ALDI-Navi Medion MD 96390 - GoPal P4410; Quelle: www.mediongopal.deBei ALDI-Süd gibt es seit dem 22.11 das Autonavigationssystem Medion MD 96390 für € 299.- zu kaufen.

Das sehr umfangreich ausgestattete Aldi-Navi ist nahezu baugleich mit dem Medion GoPal P4410, von dem es sich lediglich in ein paar Details unterscheidet.

Das ALDI Angebot hat kein TMCpro an Board, bringt aber im Gegensatz zum GoPal P4410 ein Telefonbuch zur Zieleingabe sowie eine aktuelle SW-Version des Medion Navigators mit (Vers. PE 3.1A).

Ansonsten glänzt das Medion MD 96390 nur so an Funktionen & Highlights:

  • Großes 4,3″ Widescreen Display
  • Zieleingabe per Sprache (Touch-less-Technologie)
  • Umfangreiches Navteq Kartenmaterial von Gesamt-Europa
  • Synchronisation mit Outlook-Kontakten
  • Fahrspurassistent
  • Video-/MP3-Player, Picture Viewer
  • Bluetooth für Handy-Freisprechfunktion
  • Integrierter Reiseführer und Telefonbuch
  • Text-to-Speech Sprachausgabe

Systemeigenschaften

Bei einem Autonavi gibt es neben der Routenqualität und der akustischen bzw. visuellen Zielführung nichts Wichtigeres als ein flottes Systemtempo. Hierzu zählen Parameter wie: Systemstart bis zur Zieleingabe, Zeit bis zum ersten Satellitenfix (TTFF), Reaquisation der Satelliten nach einer Tunneldurchfahrt, Zeit für Routenberechnung und Neuberechnung.

Einige Messwerte des Medion MD 96390:

Systemstart* bis zur Zieleingabe: Knapp 30 Sekunden
GPS-Empfang (TTFF)* (gute Empfangsbedingungen): Im Mittel 35 Sekunden
(* Gerät vollständig ausgeschaltet)

Routenberechnung, Beispiele:

  • Nahverkehr, 8 km: < 3 Sek
  • Autobahn/Stadt kombiniert, 50 km: 4 Sek.
  • Fernverkehr, 400 km: 6,8 Sek.
  • Fernverkehr, 810 km: 9 Sek.

Bei der Routenberechnung und Neuberechnung zeigt das Aldi-Navi GoPal P4410 Spitzenwerte! Insbesonders die flotte Routenneuberechnung, die so zügig vor sich geht, daß sie kaum wahrzunehmen ist, vermittelt ein sicheres Gefühl, schnell die notwendigen Fahranweisungen zu erhalten.

Beim Systemstart (nach komplett ausgeschaltetem Zustand) und der Zeit bis zum ersten Satellitenfix kann das Navigationssystem nicht ganz so glänzen. Trotz SiRF GPS-Empfänger braucht es etwas länger als manch anderes Gerät; hervorragend hingegen ist die Zeit bis zur erneuten Positionsbestimmung nach einer Tunnelausfahrt – ein nicht zu unterschätzender Vorteil!.

Bedienung des Aldi-Navis MD 96390

Das durch Reiter organisierte Menü erfordert eine gewisse Einarbeitungszeit, da es etwas verschachtelt ist. Sind die ersten Schritte einmal durchexerziert, läßt sich das Aldi-Navi sicher bedienen. Das Aufrufen der einzelnen Seiten erfolgt recht flott, so daß man sich zügig durch die vielen Menüs klicken kann.

Von den zahlreichen Möglichkeiten zur Zieleingabe muß unbedingt die Touch-Less-Technologie erwähnt werden. Die Zieladresse (Ort, Straße und Hausnummer) wird dem Navi per Stimme mitgeteilt – die zuweilen lästige Tipparbeit entfällt. Im Test hat die Spracherkennung auf Anhieb funktioniert.

