielen Dank.

    Antworten
    • Hallo,
      probier mal in den Einstellungen für die Karte Zoomsteuerungen > Auto-Zoom zu deaktivieren – vierlleicht ist das die Ursache!
      Grüße

      Antworten
      • Hallo, das Problem mit der Karte ist durch die Zoomsteuerung ist behoben. Danke! Das Problem mit dem Kompass habe ich leider immer noch.
        Grüße

        Antworten
        • Hall Markus,
          an den OSM-Karten liegt es mit Sicherheit nicht. Wie äußert es sich dass der Kompass nicht funktioniert? Kalibriere den Kompass mal vor jeder Tour – sollte man immer machen!
          grüße

          Antworten
          • Hallo Joachim
            Vielen Dank für deine Antwort
            Ich schalte mein Oregon ein, Kompass geht .
            Ich fahre ein gewisse Geschwindigkeit mit den Rad,bleibe stehen ,und wenn ich den Lenker bewege auf den das Oregon befestigt ist, reagiert weder das weisse noch das blaue Dreieck auf der Karte.
            Wenn ich direkt zum Kompass gehe funktioniert er

            Antworten
    • Hallo Joachim,
      Danke für deinen Hinweis. Meine Einstellungen waren:Aufzeichnungsart Distanz, Intervall 10Meter, AutoPause ein, Automatisch starten ein. Habe jetzt umgestellt auf: Aufzeichnungsart Distanz, Intervall 5Meter, AutoPause aus, Automatisch starten aus. Werden es mal mit diesen Einstellungen versuchen.
      Gruß Roland

      Antworten
  4. hallo ich habe ein Problem mit den Akkus vielleicht hat einer eine Idee. habe mir 4 eneloop Besorgt habe sie geladen und ins gerät eingelegt ging super an und hat ca. 24 std. gehalten dann waren sie leer. habe den zweiten Satz eingelegt doch gerät Oregon 600 geht nicht mehr an. mache normale Batterien rein und gerät geht ohne Probleme an. nur leider nicht mit den vollen eneloop. nehme beide geladenen eneloops mit machen sie kurz vor der tour ins gerät und es geht schon wieder nicht an. was mach ich falsch?

    Antworten
    • Hallo,
      da kann man eigentlich nichts falsch machen … evtl. ist einer der Akkus defekt, schon einmal in einem anderen Gerät ausprobiert?
      Grüße

      Antworten
  5. Hallo,
    seit kurzem verwende ich ein Oregon 650 und bin auch voll zufrieden.
    Gibt es eigentlich für das Gerät eine Software für den PC, mit der man die absolvierten Tracks auswerten und als Kartenansicht darstellen kann?
    Über eine Antwort freue ich mich sehr. Vielen Dank.

    Viele Grüße
    Jörg

    Antworten
  6. Hallo zusammen,

    habe ein neues Oregon 600 und auf die Speicherkarte die City Navigator Karte geladen. Wenn ich das Gerät mit BaseCamp verbinde bekomme ich die Karte im BaseCamp angezeigt. Aber leider kriege ich sie nicht im Oregon angezeigt, in der Kartenkonfiguration kommt sie nicht als Auswahl. Was tun?

    Antworten
    • Hallo,

      ich denke das Problem ist die Freischaltung der Karte. Habe da keinen Produktschlüssel dafür, da online erworben. Habe jetzt an den Garmin Support geschrieben.

      Antworten
  7. Josef

    Ich habe ein peoblem mit meinem Oregon 600
    Die hinweis Töne sind nicht mehr zu hören bei einem Track oder Routing Töne sind alle aktiviert.
    Habe eine Route erstellt auf aoutdooractive sie dann nach Base camp kopiert und sie dann dem navi zugeführt . Was mache ich falsch bitte um Hilfe.

    Gruß
    Josef

    Antworten
  8. Hi
    Bei meinem Oregon 650t ist im Menü das feld Einstellungen weg – ist nicht mehr Auffindbar,
    kann sein, dass ich es versehentlich verschoben
    habe –

    Antworten
    • Hallo,
      eigentlich nicht … über Profiländerung ein anderes Profil wählen (dort sollte Einstellungen vorhanden sein), das Profil "ohne Einstellungen" löschen und neu anlegen.
      Grüße

      Antworten
  9. Hallo,
    wir haben uns das Garmin 600 gekauft. Leider finden wir, dass die Geocachesymbole wirklich sehr klein angezeigt werden. Gibt es hier eine Möglichkeit die Symbole zu vergrößern?

    Antworten
  10. Guten Tag aus Franken.

    Benutze das Oregon 600 auf meinem Motorrad zur Navigation. Der Abbiegehinweis wird per Piepston unterstützt.
    Auf dem Motorrad leider nicht zu hören. Kann ich ein Bluetooth Headset (meines ist von SENA) mit dem Oregon
    koppeln um den Ton im Headset zu hören. Bin bisher gescheitert. Verbindung ist als GPS nicht möglich und auch
    nicht als Handy.
    Trick?
    Grüße
    Dick

    Antworten
    • Hallo,
      nein, ein BT-Headset wird vom Oregon nicht unterstützt.
      Grüße

      Antworten
  11. Hallo Leute,
    ich habe mit meinem Oregon 600 ein bischen herumgespielt und finde seither meine Einstellungen nicht mehr.
    Ich vermute daher das ich diese entweder verschoben oder gelöscht habe.
    Kann mir jemand mitteilen wie ich wieder an diese kommen kann.
    Danke und viele Gruesse
    Wolfi

    Antworten
    • hallo,
      was heißt "finde meine Einstellungen nicht mehr" – hast Du deine Einstellungen in einem anderen Profil vorgenommen (Einstellungen sind profilspezifisch!)? Also am besten erst einmal alle benutzten Profile nacheinander aktivieren und schauen welches das richtige ist.
      Grüße

      Antworten
  12. Hallo, habe seit letzter Woche ein Oregon 600, Softwarestand 4.90. Folgendes Problem: Ich fahre auf einem Radweg, ca. 50 m neben einer Autobahn. Die Positionsanzeige wechselt dann auf einmal vom Radweg auf die Autobahn. Weiß jemand hierzu eine Lösung? Besten Dank schon mal im Voraus und viele Grüße, Lutz

    Antworten
    • Hallo, in den Routing-Einstellungen: Auf Strasse zeigen: „Aus“ setzen.
      Grüße

      Antworten
  13. Ein Problem mit Oregon 600
    Möchte ich ein Ziel (Ortschaft) das z.B. mit "Unter" beginnt wird sofort eine Ortschaft Namens Untergriesbach oder noch eine zweite mit dem Beginn "Unter…" angezeigt. Ich will aber eine andere ansteuern. Ich finde nun aber keine Möglichkeit eine Ortschaft meiner Wahl (mit dem "Unter…") anzubringen. Wo mache ich hier einen Fehler ?

    Antworten
    • Hallo,
      Beispiel Garmin Topo Deutschland, Suche in "Bayern", z.B. "Unters" eingeben:

      oregon-addresse-1oregon-addresse-2oregon-addresse-3oregon-addresse-4oregon-addresse-5

      Antworten
      • Hallo,
        Danke für die Antwort. Jetzt geht bei mir auch !!! – Gewusst wie.
        Ich hatte natürlich einen Buchstaben mehr vorgegeben.

        Antworten
  14. Hallo,
    ist es möglich mit dem Oregon 600/650 aufgezeichneten Track als Aktivität im Portal Garmin Connect zu exportieren ??

    Antworten
    • Hallo,
      ja, ist möglich, die Tracks lassen sich manuell (Funktion in Connect) hochladen.
      Grüße

      Antworten
  15. Hallo,
    Super zusammengefasst! Vielen Dank!
    Eine Frage bleibt: Bei meinem 450 Oregon konnte ich 4 Felder während der Navigation anzeigen lassen, wie auch beim 650, nur fehlen mir hier die ANzeige für km bis zum Ziel und Distanz bis zum nächsten Abbiegepunkt. Ebenso Zeit bis zur Ankunft. Kann es sein, dass man beim 650 die Software etwas abgespeckt hat? Das währe ja ein ziemlicher Rückschritt. Auch hätte ich gerne eine genauere Angabe für die UNterschiede im Routing von Fahrrad und Tourrad, MTB. BEi Tourrad werde ich teilweise über sumpfige hochgewachsene Wiesen geführt, wo schon lange kein Weg mehr zu erkennen ist. Die EInstellung Rennrad fehlt leider auch.
    Vielen Dank Uli

    Antworten
    • Hallo,
      zum Routing, lässt sich nicht pauschal beantworten, da es von vielen Faktoren abhängt: Einstellungen, gewähltes Profil, verwendetes Kartenmaterial … dementsprechend können die Ergebnisse von sehr gut bis bescheiden ausfallen!
      Die gesuchten Datentypen lauten: Distanz zum Ziel, Dist.b.nä.Wegpunkt, Vorauss.Ankunft Ziel,
      Grüße

      Antworten
  16. Vielen vielen Dank. Ich war schon am verzweifeln, weil sich das Gerät beim Anschließen an den Rechner jedesmal auf stur stellte und die Eingabetasten nicht mehr funktionierten. In keine Anleitung war dazu etwas zu finden. Erst hier erfuhr ich, dass es eine ganz einfache Einstellung dafür gibt. Auch sonst ist die Anweisung sehr hilfreich, viele Features sind wesentlich besser erklärt, als in den Anleitungen vom Hersteller.

    Antworten
  17. Hallo!

    Bin seit Weihnachten stolzer Besitzer eines Oregon 650.
    Meine Frage:
    Gibt es eine Möglichkeit während eines aktiven Routing die Rechenmethode von
    z.B Wenig Zeit
    auf Geringe Distanz
    zu ändern, oder muss immer in die Einstellungen, Routing gewechselt werden?
    Man hat zwar die Möglichkeit Bestätigen zu aktivieren, aber wenn man sich vertippt
    ist ein neuerlicher Einstieg in (Einstellungen, Routing) notwendig.

    Oder mach ich etwas falsch?

