Garmin – Neue Drive Autonavigationssysteme

Joachim Bardua
8. Januar 2019

AHome » Auto Motorrad Navigation » Garmin – Neue Drive Autonavigationssysteme

Angebot
Garmin Edge Explore GPS-Fahrrad-Navi - Vorinstallierte Europakarte, Navigationsfunktionen, 3“...
556 Bewertungen
Garmin Edge Explore GPS-Fahrrad-Navi - Vorinstallierte Europakarte, Navigationsfunktionen, 3“...
  • Einfache Bedienung: Der hochauflösende 3 Zoll (7,6 cm) Farb-Touchscreen des Edge Explore lässt...
  • Ideale Navigation: Auf der vorinstallierten Garmin Europa Fahrradkarte können Sie sich dank...

Anzeige - Aktualisiert: 9.08.2020 / Der Preis kann mittlerweile gestiegen sein / Affiliate Links / Bild(er): ©Amazon / Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Neue Drive Autonavigationssysteme von Garmin! Drive 52, DriveSmart 55 und DriveSmart 65 – ab Anfang Februar erhältlich! Dazu gibt es mit der Garmin Drive App eine neue Smartphone App.

NEU: Ausführlicher Garmin DriveSmart Test

Garmin DriveSmart 55 (©Garmin)
Garmin DriveSmart 55 (©Garmin)

Die DRIVE Modelle in der Übersicht:

Drive 52 (5 Zoll Display) (UVP: 169,99 € / 179,99 € (MT EU))

  • Neue, übersichtliche, intuitive Bedienoberfläche
  • Neue PhotoReal 3D-Kreuzungsansichten
  • Jetzt mit GALILEO GNSS
  • Weitere Funktionen, u.a. Echtzeitdienste wie Garmin LiveTraffic, Wetterinfos, Fahrerassistenz, TripAdvisor und Foursquare-POIs

DriveSmart 55/65 (5,5 Zoll bzw. 6,59 Zoll Display)(UVP: 209,99 € bis 289,99 €)

  • Neue, übersichtliche, intuitive Bedienoberfläche
  • DriveSmart 55 mit rahmenlosem 5,5 Zoll Touchdisplay
  • Jetzt mit Dual Core-Prozessor für eine schnelle Routenberechnung
  • Europa-Detailkarten mit 3D-Gebäude- und 3D-Geländedarstellung
  • Mit GALILEO GNSS
  • Weitere Funktionen, u.a. Bluetooth-Freisprechfunktion, Sprachsteuerung, Updates via WLAN

Die neue Garmin Drive-App löst die bisherige Smartphone Link-App ab und bietet Autofahrern eine modern gestaltete Benutzeroberfläche. Per Bluetooth verbinden sich Smartphone und DriveSmart-Modelle über die App miteinander und informieren den Fahrer über Echtzeitdaten wie zum Wetter oder mobilen Radarkontrollen entlang der Route sowie zur Parkplatzwahrscheinlichkeit nahe der Zieladresse in Großstädten. Die Fahrerassistenzsysteme bieten zusätzlich Hinweise vor Tempolimitwechseln, scharfen Kurven, Schulzonen, Wildwechsel, Bahnübergängen und fest installierten Radarkontrollen sowie Ampelblitzern und geben darüber hinaus Müdigkeitswarnungen auf langen Strecken. Smartphone-Benachrichtigungen wie Mails oder Termine können auf dem Display angezeigt und vom Navi vorgelesen werden.

Alle drei Modelle verfügen über vorinstallierte Karten für 46 europäische Länder sowie Fahrassistenzsysteme, die beispielsweise auf scharfe Kurven oder das Überschreiten eines Tempolimits aufmerksam machen. Zusätzlichen Mehrwert bei der Planung bieten TripAdvisor und Foursquare POIs. Alle Modelle sind zudem mit der Rückfahrkamera BC 30 kompatibel.

Weitere Infos: Garmin

Thema: Garmin GPS

2 Kommentare

  1. Guten Morgen,

    bei allen neuen Modellen verzichtet Garmin auf die Aktivhalterun, oder ich hab es übersehen bis jetzt . Nur noch Saugnäpfchen mit nerviger anstöpselei. Schade, denn erste Bericte im Werkforum klingen nicht schlecht.
    VG

    Frank

    Antworten

Fragen und Gedanken!