Das TomTom GO 940 LIVE und das GO 740 LIVE stellen derzeit das Mass der Dinge unter den Navigationssystemen dar. IQ-Routes, Live-Services wie HD-Traffic und Google-Search, sowie unzählige Funktionen charakterisieren die neuen Top-Navis von TomTom.

Das edle und gediegene Design in Verbindung mit der äußerst hochwertigen Verarbeitung unterstreicht die Spitzenstellung des TomTom GO 940 LIVE.

Bei der Fahrzeughalterung hat sich TomTom etwas Neues einfallen lassen. Die Saugnäpfe der GO-Serie waren bislang schlichtweg ein Ärgernis – TomTom hat glücklicherweise mit dieser Tradition gebrochen und dem GO 940 ein adäquates Befestigungssystem spendiert.

Die neue Halterung hält im Gegensatz zu den Vorgängern bombenfest an der Scheibe. Da es sich um eine Aktivhalterung handelt, kann das GO 940 direkt über den Amaturen und Ablagen angebracht werden und engt somit das Blickfeld des Fahrers nicht ein. Daraus resultiert aber ein kleiner Nachteil. Wegen des recht kurzen Haltearms gerät das Navi außer Reichweite des Fahrers. Allerdings gibt es im Zubehörkatalog selbstklebende Befestigungsplatten für das Armaturenbrett, mit deren Hilfe das GO in Fahrernähe befestigt wird.

Die Aktivhalterung weist auf der Rückseite lediglich einen USB-Anschluß für die Stromversorgung auf, die ansonsten obligatorische TMC-Antenne ist in Deutschland nun einmal nicht nötig. Das TomTom ruft die Daten für die Live-Services – inklusive HD-Traffic Verkehrsinformationen – über das integrierte GPRS-Modem mit SIM-Karte ab. Da dieser Service nur in Deutschland gültig ist, wird für Fahrten ins Ausland ein zusätzlicher RDS/TMC-Verkehrsinfo-Empfänger benötigt. Dem TomTom GO 940 liegt ein Gutschein bei, mit dem der Preis für den TMC-Empfänger von VK € 79,95.- um 50% reduziert wird. Auf einen Anschluß für eine externe GPS-Antenne hat TomTom verzichtet.

Halterung TomTom GO 940 LIVE, Foto: TomTom

Bei der Technik setzt TomTom bewährte Komponenten ein. Der Global Locate Hammerhead GPS-Chipsatz unterstützt QuickGPSfix, ein Verfahren, mit dem besonders kurze Zeiten bis zur Positionsbestimmung erreicht werden. Die notwendigen Satellitendaten werden über die GPRS-Verbindung oder via PC aktualisiert.

4,3-Zoll Display, 4 GB interner Flash-Speicher, microSD-Karten Slot (z.B. für MP3), FM-Transmitter sowie Bewegungs- und Beschleunigungssensoren (EPT, Enhanced Positioning Technology) zur Navigation in Tunnels setzen die umfangreiche Technikliste fort.

Die ermittelte Akkulaufzeit des GO 940 beträgt maximal 3,5 Stunden – im Vergleich zu vielen anderen Navis ein sehr guter Wert.

Das Linux Betriebssystem erweist sich auch beim GO 940 LIVE als überragend. Es verrichtet seinen Dienst absolut zuverlässig und trägt dazu bei, daß das GO 940 so fix ist wie kaum ein anderes Navi. Die Bedienung des extrem sensiblen Touchscreens ist pures Vergnügen! In Verbindung mit dem intuitiv bedienbaren Menü – dem außer Garmin kein anderer Hersteller das Wasser reichen kann – eignet sich das GO 940 auch für Technikmuffel.

Bei der Routenberechnung erobert sich das TomTom GO 940 LIVE nur einen mittleren Platz im Navi-Ranking (Beispiele, Einstellung: Schnellste Route):

  • Nahverkehr, 8 km: 1,2 Sek
  • Autobahn/Stadt kombiniert, 50 km: 6,5 Sek.
  • Fernverkehr, 400 km: 26 Sek.
  • Fernverkehr, 810 km: 51 Sek.
  • Fernverkehr, (Autobahn und Landstraße), 1000 km: 100 Sek.