    Die Routingaktivität (Auto, Motorrad, Fahrrad usw) kann nämlich in der Zieleingabe geändert werden, (ohne in die Einstellungen Routing zu wechseln) was ebenfalls eine Neuberechnung erforderlich macht.

    Ist es irgendwie möglich diesen Menüpunkt (Rechenmethode) bei Zieleingabe zu ergänzen?

    Vielen Dank

    Antworten
  18. Hallo zusammen,

    mein Ziel ist es, mir die Jahres-Kilometer und Jahres-Höhenmeter vom Oregon 600 anzeigen zu lassen. Mit dem Tageskilometerzähler funktioniert das für die Jahres-Kilometer. Denn im Bereich "Recorded Data Reset" mit der Einstellung "Bestätigen" kann ich Trackdistanz und Tageskilometer unabhängig von einander zurücksetzen. Allerdings finde ich keinen Weg für die Jahres-Höhenmeter. Hat jemand von euch eine Lösung? Vielen Dank im Voraus!

    Antworten
  19. Habe es mittlerweile geschafft, vorhandene Tracks aus meinem Ordner durch " kopieren" und "einfügen" in Base Camp zu integrieren. Habe jetzt mehrmals eine Tour in Base Camp im Ordner markiert und dann an den Oregon übertragen. Aber ich finde den Track nicht im Oregon. Ich dachte, der wäre jetzt unter Track Manager zu finden. Ist er aber nicht. Wie kann ich im Gerät auf den internen Speicher zugreifen bzw. wo sind meine Tracks beim Übertragen gelandet? Kann mir jemand helfen?

    Antworten
  20. War äußerst hilfreich für die Einrichtung meines neuen Oregon 600.
    Ich hätte eine Frage zu Base Camp: ich hatte früher schon mal ein Garmin Gerät. Ich habe noch einen Windows Ordner mit einer großen Anzahl von heruntergeladenen oder auch selbst erstellten Tracks. Ich kriege diese aber nicht in Base Camp geladen bzw. geöffnet um sie in den Oregon zu übertragen. Ich finde nichts zum öffnen von Ordnern, speziell meinen Ordner mit den Touren.

    Antworten
  21. Wie kann man die Bluetooth-Funktion aktivieren und eine Verbindung zu anderen Geräten herstellen?

    Antworten
    • Da Bluetooth nur zum Übertragen von Fotos und benutzerdefinierten Karten verwendet wird gibt es dazu kein eigenes Bluetooth-Menü. Im Menü "drahtlose Datenübertragung" > Senden > Fotos/benutzerdef. auswählen, dann wird BT aktiviert,

      Antworten
    • Hallo zusammen,

      Ich möchte die Herzfrequenz von meinem Forerunner 235 auf den Oregon 600 ausgeben/anzeigen kann aber nirgendwo finden was an welchem Gerät konfiguriert werden muss. Vielleicht kennt jemand dieses Problem und kann mir helfen.

      Gruß
      Ferro

      Antworten
      • Hallo,

        so geht es:
        Uhrenseite > nach unten scrollen zur Herzfrequenzseite > die nach oben Taste etwas länger drücken > Herzfrequenzübertragung > aktivieren > im Oregon im Menü ANT Sensoren Herzfrequenzsensor Suche starten > Verbinden; Beenden: bei FR235 die nach unten Taste drücken
        Grüße

        Antworten
  22. Ich habe seit eiiger Zeit ein Oregon 600, bei mir tritt aber relativ oft das Problem auf, dass die Trackaufzeichnung plötzlich nur noch Luftlinie anzeigt, also nicht den gelaufenen Weg.
    Wenn ich ihn dann neustarte, fehlt die Trackaufzeichnung von dem Punkt an, wo dieser Fehler auftrat (was dann zu Lücken in der Aufzeichnung führt, da ich das nicht immer sofort bemerke und auch oft mehrere Neustarts nötig sind, bis es wieder funktioniert).
    Woran kann das liegen? Mein früheres Gerät Oregon 300 hat so etwas in all den Jahren nie gemacht. Es passiert nun eigentlich bei ziemlich jeder Tour. Kann man etwas dagegen tun? Kennt jemand das Problem?
    Anja

    Antworten
    • Hallo,
      könnte folgende Ursachen haben:
      > technischer Defekt (zeitweise kein GPS-Empfang)
      > gestörter GPS-Empfang (Gerät ungünstig platziert)
      > Unabsichtlich deaktivierte Trackaufzeichnung
      > Autopause aktiviert (Einstellungen > Tracks > Auto-Pause)
      Tippe auf den letzten Punkt, Auto-Pause ausschalten und prüfen ob die Aufzeichnung korrekt ist.
      Grüße

      Antworten
  23. Warum kann der Oregon 600 beim Navigieren nach Tracks zb aus dem Netz oder von einer CD keine Abbiegehinweise anzeigen – was ich beim MTB im Gelände gut gebrauchen könnte? Mein Edge dagegen, der eher fürs Rennrad gedacht ist, kann dies schon und mich auch zum Startpunkt eines Tracks navigieren… Hab ich da was nicht kopiert oder will uns der Herr Garmin einfach ein wenig ärgern???
    PS: habe Version 4.10

    Antworten
    • Hallo,

      siehe oben, Punkt "Karte > Hilfetext" – wie sind Deine Einstellungen?
      Grüße

      Antworten
  24. Mein neues Garmin Oregon 600 zeigt im Tageskilom.zähler Strecken bzw. Meter an obwohl das Gerät neben mir auf dem Tisch liegt,also keinen Meter oder gar Kilometer (3.09km) bewegt wird. Der Zähler läuft ununterbrochen weiter.
    Wie kann man dies beheben oder ist der Tageskil.zähler so ungenau?

    Antworten
  25. Hallo, suche gerade vergeblich nach der Funktion um die Helligkeit des Displays einzustellen. War mit der Einschalttaste verknüpft (1xdrücken) und ich habs irgendwie gelöscht/verändert. Zugleich kann man da auch das Display sperren. Wo find ich das wieder ?

    Antworten
    • Hallo,
      die Funktion gibt es in den folgenden Einstellungen:
      System > Tasten konfigurieren > Einschalttaste > z.B. Zweimal tippen > Statusseite auswählen.
      Grüße

      Antworten
  26. Hallo,

    ich erhalte bei einigen Routen bei der dem Start der Navigation die Fehlermeldung: "Zur Navigation auf Straßen können höchstens 50 Punkte verwendet werden". Ich habe das Profil "Wandern" eingestellt. Die Routen haben zwischen 50 und 100 Wegepunkte.
    Danke für die Antworten und viele Grüße.

    Antworten
  27. Meine Fehlermeldung lautet Routenberechnungsfehler :

    Keine routenfähigen Straßen in diesem Gebiet auf den Karten vorhanden.

    Hab das Origon 600 seit 24 Stunden.

    Antworten
  28. Hallo, wie können alle Kommentare (auf einer Liste) angezeigt werden ?

    Vielen Dank

    Uwe

    Antworten
  29. Hallo,
    ich habe mir ein Garmin Oregon 600 gekauft. Die ersten Touren habe ich erfolgreich aufgezeichnet. Meinem Bekannten ist dann aufgefallen das ich immer höhere Anstiegs,Abstiegswerte habe wie er mit einem älteren Garmin Gerät. Habe dann meine Einstellungen überprüft mir ist nichts aufgefallen was falsch gewesen wäre.Habe dann die Einstellungen von dieser Seite übernommen.
    Habe dann gemerkt das mein Gerät wenn ich es einfach liegen lasse und es eigentlich nur Pause aufzeichnen sollte trotzdem Geschwindigkeit,Zeit in Fahrt, Anstieg und Abstieg aufzeichnet.
    Dann erneuter Test bei eigentlichem Stillstand: Tageskilometer 478m,Zeit in Fahrt 9 min. Pausenzeit 30 min. Anstieg gesamt 17m Abstieg gesamt 5m.
    Meine Frage: Warum ist das so.

    Antworten
    • Hallo Manfred,
      zu den An-/Abstiegswerten: Abweichungen zwischen unterschiedlichenGeräten sind nach meinen Erfahrungen ganz normal; wichtig ist die korrekte Kalibrierung des Höhenmessers; Infos dazu habe ich hier zusammengefasst: https://www.navigation-professionell.de/funktionen-garmin-outdoor-gps-geraete/#barometer
      Das Aufzeichnen während einer Pause ist auch normal: Der GPS-Empfänger berechnet kontinuierlich die Positionen; die einzelnen Werte weichen mehr oder weniger voneinander ab; die Abweichungen werden als Bewegung interpretiert sodass sich auch während einer Pause die Daten ändern (Tagesstrecke etc.). Abhilfe: Autopause aktivieren (Nachteil: z.B. einem sehr langsamen Bergaufsehen kann dies als Pause interpretiert werden), während einer längeren Pause die Aufzeichnung ausschalten oder keine Pausen machen:).
      Grüße

      Antworten
  30. Hallo

    Ich habe versucht ,das zoomen der Karte auf die Seitentasten zu legen.
    Ist mir nicht gelungen . hat jemand eine Idee .

    MfG

    Antworten
    • Hallo Lutz,
      habe es eben mal durchgespielt, diese Möglichkeit gibt es nicht.
      Grüße

      Antworten
  31. Hallo,

    ich habe auch das Oregon 600 und bin grundsätzlich extrem zufrieden damit.
    Eins nervt mich aber tierisch: POIs.
    Ich kriege sämtliche POIs der Umgebung angezeigt (ich nutze eine OSM), kann man die irgendwie ausblenden? Wenn ich geocachen gehe überdecken mir Lidl, Aldi und andere Geschäfte / öffentliche Einrichtungen zum Teil die Symbole.