Mankos des Medion MD 96390: Fehlende Buchstabenausblendung bei der Adresseingabe; kein separates, leicht zu erreichendes Icon zur Auswahl der Heimatadresse; ein nerviges, nicht deaktivierbares “Klack”-Geräusch bei den Menüeingaben.

Display und Kartendarstellung

Ein großes Plus des Medion-Navis ist das 4,3” TFT Widescreen Display – insbesonders Vielfahrer werden die Displaygröße zu schätzen wissen, da die Informationen auch bei einem schnellen Blick gut zu erkennen sind.

Ansonsten ist über das kaum spiegelnde Display nur Gutes zu berichten: Auflösung, Kontrast und Farben sind sehr gut.

Das Kartenbild des Medion MD 96390 zeichnet sich durch einen hohen Informationsgehalt und viele Details aus – trotzdem bleibt die Übersicht gewahrt.

Informationen zur aktuellen Geschwindigkeit, Ankunftszeit und verbleibender Entfernung und Fahrzeit zum Ziel sind am unteren Bildschirmrand verfügbar. Schön gelöst ist die Fahrspuranzeige, die am oberen Bildrand eingeblendet wird.

Die Karte läßt sich bis zu einer kompletten Europaübersicht verkleinern und ermöglicht auf einfache Weise die Auswahl einer Zieladresse über den Kartenbildschirm.

Einzigster Kritikpunkt: Manche Icons zum Funktionsaufruf sind zu klein geraten und mit dem Finger nur schwer zu treffen. In diesem Fall muß der integrierte Stylus zum Einsatz kommen.

Navigation mit dem Aldi Navi

Die sehr flotte Routenberechnung des Medion MD 96390 wurde schon erwähnt. An der Plausibilität und Qualität der errechneten Routen gibt es nichts zu mäkeln, sämtliche vorgeschlagenen Strecken erweisen sich als sinnvoll und decken sich sehr gut mit den Ergebnissen anderer Navigationssysteme.

Auch die Qualität der Sprachansagen – die noch wichtiger sind als die optische Zielführung – kann überzeugen. Mit einer freundlichen und angenehmen Stimme wird der Fahrer durch das Straßengewirr geführt; alle Ansagen kommen rechtzeitig und informieren stets über den weiteren Verlauf.

Glücklicherweise sind unlogische Fahranweisungen wie “Bitte Wenden!” – obwohl es eindeutig geradeaus geht – nur sehr selten.

Die Text-to-Speech Ansage ist gut umgesetzt und stellt eine große Hilfe dar; hin und wieder aber werden einzelne Buchstaben nur undeutlich wiedergegeben.

Erwähnenswert sind die Ansagen bei Geschwindigkeitsüberschreitungen; auf angenehme Art und Weise wird der Fahrer auf ein zu hohes Tempo hingewiesen.

Insgesamt gesehen ist die optische und visuelle Zielführung des Medion MD 96390 als sehr gut zu bewerten – der Fahrer erhält stets alle notwendigen Informationen.

Lediglich beim Befahren eines Tunnels wünscht man sich ein Mehr an Informationen, z.B. eine Darstellung der nächsten Manöver in Form einer ausführlichen Liste.

Zubehör zum Medion ALDI-Navi

Das mitgelieferte Zubehör des Medion MD 96390 ist sehr umfangreich, bis auf ein fehlendes Netzteil sind alle notwendigen Teile vorhanden:

  • Windschutzscheibenhalterung
  • TMC-Empfänger
  • USB-Kabel
  • Autoladestecker
  • 2 GB Speicherkarte
  • CD mit Software und Programmen
  • Handbuch inkl. GPS-Glossar
  • Quickstart-Anleitung

Kartenmaterial/Software

Karten: NAVTEQ
SW-Version: PE 3.1A-6147

Die Synchronisation mit dem PC mittels ActiveSync und GoPal-Software funktionierte im Test problemlos; ebenso die Bluetooth-Anbindung eines Nokia Handys.