Vermutlich benötigt das Berücksichtigen der umfangreichen IQ-Routes und HD-Traffic Daten sehr viel Rechenpower, so daß die Routenberechnung etwas länger dauert.

Zieleingabe beim TomTom GO 940 LIVE

Ziele können auf alle nur erdenklichen Methoden eingegeben werden, inklusive einer Zieleingabe über Koordinaten bzw. via Karte. Beim Tippen von Adressen erleichtert die schnelle Vorselektion möglicher Ziele und die Anzeige schon einmal eingetippter Namen die Arbeit, eine Buchstabenausblendung wird nicht vermisst.

Zieleingabe TomTom GO 940 LIVE

Die Einstellmöglichkeiten für die Tastatur – neben vielen, vielen anderen Konfigurationsoptionen – sind äußerst praktisch: Große/kleine Tastatur, Wahl zwischen ABCD/QWERTY/AZERTY-Design, mit oder ohne Schreibhilfe, Bedienung mit linker oder rechter Hand, so lauten die Auswahlmöglichkeiten.

Eine Zieleingabe per Sprache bietet das TomTom GO auch an. Sie wird durch ein Antippen eines Symbols auf dem Display gestartet, ein Piepton signalisiert die Eingabebereitschaft. Ein Dialog hört sich wie folgt an (kursiv: GO 940):

“Navigieren zu einer Adresse” Navigieren zu einer Adresse, ist das in Ordnung “Ja”
Bitte nennen sie die Stadt “Darmstadt” Darmstadt? “Ja” Darmstadt, bitte nennen sie die Straße “Rheinstraße” Rheinstraße? “Ja” Rheinstraße, bitte Hausnummer vorsagen “20” 20 “Ja” Schnellste Route wird geplant Die Route ist 420 km …..

Um es kurz zu machen: Die Sprachsteuerung funktioniert zwar ganz gut, nach einigen Versuchen kehrt man aber lieber zu klassischen Fingerbedienung zurück. Schon alleine deswegen, weil es schneller geht!

Das gleiche Schicksal ereilt die Funktionssteuerung per Sprache. Insgesamt 115 verschiedene Befehle kennt das TomTom 940, wie z.B. “Anzeige dunkler” oder “Navigiere zum nächsten Arzt”. Damit das GO den Fahrer versteht, muß der genaue Wortlaut wiederholt werden, was sich in der Hitze des Gefechts als nicht so einfach herausstellt. Andere Befehle kennt das 940 nun einmal nicht. Ein Beispiel: Auf “Nächsten Arzt” (anstelle von “Navigiere zum nächsten Arzt”) antwortet das GO “Wetterbericht, ist das in Ordnung?”

Optische und akkustische Zielführung

Bei der Navigation wird gewohnt gute TomTom-Kost geboten. Ein übersichtlich gestaltetes Kartenbild, eine überzeugende optische Zielführung mit Fahrspurassistent und Reality View und das nötige Maß an Zusatzinformationen stellen Tester’s Ansprüche ganz und gar zufrieden. An den Sprachansagen gäb es zwar etwas zu nörgeln, dies soll aber mal beiseite gelassen werden, da daß TomTom in der Summe seiner Eigenschaften sicher zum Ziel führt.

Live-Services des TomTom GO 940

Die LIVE-Services gehören zu den großen Neuerungen des GO 940 und markieren TomToms Einstieg in die Welt der “Connected Devices” (= Navis/Geräte, die ständig per Mobilfunk mit dem Internet verbunden sind).