    Danke und Gruß,
    Matts

    Antworten
    • Hallo Matts,
      da fällt mir nur ein Einstellen des Zoombereichs ein.: Karte erweiterte Einstellungen > Zoom-Massstäbe. Ein explizites Ausblenden einzelner POIs gibt es auf dem Oregon nicht.
      Grüße

      Antworten
      • Das Problem ist, dass eine Veränderung der Zoom-Massstäbe in dem Fall nichts gebracht hat. Je weiter ich reinzoome um so mehr Mist wird angezeigt, beim rauszoomen fallen nach und nach einzelne POIs weg.
        So hab ich z.B. bei 50m Kartenanzeige REWE, Peugeot, Hagebau, Obi und Aldi angezeigt, wenn ich ohne weitere Änderungen auf 100m oder 200m rauszoome bleibt noch Hagebau übrig.

        Ich weiß noch nicht mal unter welche Klasse diese Punkte fallen, es sind weder Benutzerwegpunkte noch normale Wegpunkte. Sieht aus als ob die gleichwertig mit Ortsnamen wären.
        Ich würde ja auf sämtliche Beschriftungen wie Ortsnamen und Straßennamen verzichten wenn ich die Möglichkeit hätte, diese auszublenden. Geht über die Einstellungen nur bei Straßennamen.

        Antworten
  32. Hallo,

    seit einigen Wochen habe ich mit dem USB unter Windows 8.1 Probleme.
    Bei "Hardware sicher entfernen"
    -Garmin Oregon 650t (H:)
    -SD-Karte (J:)
    Egal was ich davon auswerfe, danach kann ich "Hardware sicher entfernen" nicht mehr anwählen.
    Ausserdem ist nichts davon ausgeworfen worden.
    Im Explorer kann ich weiterhin auf Laufwerk H: oder J: gehen.
    Ich vermute, da ist etwas bei Windows 8.1 geändert worden, aber nicht sauber.

    Bei Windows7 steht da "USB-Massenscheiergerät auswerfen"
    -Garmin Oregon 650t (H:) (grau)
    -SD-Karte (J:) (grau)
    Wird bei Windows 7 auch richtig entfernt.

    Grüße Peter

    Antworten
    • Hallo Peter,
      vielleicht liegt es an den USB Treibern, evtl. hast Du eine ältere Version installiert? Die letzte Version ist Win 8 kompatibel: http://bit.ly/1FBNISx
      Grüße

      Antworten
      • Den USB Treiber habe ich installiert. Keine Änderung.
        Auch bei einem anderen PC mit Win 8.1 nach den letzten Updates die gleichen Probleme.
        Das müssten eigenlich alle mit Win 8.1 seit ca. 2-3 Monaten haben, wenn eine SD-Karte im Garmin ist.
        Das Gerät lässt sich nicht mehr auswerfen.

        Antworten
  33. Hallo,
    mein Oregon600 hat eine Abweichung der angezeigten Koordinaten von ca. 10 m in der Karte. Beim Geocachen ist das suboptimal am Ziel. Wie kann ich die fehlerhaften Koordinaten auf der Karte bzw. im Gerät anpassen?
    Danke und Grüße vom Rhein

    Antworten
    • Hallo,
      was heißt Abweichung der angezeigten Koordinaten? Eine GPS-Genauigkeit von 10 m liegt im normalen Bereich, d.h. die angezeigten Koordinaten können durchaus daneben liegen. Etwas anderes ist es, wenn ein falsches Positionsformat eingestellt ist – die fürs Geocaching optimale Einstellungist oben unter "Positionsformat" beschrieben.
      Grüße

      Antworten
      • Hallo,
        ich habe den Oregon 600 mit OSM Bikemap jetzt seit ca. einem halben Jahr im Einsatz.
        Für das Navigieren beim Radfahren ist das Gerät einfach super. Trotz nachlassender Sehstärke super ablesbares Display.
        Beim Geocachen benutze ich das Gerät zur groben Annäherung.
        Wie schon von Joachim beschrieben, hat das Gerät mit der Genauigkeit zu kämpfen. Das war ich weder vom einfachen Etrex (habe ich mir, denke ich vor ca. 10 Jahren gekauft) noch vom Etrex HCX gewohnt.
        Für die "Feinnavigation" beim Cachen nutze ich dann mein Samsung S4.
        Das ist im Vergleich wesentlich genauer. Und diese Feststellung habe ich nicht nur bei einem, sondern bei mehr als 100 Zielobjekten machen müssen.
        Daher bin ich, was das Cachen angeht, etwas enttäuscht von dem Oregon 600.
        Ich hoffe das ein Update diese Fehler noch korrigieren kann.
        Die Hardware müsste eigentlich mehr leisten können.

        Oder Ihr könnt mir hier eine Lösung nennen.

        MFG

        Antworten
  34. Hallo,

    zuerst einmal herzlichen Dank für die wirklich tolle Beschreibung für das Oregon 600/650.

    Ich verwende mein Oregon 650 zum geocachen und bin damit wirklich mehr als zufrieden. Und nachdem ich sehr oft mit dem Mountainbike unterwegs bin, verwende ich die Möglichkeit, dass mir das Garmin die Route auf den diversen Wegen automatisch berechnet und mittels Darstellung auf der Karte anzeigt.

    Im Menü "Routing" habe ich allerdings bewusst den Punkt "Auf der Strasse anzeigen" auf AUS gestellt, weil ich zur Suche der Caches ja auch ab und zu abseits der Wege suchen muss. Diese Einstellung nimmt das Garmin auch an, aber leider nicht permanent, denn durch für mich noch nicht nachvollziehbaren Gründen, stellt sich im Untermenü der Punkt "Auf der Strasse anzeigen" wieder automatisch auf EIN. Und wenn man das übersieht, spinnt das Garmin abseits der Wege und man irrt im Gemüse herum und wundert sich.

    Wie kann ich meinem Garmin beibringen, dass er den Punkt "Auf der Strasse anzeigen" PERMANENT ausgeschalten lässt?

    Danke für die Antworten im Voraus

    Antworten
    • Hallo,
      der Fehler ist nicht reproduzierbar – die Einstellung bleibt immer auf "aus". Ich würde mal prüfen, ob dies in allen Profilen auftritt; wenn nein, dann das besagte Profil löschen und neu erstellen.
      Grüße

      Antworten
      • Hallo Joachim,

        danke für die Antwort. Ich werde Deinen Tipp beim nächsten Geocaching-Trip ausprobieren und dann wieder berichten.

        Danke
        Didi

        Antworten
  35. Hallo,

    ich habe ein OREGON 600 zum Geocachen. Leider zeigt das Gerät mir nur Geocaches bis zu 175 km von meinem Heimatort an. Wie ist das möglich?
    Lade ich dieselben Queries auf meinen alten DAKOTA 20 zeigt es mir alle Geocaches an!!??
    So muss immer meinen alten Apparat mit ins Ausland nehmen.
    danke für ihre Hilfe

    Antworten
    • Hallo,
      Geocaches in einer Entfernung > 175/200 km werden auf dem Oregon 600 nicht angezeigt; hier gibt es einen interessanten Artikel zum Thema: http://bit.ly/1BdZBfF
      Grüße

      Antworten
  36. Hallo Leute,

    ich habe mit meinem Garmin Oregon 600 folgendes Problem.
    Wenn ich auf der Karte irgendwo einen Wegpunkt setze, würde ich gerne die Richtung und die Entfernung zu diesem Wegpunkt haben. Die Richtung bekomme ich hin, aber nicht die Entfernung zum Ziel. Wie kann ich den Kompass mit dieser Angabe zusammen benutzen?

    Danke

    Antworten
    • Hallo Steffen,

      hast Du für die Kartenseite als Anzeige > Kompass gewählt? Dann läßt sich kein weiteres Datenfeld mit der Distanz zum Ziel hinzufügen. Alternativ: Als Anzeige > Kleine Datenfelder wählen, dann die Datenfelder durch Antippen konfigurieren: Distanz zum Ziel, Richtung & Zeiger als Datentypen wählen. Die eigentlich Kompassseite kannst Du ähnlich konfigurieren, als Anzeige ebenfalls "kleine Datenfelder" wählen und dann die entsprechenden Datentypen auswählen.
      Grüße

      Antworten
  37. Oregon 600 – Helligkeit – automatisch ganz hell bei externer Stromversorgung – funktioniert nicht mehr – wo und wie einstellen?

    Das funktioniert leider bei mir nicht mehr, obwohl ich nirgendwo in den Tiefen der Einstellungen gewesen bin.

    Wenn ich das Gerärt sonst im Auto oder am Rechner dort über ein Kabel extern an den Strom angeschlossen habe, wurde die Helligkeit sofort automatisch komplett hoch gefahren – egal, wie die letzte Einstellung sn Gerät selbst vorgenommen worden war. Beim Ausstecken wurde Helligkeit dann wieder auf die letzte manuelle Einstellung zurück gesetzt.

    Wie kann ich das wieder einstellen, dass die Helligkeit automatisch geregtlt wird? Ich finde auch im Netz nichts dazu frown emoticon

    DANKe vorab

    awema

    Antworten
    • DANKE, erledigt, mir wurde gerade in einer FB Gruppe geholfen 😉

      Antworten
  38. Wie bekomme ich bei der city navigator strassennavigation einen Abbiegehinweis/ Pfeil
    auf die Navigationskarte eingestellt? Der rechtzeitig vorher anzeigt?
    Danke im voraus und auch Danke für den hilfreichen Artikel obenstehend
    Grüße; Jörg

    Antworten
    • Hallo Jörg,
      die einzigste Möglichkeit ist, das Profil "Auto" zu aktivieren und dann noch einmal zu prüfen, ob in den Karteneinstellungen unter Anzeige "nüvi" eingestellt ist. Dann gibt es kleine Hinweispfeile oben links in der Anzeige, die allerdings nicht mit einem richtigen Autonavi zu vergleichen sind.
      Grüße

      Antworten
  39. Erst einmal mein Kompliment für den sehr guten Artikel.
    Danach habe ich auch mein Oregon eingestellt.
    Ich habe ein Oregon 650 und habe mir die vorgefertigten Profile heruntergeladen.
    Als ich heute wandern war, wollte ich das Wanderprofil nutzen, es wird auch angezeigt.
    Als ich dann per Zieleingabe eine gespeicherte Route ablaufen wollte, kam nur die Karte mit der Route.
    Ich wollte aber gerne die zwei Seiten des Wanderprofil sehen, damit ich die Höhe und die Entfernung sehen konnte.
    Was mache ich denn falsch?

