Alles zum Outdoor-Navi Medion GoPal S3857 – Infos, Test, Bilder

Autor: | 17. September 2011 15:22 | 5 Kommentare

Kommentare (5)

  1. gopalbesitzer sagt:

    Hallo zusammen,

    das navi funktioniert, aber nicht in der angezeigten Präzision. DH es ist meist nicht möglich genauer als auf ca 8 meter einen Punkt zu lokalisieren. Auch bei 8 Satelliten u. mehr.
    Der mitgelieferte Fahrradhalter ist nach 4 wöchigem Gebrauch abgebrochen. Hatte Glück, sonst wäre das Navi auch gleich noch beschädigt. Die Flexibilität der Halterung wird durch einen 8mm dicken Draht hergestellt der leider bald an einer besonders oft umgebogenen Stelle bricht.
    Der Höhenmesser ist relativ ungenau, da barometrisch. Verstehe nicht warum die schon vorhandenen GPS Signale zur Höhenbestimmung verwendet weden. Hat man das Navi beim Radfahren am Lenker tanzt der Kompass lustig hin und her. Ab einer Geschwindigkeit von ca 10km schaltet das Navi auf GPS Kompass um und das tanzen wird weniger stark. Bei langsamem Tempo ist der um ca 90 Grad hin und hertaumelnde Magnetkompass aktiv. Da kann man schon mal die Orientierung verlieren. Nervig ist es ohnehin.
    All in All überlege ich mir ob es Sinn macht noch mehr für das Gopal (Kartenmat. etc) zu investieren oder besser gleich ein vernünftiges Gerät zu kaufen.

  2. Klaus sagt:

    Ja geht’s noch ?
    Wozu geht man Outdoor – um sich automatisch zum Ziel routen zu lassen ?
    Ich jedenfalls, möchte den Weg schon selbst bestimmen, und dazu müsste das Gerät eben nicht nur eine Luftlinienroute entlang vordefinierter Wegpunkte routen, sondern eben eine richtige Route. Zielrouten ist da ein Sonderfall, wenn z. B. ein Gewitter droht.
    Ach ja, interessant bei Outdoornavis ist die Frage, wie komfortabel kann ich denn dem Gerät so eine eigene Route eintüten, wenn ich dann out of door bin ?
    Auf diese Frage geht kaum ein Testbericht ein, ist für mich aber sehr entscheidend. Es gibt da sehr unterschiedliche Ansätze – von kryptisch bis elegant. Oftmals sogar nicht mal in den Manuals richtig beschrieben.

  3. TheUniverse sagt:

    Ein neues Angebot am 7.5.2012 von AldiNord gleiches Gerät.
    1. Welche Änderungen/Verbesserungen sind zu erwarten?
    2. Was bedeutet Fehlende Funktionen (z.B. Wegpunkt-Projektion) – Keine MultiCaches mit Winkelprojektionen? Dann ist das Gerät brauchbar für bestimmte (viele) Caches, da dies oftmals verwendet wird.
    3. Ist die Trackaufzeichnung aus der Karte auch auf 5 sek eingestellt? Kommt mir eher vor wie 60 sek!
    Fazit: Trotzdem sauguter Test!

  4. !i! sagt:

    Wenn jemand sich insbesondere auch wegen OpenStreetMap für das Gerät entscheiden sollte, wir haben es unter diesen Gesichtspunkte mal hier gestestet:
    http://bit.ly/sM7Hy9

    Allerdings scheint es wirklich noch ein wenig unreif :/

Kommentieren