Das integrierte Handymodul stellt über das Vodafone-Netz eine GPRS-Verbindung zur Außenwelt her und ruft innerhalb von Deutschland folgende Infos ab:

Wettermeldung TomTom GO 940 Live
  • TomTom Wetter: Wettervorhersage für die nächsten fünf Tage, für beliebige Orte in ganz Europa. Die Meldungen werden in Bildern und Text sowie per Sprachausgabe wiedergegeben.
  • TomTom Radarkameras: Über diesen Service werden die neuesten Daten zu fest installierten bzw. mobilen Kameras heruntergeladen. Neue Kamerastandorte können der Community gemeldet werden.
  • TomTom Buddies: Grundlage für diese Funktion ist ein MeinTomTom-Konto. Es lassen sich Textnachrichten an andere, eingeladene TomTom-Nutzer (“Buddies”) senden, inklusive Positionsangabe auf der Karte.
  • Detailinformationen zu einem Hotel, TomTom GO 940 Live
  • Google Search: Eine äußerst praktische Funktion, mit der sich beispielsweise eine Apotheke in der Nähe oder ein Hotel am Zielort suchen läßt. Auch für nicht-deutsche Ziel steht die Google-Suche zur Verfügung. Für jeden Treffer gibt es zahlreiche Informationen, z.B. genaue Lage, Telefonnummer, Sterne-Bewertung, bei Hotels auch Zimmerpreise oder Infos zur Webseite. Die Telefon-Nummer kann angerufen und der Eintrag als Navigationsziel gewählt werden.
  • Kraftstoffpreise: Die Abfrage nach aktuellen Kraftstoffpreisen ist noch nicht verfügbar
  • QuickGPSFix: Download der aktuellen Satellitendaten zur schnellen Positionsverbindung
  • Weitere Möglichkeiten: Herunterladen eines neuen Farbschemas, Verwalten des TomTom-Kontos, z.B. Verlängern von Abos.
  • HD-Traffic Verkehrsinformationen: Ausführliche Infos siehe unten.

Die Live-Services sind innerhalb der ersten drei Monate kostenlos, danach werden € 9,95/Monat fällig.

IQ-Routes und HD-Traffic

Mit IQ-Routes und HD-Traffic hebt sich TomTom derzeit von allen Mitbewerbern am Navi-Markt ab.

Welchen Vorteil bringt IQ-Routes?

IQ-Routes berechnet die Strecken auf Basis realer Geschwindigkeitsdaten. Beispiel: Für eine Autobahnstrecke wird bei der Berechnung nicht eine Durchschnittsgeschwindigkeit von z.B. 130 km/h angenommen, sondern das tatsächliche, durch historische Daten ermittelte Tempo auf diesem Streckenabschnitt. Bei den Geräten mit IQ-Routes der neuesten Generation,wie dem GO 940 oder GO 740, basieren die Daten auf Intervallen von 5 Minuten. Navis mit der ersten IQ-Routes Generation (z.B. GO 930) unterscheiden hingegen nur zwischen Wochenende und Werktag (Weitere Infos: IQ-Routes).

Daraus resultieren einerseits wesentlich genauere Angaben zur Fahrtzeit, andererseits kommt es vor, daß das GO 940 in Abhängigkeit von der Uhrzeit eine andere Strecke zum Ziel wählt.

Ein Beispiel verdeutlicht dies: Bei einer Fahrt durch den Münchener-Norden kann es passieren, daß sie nachts abschnittsweise über den “Frankfurter Ring” gelotst werden, tagsüber dagegen über den parallel verlaufenden “Mittleren Ring”.

HD-Traffic im Einsatz

HD-Traffic heißt das neue Zauberwort zum Empfang von Verkehrsmeldungen. Wie ein wochenlanger Praxistest zeigt, verbirgt sich hinter der Zauberei ein erstklassiger Service. Mit HD-Traffic werden wesentlich mehr und zeitnahere Verkehrsstörungen gemeldet. Der Unterschied wird erst so richtig deutlich, wenn parallel zum GO 940 ein TomTom ONE, das “nur” TMC-Nachrichten empfängt, eingesetzt wird. Wer einmal HD-Traffic benutzt hat, möchte es mit Sicherheit nicht mehr missen. Das System vermittelt ein beruhigendes Gefühl, unmittelbar über die aktuellsten Störungen informiert zu werden.

Die Telefonverbindung zum Abfragen der HD-Traffic Nachrichten steht kurz nach dem Einschalten des GO 940 zur Verfügung. Nur in einem Fall, auf einer Fahrt durch die Provinz, war der Server nicht erreichbar. Während der vielen Testfahrten ist es außerdem zweimal vorgekommen, daß ein nicht mehr existentes Problem angezeigt wurde.