    Antworten
    • Hallo Dieter,
      Du willst also über Zieleingabe > Route eine Navigation starten? Nach dem Auswählen der Route kommt dann eine Kartenseite mit der Route, die Zielführung läßt sich mit Los starten, über das weiße Feld oben bekommst Du alle Infos wie Höhen und Entfernung -oder welche zwei Seiten meinst Du?
      Grüße

      Antworten
      • Danke für die Antwort. Ich möchte eure voreingestellten Profile verwenden, die ich gedownload habe.
        Beim Wanderprofil kann ich nach llinks scrollen und habe dann die zweite Seite des Profils.
        Beim ablaufen meiner Route konnte ich keinerlei Infos sehen, ich sah nur die Karte ohne Informationen.
        Ich hatte auch eingestellt das ich Abbiegehinweise bekomme, dieses hat aber auch leider nicht funktioniert.

        Antworten
        • Hallo Dieter,
          zu den Profilen: die sind so gestrickt, wie ich sie verwende. Dabei bin ich ein Freund minimalistischer Benutzeroberflächen und benutze auch kein Routing mit Abbiegehinweisen etc.

          Im Profil Wandern ist oben auf der Kartenseite ein kleiner Pfeil, beim Antippen werden diverse Datenfelder eingeblendet. Durch Drücken der Datenfelder kannst Du eine andere Darstellung auswählen (z.B. Höhenprofil), durch kurzes Antippen eines Datenfeldes den Typ ändern, z.B. statt Uhrzeit die aktuelle Höhe.

          Ansonsten kann ich hnur empfehlen, die Profile als Vorlage zu nutzen und sie an die eigenen Bedürfnisse anpassen, schon deshalb, weil man dabei sehr viel über die Bedienung lernt!
          Grüße

          Antworten
          • Danke für die Antwort, ich habe alles soweit verstanden.
            Heute habe ich es noch einmal ausprobiert.

            Antworten
  40. Hallo,
    gefällt mir sehr gut diese Seite. Von Garmin selbst gibt es bei der Bedienung ja nicht allzu viel Hilfe.Da hier eine Menge erfahrene Nutzer sind, möchte ich mein Problem mal erläutern.

    Ich möchte gern beim Herauszoommen soviel wie möglich Städtenamen angezeigt bekommen (auch von kleinen Städten, zur Orientierung). Bei der Kartendetaileinstellung "Normal" werden beim Herauszoomen bloß wenig Städtenamen angezeigt, bei Detaileinstellung "Mehr" finde ich die Karte zu unübersichtlich. Auch würde ich gern die Darstellung von bewohntem Gebiet (Häusern) ausblenden, da während der Fahrt im unbekannten Gebiet ohne Track/Route die kleine Straßen kaum noch zu erkennen sind.

    Ich selbst finde Detaileinstellungen "Weniger" gut, aber dann sind auch alle Städtenamen weg.

    Antworten
    • Hallo,
      vermute mal Du nutzt die Garmin Topo D. Da läßt sich nicht viel einstellen, Du kannst lediglich mit den erweiterten Karteneinstellungen hantieren (Zoom-Massstäbe, …). Eine andere Möglichkeit könnten typfiles sein, damit habe ich mich aber bislang nicht auseinandergesetzt, einfach mal nach z.B. "garmin topo d typfile" googeln!
      Grüße

      Antworten
  41. Hallo,
    habe ein Garmin Oregon 600.
    Seit kurzem wird bei mir die Karte nicht mehr in Fahrtrichtung bzw. Wanderrichtung ausgerichtet.
    Alle Einstellungen wie In Fahrtrichtung ausrichten stimmen.
    Auf dem Gerät ist jetzt die Karte so ausgerichtet, daß Norden imme oben ist.
    Das stört beim Wandern sehr.
    Hoffe, es hat jemand einen Tipp
    Grüße
    Hans

    Antworten
    • Hallo Hans,
      dazu gibt es definitiv nur eine Einstellung (Karte > Ausrichtung). Eventuell ist der Kompass nicht kalibriert, einmal durchführen und probieren, ob die Ausrichtung dann passt.
      Grüße

      Antworten
    • … jetzt muss ich mich korrigieren, es gibt noch eine zweite Fehlerquelle: wird auf den kleinen Nordpfeil oben links auf der Karte getippt, richtet sich die Karte anders aus – also noch einmal antippen und die Ausrichtung in Fahrtrichtung stimmt wieder.
      Grüße

      Antworten
  42. Hallo Guten Morgen,
    ich habe folgendes Problem, ich habe aus versehen den internen Speicher meines Oregon 600 gelöscht.Verschiedene Dateien habe ich vom Oregon 400 kopiert das hat auch funktioniert.Allerdings möchte ich den Orginalzustand wieder herstellen, wie kann ich das erreichen ?
    Mit freundlichen Grüßen

    Antworten
      • Guten morgen Joachim,
        zunächst herzlichen Dank für die schnelle Antwort, leider ist es mir mit meinen bescheidenen Computerkenntnissen nicht gelungen die Dateien in meinen Garmin zu kopieren.Wenn es nicht zuviel velangt ist sende mir eine Anleitung zu.
        Herzliche Grüße und Dank im voraus.
        Hans Engelage

        Antworten
        • Hallo Hans,
          alle Dateien/Ordner aus "meinem" Garmin Ordner müssen jetzt auf den Oregon und die vorhandenen ersetzen; würde ich mit dem Windows-Explorer machen (meinen Garmin Ordner mit der Maus auf den alten Ordner Garmin ziehen und dann die Dateien überschreiben). Aber Achtung: Sämtlich Inhalte des Oregons vorher auf Festplatte sichern!

          Falls Deine Windows-Kenntnisse nicht ausreichen sollten, hast Du jemanden im Bekannten/Freundeskreis, der es durchführen könnte – eine Anleitung schreiben ist recht aufwendig!
          grüße

          Antworten
          • Nochmal herzlichen Dank, gestern habe ich die Dateien kopiert, es funktioniert alles bestens.

            Antworten
  43. Hallo,

    vielen Dank für die super Anleitung!
    Mit dieser Anleitung ist das Gerät in kürzester Zeit betriebsbereit.

    Ich hätte da mal eine Frage zu den Batterien bzw. Akkus.
    Mit welchen Batterien oder Akkus hast Du / habt Ihr die besten Erfahrungen?
    Die Beschreibung gibt folgendes vor: AA-Batterien(NiMH, Alkali oder Lithium) oder den Akku-Pack von Garmin/Oregon, welches ich aber nicht nehmen möchte, da es bei Amazon nicht gerade gut bewertet wird.

    Würde mich über Rückmeldungen freuen.

    Herzlichen Dank und viele Grüße
    Anke

    Antworten
    • Hallo Anke,
      den Akkupack von garmin würde ich nicht empfehlen (teuer, Aufladen im Oregon dauert extrem lange), nimm am besten eneloops: http://bit.ly/mzUaBs

      Grüße

      Antworten
  44. Hallo zusammen
    Hat jemand von euch auch neuerdings das Problem, dass, wenn neben GPS Satteliten auch Glonass aktiviert ist, dass das Gerät anfängt zu spinnen?
    Wenn ich beide Systeme aktivier und danach auf die Anzeige der Sateliten gehe, flakert das Ganze mit den Anzeigen der einzelnen Sateliten und das Oregon 600 kann auch keine Ortung mehr machen.
    Nach einem Neustart das selbe Problem!
    Ich muss Glonass deaktivieren, also nur GPS und danach ortet das Gerät wieder, aber wie gesagt, Glonass geht bei mir zu 80% nie????
    Ist erst seit ca. 5 Tagen so, vorher klappte es einwandfrei 6 Wichen lang ohne probleme?

    Antworten
  45. Hallo, wow super erklärung hier! Danke vielmal hat mir sehr geholfen bei ein paar einstellunge. Habe drotzdem noch eine frage: habe bei meinen tracks immer mehr kilometer als ich gelaufen bin, auch wen ich den track starte und mich nicht bewege habe ich nach 1er minute ca. 20meter distanz hinter mir. An was liegt das? Habe ein oregon 650. Gruess

    Antworten
    • Hallo,
      kann unterschiedliche Ursachen haben, meist ist es folgendes:

      Position ist beim Starten der Trackaufzeichnung noch ungenau, weicht deutlich von der eigentlichen Position ab (Position "wandert" nach ein paar Minuten dann zum richtigen Punkt, dieser zurückgelegte Weg wird mit aufgezeichnet). Deshalb lasse ich das Gerät vor dem Starten "warm laufen", setze dann noch einmal die Reisedaten/Trackaufzeichnung zurück und starte die Aufzeichnung erst beim unmittelbaren Losgehen.

      Evtl. ausprobieren: Auto Pause aktivieren, keine Trackaufzeichnung unterhalb einer Geschwindigkeit von ca. 2 bis 3 km/h (hat aber auch Nachteile, z.B. keine Aufzeichnung bei sehr langsamen bergauf gehen).

      Grüße

      Antworten
  46. Hallo,
    Mein Oregon habe ich seit ca einem Jahr und ich bin mit dieser ausführlichen Beschreibung hier bestens beraten worden – DANKE!
    Zwei Fragen hätte ich bitte zu einer Einstellung, die ich nicht wirklich finden kann.
    Gib es die Möglichkeit beim O. 600 die durchschnittlich zurückgelegte Höhe (auf, ab) pro Minute (beim Wandern) anzeigen zu lassen sowie neben der Gesamtzeit auch nur die aktive Zeit (ohne Pausen)?
    Herzlichen Dank – LG!
    michael

    Antworten
    • Hallo Michael,
      ja, für die durchschnittlich zurückgelegte Höhe gibt es die Datentypen "Anstiegs-/Abschnittsdurchschnitt" (in der Datenfeldkategorie "Höhe"), zusätzlich unter Einstellungen > Einheiten > Vertikalgeschwindigkeit > Meter/min auswählen. Für die aktive Zeit in der Datenkategorie Reisedaten den Typ "Reisedauer, Bewegung" wählen. Grüße

      Antworten
      • Hallo Joachim,
        Vielen Dank! 🙂 Einstellungen gefunden!
        Bezüglich Reisedauer/Bewegung heißt, dass bei einer Wanderpause nicht das "Tracking unterbrochen" werden muss? Gibt es hier eine Zeiteinstellung (zB ab 1min Stillstand) ab wann aktiv/passiv definiert ist? Meine Intervalleinstellung ist alle 10Meter ein Punkt.

        Herzlichen Dank – LG!
        michael

        Antworten
        • Hallo Michael, es gibt dazu eine Einstellung: Einstellungen > Tracks > Auto Pause aktivieren; dann wird die Aufzeichnung unterhalb einer bestimmten, nicht näher definierten Geschwindigkeit gestoppt – einfach mal ausprobieren, ob es deinen Anforderungen genügt bzw. zu genauen Ergebnissen führt (ich benutze es nicht). Grüße

          Antworten
          • Allerbesten DANK zu den kompetenten Antworten!!!!
            LG – michael

            Antworten
          • Hallo Joachim,
            Feedback zur Einstellung "Auto Pause"
            Beim Bergsteigen ist diese Einstellung nicht sinnvoll, weil die Horizontalgeschwindigkeit unter dem Schwellwert liegen kann -> wo sich die "Auto Pause" aktiviert.
            Der Schwellwert laut Teilstreckenaufzeichnung liegt bei 2km/h.

            LG
            michael

            Antworten
  47. Hallo
    Habe ein nagelneues Garmin Oregon 650T. Wir waren Geocachen und wollten dann bei der Zieleingabe bei einem Cache die Koordinaten eingeben. Wenn ich auf der Zieleingabe bin und Koordinaten drücken will geht es nicht weiter vom Menue alle anderen Menues auf dieser Seite gehen nur Koordinaten nicht, hat jemand eine Idee oder Hilfe was man da tun kann oder sollte? Danke für die Hilfe.

    Antworten
  48. Hallo zusammen 🙂

    Ich habe ein original Garmin Akku gekauft für mein Garmin Oregon 600, da es nicht dabei gewesen ist im Bündel.

    Ich lade das Garmin an einem USB Ipad Netzteil das ich an der Steckdose einstecke.
    Das Garmin Zeigt ein Aufladen mit Balken und einem Blitz an. Auch Batterie wird leicht warm wie auch das Netzteil.

    Aber die Anzeige lösch nach 10 Std laden immer noch nicht und die Ladeanzeige blinkt immer noch durch vom ersten Balken bis zum letzten Balken der Aufladeanzeige??

    Ist das normal und es zeigt nicht an, dass das Aufladen beendet ist?

    Antworten
    • Ok…..wenn der Akku voll ist, springt die Anzeige von den blinkenden Bälken gleich auf die vollen Bälken…..Schade, so hat man nicht wirklich keine Kontrolle dabei.
      Und das Aufladen dauerte sage und schreibe 19 Stunden, phuuu zu krass…..

      Antworten
  49. Hallo Peter,

    vielen Dank für die tolle Einweisung !
    Bei meinem nagelneuen Garmin V4.1 gibts unter Einstellungen/System keinen Reiter Batterietyp. Ab "Tasten konfigurieren" ist Ende. Nachdem ich den Garmin nach deiner Reihenfolge konfiguriert habe kann ich mit Sicherheit sagen, dass die Funktion auch nirgends anders hingewandert ist. Erkennt er das jetzt automatisch ? Laden funktioniert völlig problemlos !

    Vielen Dank und beste Grüsse !

    Antworten
    • Hallo Jürgen,

      Du meinst den O600 mit Software-Version 4.1? Bei meinem 0600 mit 4.1 wird der Batterietyp angezeigt, habe auch noch nicht davon gehört, dass es damit ein Problem geben soll!? Als einzigste Lösung würde mir nur einfallen: Gerätereset (löscht aber alle Daten) oder eine ältere Software einspielen (siehe hier: http://bit.ly/XAeYjA
      , "Installation nach manuellen Download des Updates", Download der Vorversion: http://bit.ly/XAeYjC
      )
      Grüße

      Antworten
      • der 650 ist es !

        Antworten
      • sorry, ich lese gerade in der Hilfe Funktion – die übrigens recht gut jeden Reiter erklärt – dass ebensolcher fehlt wenn das Akkupack eingelegt ist und das ist es ja beim 650er.
        Ich hoffe das hilft auch jenen, die beim 600er ein Plättchen einlegen um den Button zu drücken.

        beste Grüsse !

        Antworten
  50. Hab mein Oregon neu und bin dankbar fpr die tolle Anleitung.
    Nur jetzt bin ich am verzweifeln – will "nach Hause" als WP markieren und so benennen… und es klappt einfach nicht ;(
    Kann einer helfen?

    Antworten
    • Kartenseite > Die aktuelle Position antippen ("Nadel taucht auf der Karte auf") > Das weiße Feld oben antippen > Unten rechts auf die Flagge tippen > Wegpunkt gespeichert (läßt sich dann mit dem Stiftsymbol unten rechts ändern)

      Oder: 1x kurz die Benutzertaste drücken, falls die Funktion nicht aufgerufen wird, die Benutzertaste entsprechend konfigurieren; Einstellungen > System > Tasten konfigurieren > Benutzertaste > Einmal tippen > Menüelement > Anwendungen > Wegpunkt markieren

      Grüße

      Antworten
      • Beschreibung ist unvollständig und mangelhaft nimm besser die Orginalanleitung und beisse Dich durch mach weniger Ärger

        Antworten
  51. Hallo zusammen,
    ich habe seit 2 Wochen das Oregon 600. Leider zeigt es auf der karte nicht die Caches an. Ein gpx-file habe ich aufgespielt, in der Liste sind sie auch enthalten, aber sie werden eben nicht in der Karte als Symbol dargestellt.
    Danke für eine Info.
    Grüße
    Klaus

    Antworten
    • Da fallen mir folgende Punkte ein:
      1. Aktuelle Software mit Garmin Express einspielen, vielleicht gibt es ja einen Bug.
      2. Sind die Caches auch in der Nähe oder sind sie womöglich erst durch ein Verschieben der Karte sichtbar?
      3. Einstellungen > Karte > Erweiterte Einstellungen > Zoom-Maßstäbe > Geocaches; einen größeren Wert wählen.
      Grüße

      Antworten
  52. Den Artikel fand ich recht hilfreich.
    Ich habe bei meinem neuen Oregon 650 das Problem, dass er keine Tageswegstrecke aufzeichnet und auch der Kilometerzähler nicht funktioniert. Neueste Soft ist drauf.
    Grüße

    Antworten
    • Problem mittels Hardreset beseitigt.

      Antworten
  53. Erst mal vielen Dank für die sehr umfangreichen Tipps für Einstellung und Bedienung des Oregon 650.
    Ich nutze das Oregon 650 um recht lange Strecken mit dem Rennrad abzufahren, mehr als 200 km. Die Tracks beinhalten durchaus mal 2.500 Punkte und mehr. Es werden hier kleine meist wenig befahrene Straßen genutzt. Leider wird die Fahrtrichtung auf dem Oregon nicht angezeigt es ist halt ein Track. Bei Überschneidungen oder Kreuzungen kann es u.U. recht schwierig werden. Die Lösung den Track zu einer Route umzurechnen, mitBaseCamp z.B., ist leider nicht ideal, da läßt das Oregon nur 49 Punkte zu. Man kann sich vorstellen, dass das in einigen Passagen sehr grob ist und z.B. Kontrollpunkte u.U. nicht angefahren werden. Ich habe als Lösung derzeit nur die Möglichkeit gefunden, parallel den Track auf der Karte anzuzeigen und nach der umgerechneten Route zu fahren. Bei Abweichungen kann ich korrigieren, fahre nach dem Track, bekomme ich die Richtung aber zumindest grob angezeigt. Hat jemand vielleicht eine Idee wie man das anders machen kann?
    Beim Edge 810 wird der Track wie eine Route behandelt, da gibt es die Probleme nicht, da bekommt man die Abbiegehinweise.
    Danke und Grüße

    Antworten
    • Hallo Holger,
      Du kannst bei der Tourplanung in BaseCamp an Kreuzungen oder Überschneidungen einen Wegpunkt setzen und ihn entsprechend benennen. Z.B. Geradeaus, rechts, links abbiegen, usw..
      Anschl. aufs Oregon spielen, evtl. vorher auch einen Annäherungsalarm eingeben.
      Gruß Ernst

      Antworten
  54. Zuerst einmal vielen Dank für die ausführliche Anleitung, um das Gerät einzustellen. Wir haben noch eine Frage, die auch schon gestellt aber nicht für uns beantwortet wurde.
    wenn wir unterwegs sind und dann in das garmin oregon 600 eine Adresse eingeben wollen, z.B. Düsseldorf, dann verzwdifeln wir schon an der Eingabe. Es ist schier unmöglich eine Stadt einzugeben, denn nach dem zweiten Buchstaben gibt das Gerät Vorschläge die leider weit von unserem Ziel entfernt sind.
    Woran liegt das.? Und noch viel wichtiger, wie kam man das ändern? Es geht fast nicht so sehr um die genaue Hausnummer, aber die Stadt und eine Straße muss dich zu finden sein, oder liegt das wirklich an der topo Deutschland Karte? Sie ist routingfähig, da sollte doch eine Stadt zu finden sein?
    Wäre schön, wenn es eine Antwort geben könnte.
    Liebe Grüße
    Tanja und Kerstin

    Antworten
    • Hallo,
      an der Suchfunktion läßt sich nichts einstellen. Beispiel Düsseldorf, nach Eingabe und Auswahl des richtigen Bundeslandes zeigt der O600 nach Eingabe von "Du" oder "Dü" vier Städte an, inklusive "Düsseldorf" – sollte also funktionieren!?
      Grüße

      Antworten
      • Danke für die Antwort, wir haben jetzt noch einiges mit dem Service von Garmin ausprobiert und es lag wohl an der Karte selbst. Mit neuem Gerät und neuer Karte geht alles. So war vorher auch nie die Möglichkeit das Bundesland einzustellen…:)

        Antworten
  55. Schöne Rezension.
    Habe mir daraufhin das Oregon 600 zugelegt. Bei den Karten waren im internen Speicher folgende "Karten" dabei.
    1.Worldwide DEM Basemap
    2.Digital Globe
    3. BirdsEye Select Kompass- Switzerland Rothorn
    4. BirdsEye Select EIRE – Carrountohill
    5. BirdsEye Select France Mount Blnac
    6. BirdsEye Select Kompass – Zell am See
    7. USGS Quads – Grand Canyon

    Habe mir auf den internen Speicher die OSM Wander/Reitkarte gezogen – jetzt ist bis auf ein paar MB der Speicher schon komplett voll. SD Karte will ich nicht.
    Frage:
    a) Kann mir jemand erklären, wozu man "Karte" Nr.2 bis Nr.7 braucht?
    b) Kann ich sie problemlos löschen, damit ich wieder mehr Platz habe?