Fazit

Mit dem Kauf dieses Aldi-Navis läßt sich nicht viel falsch machen.

Zu einem Preis von € 299.- erhält der Käufer ein System, daß seine wichtigste Aufgabe, das Navigieren, hervorragend erfüllt.

Besonders hervorzuheben sind die schnellen Routenberechnungen, die gelungenen Sprachansagen und die optische Zielführung.

Schwächen zeigt das Navigationssystem lediglich beim Systemstart, der Zeit bis zum ersten Satellitenfix und der Menüführung – aufgrund der zahlreichen positiven Seiten kann darüber leicht hinweg gesehen werden.

Zudem kann das Aldi-Navi Medion MD 96390 mit vielen Zusatzfunktionen aufwarten.

Bewertung des Medion MD 96390

Pro

  • Gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • Großes, sehr gut ablesbares 4,3″ Display
  • Keine Systemabstürze während der Testphase
  • Gelungene Kartendarstellung
  • Sehr gute Sprachführung
  • Sehr gute optische Zielführung
  • Zieleingabe über Telefonbuch
  • Sehr flotte Routenberechnung
  • Plausible Routenwahl
  • Viele Methoden zur Routenberechnung
  • Zieleingabe über Karte
  • Aufzeichnung der gefahrenen Strecke (GPS-Spur)
  • Multimediale Funktionen, Wecker
  • Polyglott Reiseführer für ausgewählte Großstädte
  • Telefonbuch
  • Bluetooth-Freisprecheinrichtung, TMC
  • Anschluß für externe Antenne
  • 3 Jahre Garantie
  • Bis auf ein fehlendes Netzteil umfangreiches Zubehör
  • Akkulaufzeit von ca. 5h
  • Alle Geräteanschlüsse an der Unterseite

Contra

  • Etwas langsamer Systemstart (nach komplett ausgeschaltetem Gerät)
  • Autosymbol hinkt auf der Karte der aktuellen Position hinterher
  • Verschachteltes Menü
  • Keine Buchstabenausblendung bei Adresseingabe
  • Fehlendes Icon für Heimatadresse
  • Nachtbildschirm zu hell
  • Keine Zieleingabe über Koordinaten
  • Keine Anzeige der Meereshöhe
  • Lautsprecher bei lautem Auto etwas zu leise
  • POI Datenbank könnte detailreicher sein
  • Windschutzscheibenhalterung etwas kurz
  • Fehlendes Netzteil

Gesamtbewertung

System (25%) 3,6
Navigation (25%) 4,6
Bedienung (20%) 3,4
Ausstattung (20%) 3,5
Zubehör (10%) 3,6
Gesamt 3,8

Bewertung
Wertebereich: 5,5-4,6/4,5-3,6/3,5-2,6/2,5-1,6/1,5-0,5
System: Zeit für Systemstart, GPS (TTFF/Zeit für Reaquisation nach Tunnelausfahrt), Zeit für Zieleingabe, Zeit für Routen-/Neuberechnung (je zu 25% gewichtet)
Navigation: Qualität/Plausibilität der Routen, visuelle Zielführung, akustische Zielführung (je zu 33% gewichtet)
Bedienung: Montage/Handhabung, Bedienungsanleitung, Benutzerführung (zu 20%/20%/60% gewichtet)
Ausstattung: Funktionsumfang
Zubehör: Mitgeliefertes Zubehör

Leser-Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (79 GPS-Fans, ∅ Score: 75,70 %)

Mit einem Klick auf die entsprechende Anzahl an Sternen können Sie das Medion MD 96390 bewerten!

ALDI Navi Medion MD 96390 im Test was last modified: Juni 13th, 2015 by Joachim Bardua
Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten. Wenn Sie einen Link anklicken und das Produkt erwerben erhalten wir eine Provision. Sie bezahlen aber weiterhin den Standardbetrag, es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Damit unterstützen Sie diese Webseite.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Cookies von bestimmten Werbenetzwerken.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer es handelt sich um notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück