Schick und Stark: TomTom Via 120 Europe Traffic

Autor: | 9. Dezember 2010 8:53 | 2 Kommentare

Kommentare (2)

Links von anderen Webseiten

  1. Motorradtour durch Kroatien setzt Erfahrung voraus | RSS Verzeichnis | 10. Dezember 2010
  1. gerbil sagt:

    Nutze davor ein Gerät von Garmin, welches neu die Hälfte kostete – es war billig aber besser!
    Das TomTom schickt einen in Steinbrüche, über gesperrte Straßen und will auf der Autobahn wenden, weil vermutlich die hochqualifizierten Programmierer bei Ihrer Arbeit verbotene Substanzen konsumiert haben!
    Bei einer Straßensperre versucht es einen – auf eigenen Orientierungssinn und die Fähigkeit Karten zu lesen verlassen, noch ca 25Km später zum Wenden zu bringen um auf die ursprüngliche (gesperrte) Route zurück zu führen.
    Ansagen zum Abbiegen sind uneindeutig und des öfteren ohne Blick aufs Display nicht zu verstehen, obgleich sie zu spät kommen!
    Allerdings trällert es illuster, daß man geradeaus fahren soll, oder sich links halten, wenn ein unbedeutender Feldweg nur irgendwie rechts angedeutet sein könnte…
    Wollte es am liebsten den Menschen von TomTom schicken (um die Ohren schlagen) damit die sich um die Entsorgung des Schrotts kümmern aber weder in der 2! Seitigen Bedienungsanleitung noch im Netz ließ sich ne Adresse finden.
    Achso, die Halterung mag für Asiatische Kindehände was sein, aber europäische Nutzer werden viel Freude an dem filigranen Ding haben.

    Hab das Gerät gesachenkt bekommen u “musste” es nutzen – mitlerweile hab ichs aufm Trödel für n 30er verkauft und bin so froh!!!
    Durch ein Gerät von Medion ersetzt und zufrieden.

    Weiterhin ist anzumerken, daß man, merkwürdigerweise mit Ortskenntnis, auf diversen Strecken von 50 – 60 km durchaus bis zu 10km bei gleicher Zeit sparen kann wenn man sich nicht an die Ansagen hält…Dafür brauch ich kein Navi sondern die gute alte KArte und Menschenverstand!

    Man verzeihe mir die Aussage, aber ..: der Einäugige ist der König unter den Blinden, aber wenn er taub und dafür redselig wäre könnte er das TomTom ersetzen …
    Wenn ich n nichtstaugenden Beifahrer haben will, nehm ich zukünftig Anhalter mit!

    Lasst die Finger von dem Teil, außer Ihr wollt jemand ärgern – dann verschenkt es!

Kommentieren