    Danke
    Beggo

    Antworten
    • Hallo Beggo,
      bei den Karten 2-7 handelt es sich um Demokarten, Du kannst sie alle entfernen (nicht löschen, sondern auf eine Festplatte verschieben). Für die Digital Globe gibt es sogar eine Erläuterung bei Garmin (http://bit.ly/1xNO5Do), bei BirdsEye Select und USGS handelt es sich um Beispiele für Rasterkarten.
      Grüße

      Antworten
  56. habe das Oregon 650 und die Topo Deutschland V6 Pro, bekomme aber weder die Wanderwege, noch Fahrradwege etc. auf dem Garmin angezeigt, obwohl Karte im Oregon und in Basecamp freigeschaltet ist?

    Antworten
    • Hallo,
      die Wege werden auf der Karte leider nicht direkt angezeigt, sie sind nur über Zieleingabe > Wege/Pfade zum Navigieren verwendbar (in BaseCamp werden sie auf der Karte angezeigt!).
      Grüße

      Antworten
  57. Hallo,
    ich habe ein neues Oregon 650.

    Mein Problem, wenn ich über Zieleingabe mittels Koordinaten einen Wegpunkt eingebe, wird dieser im Wegpunktmanager abgespeichert.

    Gebe ich einen zweiten ein, funktioniert es ebenso.

    Beim dritten Wegpunkt, wird dann der letzte überschrieben und ist nirgends mehr zu finden.

    Zusammenfassend: Im Wegpunktmanager erscheinen immer nur 2 Wegpunkte (der allererste und der zuletzt eingegebene), mehr kann ich nicht
    abspeichern.

    Wohin sind die vorherigen Wegpunkte verschwunden ? Sicher ist das ein Einstellungsproblem, bei meinem vorigen Oregon 450 gabs dbzgl. kein Problem.

    Ich danke mal für eine Lösung,
    mfG, Jo

    Antworten
    • Hallo Jo,
      ich vermute folgendes: ein über Zieleingabe > Koordinaten "erstellter" Wegpunkt wird eigentlich nicht als Wegpunkt gespeichert, sondern nur als Navigationsziel verwendet und auf der Karte entsprechend als "Koordinaten" bezeichnet. Das von Dir beschriebene Speichern und Auflisten im WP-Manager läßt sich nicht nachvollziehen?
      Grüße

      Antworten
      • Ich versteh schon, aber wie kann ich Wegpunkte über Koordinaten im Vorfeld für eine Reise, z.B. zu Hause eingeben und entsprechend benennen, damit ich dann auf der Reise Zugriff auf diese Wegpunkte habe, um z.B. dorthin zu navigieren ?

        Die müsste ich doch in den Wegpunktmanager hineinbekommen, oder gehören die woanders hin.
        Es kann doch nicht sein, dass im W.manager lediglich 2 Punkte abzuspeichern sind.

        Danke mal für eine Antwort
        Jo

        Antworten
        • Sehr komfortabel mit Garmin Basecamp und dann die Wegpunkte auf den Oregon kopieren! Der Wegpunktmanger kann bis zu 4.000 Wegpunkte verwalten, nur 2 Punkte sind sehr merkwürdig. Ist auf Deinem Oregon die aktuelle Software drauf, vielleicht ist es ja ein Bug?
          Grüße

          Antworten
          • Das Problem habe ich schon mehrfach aufgetreten und ist anscheinend normal. Ich verstehe es so, dass über "Zieleingabe" nur Wegpunkte eingegeben werden können, die auch gleich verwendet werden. Diese überschreiben dann im Wegpunktmanager den zuletzt eingegebenen Wegpunkt, wenn der neue Wegpunkt dort abgespeichert werden soll.

            Ich habe nun einen anderen Einstieg dazu gefunden:

            Wegpunkt markieren – die dortige Koordinate entsprechend überschreiben – nach Belieben benennen und markieren – speichern !!!

            Nun ist dieser Punkt im Wegpunktmanager zusätzlich zu den dortigen Punkten abgelegt und überschreibt keinen anderen Wegpunkt.

            Ich danke für die Mühe und Gruß

            Antworten
  58. Hallo, Ich habe das Oregon 600 und bin damit sehr zufrieden.
    Leider habe Ich das Teil vor kurzem ,eingeschaltet, in der Trikottasche gehabt.Ohne Display Sperre.
    Seitdem bekomme Ich in der Trackübersicht nurnoch: Distanz,Gebiet und Trackpunkte anzahl, angezeigt 🙁
    Vorher bekam Ich :Zeit,Verstr.Zeit, Trackdistanz,Gebiet,Trackpunkte,Moving AvG,Anstieg/Abstieg gesammt,Min/Max Höhe,Kalorien und Durchschnitt HF, angezeigt.
    Da hat sich wohl irgendwas verstellt .
    Ich finde aber nicht heraus,was 🙁
    Kann mir da jemand helfen?
    Gruß
    Heiko

    Antworten
    • Hallo Heiko,
      das hört sich eher nach einem Software-Fehler an – hast Du bereits die aktuelle Software per Garmin Express installiert? Der Changelog der aktuellen Version 4.1 beinhaltet folgendes: fixed missing ascent, descent, and elevation statistics when reviewing certain tracks – anscheinend hat Dein Oregon genau dieses Problem!
      Grüße

      Antworten
  59. Hallo
    Eine wirklich tolle Seite
    Ich habe ein problem
    habe wohl das Menü Zieleingabe gelöscht.
    Weiss nicht wieso und warum
    normaler weise lösche ich nichts
    Wie bekomme ich das Menü wieder auf meinem Hauptmenü
    mfg jup

    Antworten
    • Hallo,
      dazu folgender Weg: Einstellungen > Hauptmenü > Element hinzufügen > Anwendungen > Zieleingabe – das war es!
      Grüße

      Antworten
  60. Wie kann ich zwei ANT Sensoren (Tempe Sensoren) am Garmin Oregon 650 verbinden? Ich habe zwei Sensoren und immer nur eine, oder die gleichen Temparaturen von unterschidlichen Messpunkten!
    Gruss
    Benny

    Antworten
    • Hallo,
      der Oregon ist darauf ausgelegt, dass nur 1x tempe Sensor verbunden werden kann.
      Grüße

      Antworten
      • Vielen Dank!

        Benny

        Antworten
  61. Bräuche mal eure Hilfe bitte:

    Gibt es eine Möglichkeit, dass Mysteries, bei denen ich die Finalkoords schon geändert hab, anders angezeigt werden und nicht normal mit dem Fragezeichen?

    DANKE!

    Antworten
  62. Hi,
    ich habe das Problem, daß beim Geocaching mit dem Oregon 650 die Mysterys als ganz normale Caches angezeigt werden. Kann man das ändern?

    Grüße
    Marco

    Antworten
      • Super Joachim, danke für den Tip. Ist zwar etwas aufwendiger, aber hoffentlich wird das von GS oder Garmin gefixt.

        Antworten
  63. Hallo,
    warum finde ich oft keine Adresse mit Ort und Strasse, wie ich es von einem Autonavi gewohnt bin?
    Ich verwende das Oregon 600 und habe die TOPO Deutschland V6 Pro als Karte, obwohl dort von "Hausnummerngenauer Adresssuche" gesprochen wird.
    Wenn ich schon versuche eine Stadt einzugeben, wird die Suche vorzeitig durch das Gerät abgebrochen und mir nur eine sehr kleine Auswahl mit den beginnenden Buchstaben angezeigt.

    Meint Ihr ich sollte mal einen Gesamtreset machen und alle Einstellungen von vorne beginnen, ist mein erstes Wandernavi?

    Danke für Eure Hilfe.
    Gruß
    Thomas

    Antworten
    • Hallo,

      die Topokarten haben keine Hausnummerndaten, sondern für Wanderer, Radfahrer und so gemacht, da sind Hausnummern nicht wichtig, sondern Punkte die der Orientierung dienen, Wegkreuze, Weiher, Sitzbänke…

      Es gibt eine vielzahl kostenloser OSM-Karten, die das können, zumindest da wo die Hausnummern in OSM getagged sind, was regional sehr unterschiedlich ist. Mitmachen ist immer gerne gesehen.

      Viele Grüße

      Antworten
  64. Hallo, wer weiß Rat?
    Oregon 650, Wegpunkt markiert, Koordinaten und Name geändert, Zieleingabe-Wegpunkt ausgewählt, LOS…….
    Nächstgelegener Cache wird auf dem Display angezeigt?
    Hat jemand eine Idee, warum das so ist?
    Vielen Dank für eure Hilfe, sagt Michael

    Antworten
    • Hallo Michael,
      vermutlich ist als Profil das Garmin Geocaching Profil eingestellt. Dann wird auf der Kartenseite immer der nächste Cache angezeigt. Über Einstellungen > Karte > Anzeige evtl. eine andere Art der Darstellung wählen.
      Grüße

      Antworten
      • Danke für die schnelle, kompetente Antwort. Habe in vielen Foren recherchiert und keine Antwort bekommen!
        Gruß Michael

        Antworten
  65. Hallo

    ich habe da ein Problem… wahrscheinlich ein doofes aber ich bekomme es nicht hin.
    Ich habe ein Oregon 600t …ich habe bei Garmin einen Track runtergeladen und sehe den auch im Gerät kann die Navi starten mit Los… nun passiert aber nichts…sehe die Strecke bekomme aber keine Hinweise ..Richtungsänderungen usw..
    Grüße

    Antworten
    • Hallo,
      bei den Garmin-Geräten gibt es beim Navigieren mit Tracks keine Hinweise (Richtungspfeile, Abbiegehinweise), einfach die auf der Kartenseite farbig eingezeichnete Strecke nachfahren!
      Grüße

      Antworten
  66. habe ein neues oregon 600.
    wnn ich einem track folge, so wird mein standort durch das schwarze dreieck angezeigt. das dreieck wandert die spur des tracks entlang, bis zum bildrand und dann verschwindet es schließlich. um es wieder sichtbar zu machen, muss ich die kartenseite mit dem track runterziehen. dann ist das standortsymbol wieder sichtbar.
    es ist allerdings ein umständliches verfahren unterm radeln dauernd zu wischen und zu ziehen.
    frage: wie kann man es einstellen, dass das standortsymbol ( dreieck) immer im bild sichtbar bleibt?

    Antworten
    • Normalerweise ist das Positionssysmbol immer sichtbar. Eventuell hast Du die Karte verschoben (dann ist unten links ein runder Pfeil gegen den Uhrzeigersinn sichtbar), einfach den Pfeil anklicken und dann sollte es wieder funktionieren.
      grüße

      Antworten
  67. Hallo Oregon-600-Nutzer, ich habe mein Gerät entsprechend der o.gen. Empfehlungen eingestellt und auch die Abweichungs- bzw. Annäherungstöne aktiviert. Trotzdem erhalte ich keine akkustischen Signale. Ein Bekannter, der ein anderes Garminmodell hat, sagte mir, evt. sei die Abweichungs- bzw. Annäherungsdistanz falsch eingestellt. Ein entsprechendes Menue habe ich nicht gefunden. Was muss ich tun?

    Norbert

    Antworten
    • Hallo Norbert,

      die Annäherungstöne werden v.a. für Annäherungswegpunkte (eigenes Menü) gebraucht; in dem Menü wird z.B. ein Wegpunkt ausgewählt und der Radius eingestellt, bei dem man bei Erreichen bzw. Verlassen gewarnt wird.
      Grüße

      Antworten
  68. Hallo,
    ich habe das gleiche Problem wie Doris. Meine Topo DE v.6, die ich mit dem MapInstall auf die SD-Karte kopiert habe. erscheint nicht auf dem Display. Die Karten sind freigeschaltet.
    Eine Idee?
    Beste Grüße!
    Waldemar

    Antworten
    • Ist die Karte auch unter Einstellungen > Karte > Karten konfigurieren aktiviert?
      Grüße

      Antworten
      • Die Karte ist gar nicht dabei. Die ist zwar vom MapInstall installiert und ist auf der Karte (Kartenlesegerät) erscheint aber nicht bei Oregon. Kann also nicht aktiviert werden.

        Antworten
      • Und die Karte ist in Garmin Verzeichniss.

        Antworten
        • Da es sich um eine für den Oregon freigeschaltetete und registrierte Karte handelt und die Karte sich im richtigen Verzeichnis befindet, würde ich als nächstes die Speicherkarte prüfen. Am besten mal eine beliebige OSM-Karte auf die Speicherkarte bringen und prüfen, ob diese erkannt wird. Ist die Topo D eine Kombination aus DVD und microSD-Karte? Wenn ja, wird die microSD-Karte im Gerät erkannt?
          Grüße

          Antworten
    • Hallo,
      auch ich habe das (fast) gleiche Problem.
      Bei mir funktioniert zwar die Topo DE V6 wunderbar, aber die "City Navigator Europe NT 2014" wird nicht vom Gerät erkannt (ist auch per Mapinstall auf der SD Card im Garmin Verz.)…?
      Grüße
      A.G.

      Antworten
    • Ich hatte ein ähnliches Problem mit den OSM-Karten.

      1. andere Möglichkeit: Vielleicht liegts an der Registrierung der Karte mit dem Gerät, (über Garmin.de / my garmin prüfen)

      2. bei mir funktionierte
      Karte auf SD-Karte installieren und in richtiges verzeichnis kopieren.
      Dateiname kann evtl umbenannt werden.

      Gruß

      Antworten
  69. Hallo
    Trotz dieser super gemachten Anleitung, habe ich die 2 folgenden Einstellung nicht gefunden:
    wo stellt man die Anzeige der Karte von 3D auf 2D um?
    wo und wie kann man die Herzfrequenz einstellen?
    Vielen Dank demjenigen der helfen kann und will.
    Beste Grüsse
    Gianni

    Antworten
    • 3D/2D: Kartenseite > Symbol unten rechts (horizontale Striche) > Karte einrichten > Ausrichtung > Nord oben/In Fahrtrichtung

      Herzfrequenz: Einstellungen > ANT Sensor > herzfrequenzsensor > Ein; edann noch unter Einstellungen > Fitness > diverse Einstellungen, z.B. Herzfrequenzbereiche definieren; zum Anzeigen der Herzfrequenz, z.B. Reisecomputer, ein Datenfeld antippen, Kategorie Fitness wählen, einen Herzfrequenz-Eintrag wählen.
      Viel Spaß!

      Antworten
  70. Hallo
    Habe mir ein Oregon 650 zugelegt. Hab nur noch nicht die BackTrack Funktion gefunden.
    Gibt es eine Möglichkeit den gegangenen Track einfach umzukehren oder muss ich mit meinen Wegpunkten arbeiten??
    Vorab vielen Dank

    Antworten
    • Hallo Jürgen,
      beim aktuellen Track:
      Tracksteuerung aufrufen, oben auf das kleine Kartensymbol (zwischen den Symbolen "i" und Höhenprofil), dann siehst Du unten rechts das grüne "TracBack". Alternativ: Zieleingabe > Tracks > Aktueller Track > Karte mit "TracBack" Symbol.
      Bei gespeicherten Tracks: Trackmanager > Track auswählen > unten rechts auf das Symbol mit den drei horizontalen Strichen > Track umkehren, diesen dann zum Navigieren verwenden.
      Grüße

      Antworten
  71. Hallo

    Bin am Ausprobieren meines 600ers. Kenn mich schon einigermassen aus, doch eine wohl ganz banale Sache gelingt mir (Navi-Laie) nicht: Wie lösche ich die "Wegwolke" welche – blau dargestellt – den bisherigen Weg zeigt, auf welchem ich mich mit dem gerät bewegt habe. (Kein Track aktiviert) Danke für eure Hilfe 🙂
    Gruss Christof

    Antworten
    • Hallo,
      dazu die Tracksteuerung aufrufen (Symbol "Aktueller Track"), die Trackaufzeichnung stoppen und mit dem Papierkorb-Symbol löschen.
      Grüße

      Antworten
      • Danke für die schnelle Info! Aktueller Track, resp. Aufzeichnung gestoppt, gelöscht… und auf der Karte ist das Wirrwarr noch immer drauf..
        Gruss Christof

        Antworten
        • Dann könnte es sich um einen bereits gespeicherten Track handeln … also im Trackmanager jeden Track durchschauen und wenn gefunden löschen oder "Auf Karte anzeigen" auf "Aus" stellen.
          Grüße

          Antworten
          • Tja, das wars (obwohl nicht aktiv wurde der Track angezeigt – ab jetzt mach ich’s gscheiter) – Vielen Dank für die Hilfe!!
            Liebe Grüsse

            Antworten
  72. Hallo zusammen,
    haben uns das Oregon 650 geholt, habe nach der Anleitung hier eingestellt, seit gestern im Einsatz, bin auch sehr zufrieden, meine frage ist gibt es eine Möglichkeit die gefundene Caches in eine andere liste anzuzeigen als in der Liste der noch suchende Caches ??
    Wenn ich die gefundenen Caches im Rechner Ordner GPX lösche sind die ganz weg.
    Vielleicht hat ja jemand ein Tipp.
    Danke

    Antworten
    • Hallo,
      da gibt es keine Möglichkeit, die Caches werden ausschließlich im Geocaching-Menü angezeigt.
      Grüße

      Antworten
      • Also bei meinem 650er mit Firmware 3.60 gibt es im Zusatzmenü (Button rechts unten) die Möglichkeit "Gefundene anzeigen" zu wählen. Hier werden dann alle angezeigt

        Antworten
  73. Hallo Garmin Nutzergemeinde,

    ich habe mit meinem Oregon 600 das Problem, dass in 90% aller Fälle die Trackinformation von selbst aufgezeichneten Tracks nach dem abspeichern nur mehr zu einem kleinen Teil sichtbar ist (nur mehr Trackdistanz, Abzahl der Punkte und umwanderte Fläche) Daten wie höchster und tiefster Punkt etc. sind weg.

    Auch die neueste firmware (ich glaube 3,3) ändert nix daran.

    Wäre dankbar für Ratschläge!

    Heini

    Antworten
    • Hallo Heini,

      dieses Problem habe ich auch (FW3.90) .
      Hast du es mittlerweile lösen können?

      Mfg

      Michael

      Antworten
  74. Oergeon 600
    Reisecomputer
    mit der Einstellung unter Track: Trip Recording=Immer
    Wenn ich unter Ziel einen gespeicherten Track auswähle und "LOS" wähle, dann werden die Anstiegswerte nicht aktualisiert. Erst wenn ich eine Trackaufzeichnung wähle, beginnt die Aktualisierung dieser Werte.
    Mache ich etwas falsch oder ist das ein Fehler im Oregon 600.

    Antworten
  75. Hallo,
    vielen Dank für die wertvollen Informationen. Habe seit einiger Zeit ein Oregon 650t und nach Anleitung perfekt eingestellt. Im Vergleich mit meinem alten Oregon 300 ist mir jetzt aufgefallen, dass sich die Kilometerangaben beider Geräte bei gleicher Strecke erheblich unterscheiden. Ein Basecamp erstellter Track von 5,9 km Länge wurde im Oregon 300 nach der Tour mit 5,99 km und 1:09 Std in Fahrt und beimOregon 650t (falsch) mit 6,47km und 1:14 in Fahrt ausgewiesen.
    Ein nachfolgender Test: beide Geräte liegen ohne Bewegung 10 Minuten auf dem Gartentisch zeigt beim Oregon 300 eine Tagesstrecke von 11 m bei 0:30 Min in Fahrt, beim Oregon 650t 91m Tagesstrecke und 4:03 Min in Fahrt. Bei Rad-Tagestouren mit 3 Pausen kommt es hier zu erheblichen Ausweisungsfehlern. Gibt es eine Möglichkeit diese beim Oregon 650t zu verkleinern?
    Vielen Dank im voraus Und Herzliche Grüße

    Antworten
    • Hallo Hartmut,
      probiere mal folgendes: Bei beiden Geräten den gleichen Trackaufzeichnungsmodus, beim 650er in den Trackeinstellungen die Autopause aktivieren und in den erweiterten Trackeinstellungen das Trip Recording auf "When Tracking" setzen. Es kann aber auch daran liegen, dass der 650er im Stillstand dazu neigt, dass die Position eher hin und her springt, was in die Trackaufzeichnung einfliest und zu einer längeren Strecke führt – und da hilft nur ein Software-Update für den GPS-Empfänger.
      Grüße

      Antworten
      • Guten Abend,
        vielen Dank für die Info. Bis auf "Autopause: ein" hatte ich schon alles vergleichbar eingestellt. Werde demnächst einen neuen Versuch starten. Derzeit läuft bei mir Software Version 3.10 gibt es schon neuere?
        Herzliche Grüße

        Antworten
  76. Hallo zusammen,
    auch ich darf mich bedanken für die Vorarbeit. Ich habe gerade meinen Oregon nach Euren Vorgaben konfiguriert.
    Für den täglichen Gebrauch habe ich eine Frage. Wenn ich bei der Zieleingabe einen Track auswähle, habe ich kein aktives Routing, obwohl die Karte routingfähig ist. Muss ich hier noch etwas an den Einstellungen ändern?
    Routing habe ich auf Mountainbike gestellt und werde nach Zieleingabe meist auf die Straße umgeleitet.
    Könntet Ihr mir einen Tipp geben?

    Vielen Dank,
    Frank Helbing

    Antworten
    • Hallo Frank,

      Tracknavigation und Routing sind komplett unterschiedliche Arten zu Navigieren. Die von Dir erwähnten Routing-Einstellungen (= Mountainbike) wirken sich nur auf die vom Gerät berechneten Routen im Zusammenspiel mit einer routingfähigen Karte aus. Je nach Routing-Einstellung kann die Route anders ausfallen.

      Bei der Tracknavigation ist durch den Track die Strecke schon vorgegeben, dazu mußt Du nichts einstellen.

      Grüße

      Antworten
  77. Hallo,
    vielen Dank für die ausführlichen Erklärungen!
    Ich hab mein Oregon 600 jetzt seit rund einer Woche. Vieles klappt prima, andere Fragen treiben mich in den Wahnsinn!! Z.B. diese hier:

    1)Anzeige von Cachebeschreibungen:
    Am ersten Benutzungstag, als ich noch gar nichts blickte, wechselte die Anzeige scheinbar "willkürlich" zwischen der Variante "Einfach Fließtext, alles von oben nach unten (allerdings ohne Hints)" und der Variante "Kästchen zum einzelnen Anwählen der Beschreibung, der Logs, der Hints etc.". Inzwischen will es mir ums Verrecken nicht mehr gelingen, das Gerät zur zweiten Variante zu bewegen. Ohnehin kann ich irgendwie Cachebeschreibungen nicht einfach so aufrufen, das ist immer gleich mit einem Navigationsaufruf verbunden. Wenn ich in der Schublade auf Geocaches klicke und dann einen auswähle, lande ich automatisch immer auf der Karte, wo der Cache oben angezeigt wird, und dem penetranten Knopf "Los", um die Navigation zu beginnen. Wieso bekomme ich dann nicht einfach erst mal die Cachebeschreibung angezeigt???

    2) Geocache-Suche:
    Bestimmte Caches (ich durchschau absolut nicht, welche, sprich, was die Systematik dahinter ist?!?) werden bei der Suche nicht gefunden, weil sie in der Geocache-Liste einfach nicht auftauchen (obwohl im Filter steht "Alle anzeigen"). Sie sind aber sehr wohl auf dem Gerät gespeichert, denn sie erscheinen auf der Karte und können über diesen Umweg auch ausgewählt werden.

    Für Hilfe wäre ich echt dankbar!!

    Grüßle, Sonja

    Antworten
    • Hallo Sonja,

      zu 1): Die von Dir beschriebenen Anzeigevarianten kann ich nicht nachvollziehen …; um die Cachebeschreibung lesen zu können, ohne die Navigation zu starten, mußt Du auf der Kartenseite mit dem Los-Button die Cacheinfos oben auf der antippen, dann kommst du zu der Beschreibung.
      zu 2): Aktualisiere die Software des Gerätes, beim letzten Update gab es Fehlerbehebungen bzgl. Geocaching.
      Grüße

      Antworten
  78. Hallo ihr erfahrene Nutzer des Garmin Oregon 600,
    seit kurzem habe ich o.g. Gerät und ein Hauptproblem:
    laut wunderbarer Anleitung auf dieser website will ich meine "Karten konfigurieren: Aktivieren/Deaktivieren der auf dem Oregon bzw. der Speicherkarte installierten Karten."
    Allerdings wird nur die Karte angezeigt, die ich auf dem internen Speicher habe (Garmin TransAlpin 2012 Pro.gmap). Die beiden anderen Karten, die ich auf einem Speicherchip installiert habe werden nicht angezeigt (City Navigator Europe NT 2013.10.gmap und TOPO Deutschland 2012 Pro.gmap).
    Auch bei der Nutzung merke ich, dass das Gerät nicht auf diese Karten zugreifen kann (ich bin gerade in einem Teil Österreichs, der auf der TransAlpin nicht mehr drauf ist…).
    Hat jemand einen Tipp?? Wäre wirklich sehr dankbar dafür… sitze schon viele Stunden mit dem Problem herum…
    Viele Grüße

    Antworten
    • Hallo Doris,

      stimmt auch der Dateipfad auf der Speicherkarte? Die Karten müssen sich in dem Ordner "Garmin" befinden – ist dieser vorhanden? Wenn nein, anlegen und die Dateien dorthin verschieben.
      Grüße

      Antworten
      • Hallo Joachim,

        danke für die schnelle Antwort.
        Tatsächlich waren die Karten bisher nicht im Garmin-Ordner auf der Speicherkarte. Das habe ich nun gemacht – leider dennoch kein Erfolg, d.h. das Gerät erkennt die Karten immer noch nicht.
        In dem Garmin-Ordner der Speicherkarte befindet sich noch ein weiterer Ordner "GPX", darin liegt ein Dokument "Waypoints.gpx". Auch wenn ich die Karten in diesen Ordner rein verschiebe, passiert nichts…
        Ich habe einen Mac, vielleicht spielt das noch ein Rolle?

        Gruß, Doris

        Antworten
        • o.k. ich hab´s. Mein Fehler war, dass ich die Karten einfach vom Computer auf die SD-Karte kopiert habe – das funktioniert dann nicht…
          Man muss alle Karten, die auf die Speicherkarte sollen am Computer mittels des Programms "MapInstall" installieren, d.h. von dort auf die Karte übertragen – damit erkennt das Gerät alle Karten, sowohl im internen Speicher, als auch Kartenspeicher.

          Antworten
  79. Guten Tag.
    Wer kann mir helfen .
    Auf meinem Garmin 650t Montana !
    Ich finde es ärgerlich ,wenn ich bei der Routing Einstellung bei vermeiden bei Pfaden der haken gesetzt ist mich das Gerät gleichwohl auf einen sehr schmalen Pfad führt !Obwohl ich das Profil Radfahren gewählt habe!
    Danke schön im voraus.
    Grus Hansruedi

    Antworten
  80. Hallo,

    zunächst mal vielen Dank für die ausgezeichnete Arbeit mit der sehr informativen Seite. Zur Schnittstelleneinstellung "Spanner" hier meine Frage. Kann man zwischen den einzelnen Modi am Gerät selbst wechseln? Falls nicht, macht diese Einstellung für mich wenig Sinn, da ich ja dann das Kabel sowieso umstecken müsste. Da erscheint mir "Seriell" besser.

    mfG
    Peter Zimmermann

    Antworten
    • Hallo Peter,
      welche Einstellung man letztendlich wählt hängt von den persönlichen Präferenzen bzw. was man mit dem Gerät machen möchte ab. Mir gefällt an der Einstellung "Spanner" die Option wählen zu können. Die Modi lassen sich nur in dem oben beschriebenen Menü einstellen.
      Grüße

      Antworten
      • Vielen Dank für die rasche Antwort. Ich muss zugeben, dass mir der Begriff "Spanner" im Gegensatz zum Handbuch erst auf dieser Seite richtig erklärt worden ist. Eine Frage habe ich dennoch.
        Mein 650er zeigt mir immer die falsche Zeit an, nämlich zwei Stunden zurück. Gibt es eventuell eine Möglichkeit außerhalb der automatischen Erkennung unsere Zeitzone einzustellen. Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
        Viele Grüße
        Peter

        Antworten
        • Hallo Peter,
          im Menü "Zeit" läßt sich eine beliebige Zeitzone einstellen. Die Abweichung von 2 Stunden ist schon sehr ungewöhnlich, einzigste Erklärung wäre eine falsche Einstellung der Zeitzone.
          Grüße

          Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Pin It on Pinterest

Share This