HD-Traffic berücksichtigt Meldungen aus einem Umkreis von rund 250 Kilometern. Dies erweist sich als absolut sinvoll, da ein weit entferntes Verkehrsproblem zum aktuellen Zeitpunkt nicht unbedingt relevant ist.

Die folgenden vier Abbildungen zeigen die HD-Traffic Verkehrsmeldungen zu unterschiedlichen Uhrzeiten während des Münchener Berufverkehrs. Das Schöne an der Sache ist, daß auch kleinste Staus oder stockender Verkehr aufgeführt wird, die bei den bisherigen Methoden in diesem Umfang nicht berücksichtigt werden.

HD-Traffic vor dem Berufsverkehr um 06:00, TomTom GO 940HD-Traffic im Berufsverkehr um 07:00, TomTom GO 940
HD-Traffic vor dem Berufsverkehr um 06:00HD-Traffic im Berufsverkehr um 07:00
HD-Traffic im Berufsverkehr um 08:00, TomTom GO 940HD-Traffic nach dem Berufsverkehr um 08:30, TomTom GO 940
HD-Traffic im Berufsverkehr um 08:00HD-Traffic im Berufsverkehr um 08:30

Nicht nur daß sich HD-Traffic als ein Top-Feature herausstellt, sondern auch die Integration in das Navigationsgeschehen ist gut gelungen. Wie von TomTom Navis gewohnt, wird auf dem Display ein Balken mit dem Hinweis auf die nächste Verkehrsstörung eingeblendet. Wird der Balken angetippt, öffnet sich das umfangreiche Verkehrsinfo-Menü. Damit können ausführliche Informationen zu den einzelnen Meldungen abgerufen werden, ein Vorlesen der Nachrichten ist auch möglich.

Als besonders praktisch erweisen sich die Einstellungen für “Route wird neu geplant”. Hier läßt sich auswählen, was passiert, wenn das GO 940 Live eine erheblich schnellere Route aufgrund wechselnder Verkehrsbedingungen findet. Eine Einstellung lautet beispielsweise “Fragen Sie mich, ob ich diese Route nutzen möchte”. In der Praxis meldet sich das GO dann nur, wenn eine erheblich schnellere Route existiert.

Wundern Sie sich also nicht, wenn Sie in einem Stau stehen – Es gibt einfach keine bessere Strecke! Allerdings bietet das GO auch die Funktion “Vermeiden” an, mit der auf Wunsch einzelne Störungen umfahren werden.

Verkehrsmeldung in der Kartenansicht, TomTom GO 940 LIVEGO 940 Live, Verkehrsmeldung
Verkehrsmeldung in der KartenansichtVerkehrsmeldung auf der Route
Abrufen der Stauinformationen, TomTom GO 940 LIVEDetailinformation zu einem Stau, TomTom GO 940 LIVE
Abrufen der StauinformationenDetailinformation zu einem Stau
Zwei Staus werden durch komplett neue Route umgangen, TomTom GO 940 LIVEVerkehrsinfo-Menü, TomTom GO 940 LIVE
Zwei Staus werden durch komplett neue Route umfahrenVerkehrsinfo-Menü

Bei der ansonsten sehr überzeugenden Routenführung gibt es aber auch einen Kritikpunkt. Es kommt hier und da mal vor, daß die Strecke durch ein Wohnviertel mit Tempo 30 Zone führt, obwohl es wahrlich eine sinnvolle Alternative gibt.

Bluetooth-Freisprecheinrichtung

Die Freisprecheinrichtung von TomTom gehört zu den vorbildlichen Vertretern seiner Klasse. Sämtliche Interaktionen zwischen Handy und Navi gehen ohne jegliche Probleme über die Bühne. Die übersichtliche Bedienung und die gelungene Integration in das Navigationsgeschehen machen das Telefonieren mit dem GO 940 Live zum Kinderspiel.

Nicht nur die Handhabung stimmt, sondern auch bei der Sprachqualität auf beiden Seiten der Strippe müssen keine Abstriche gemacht werden. Das GO 940 gehört zu den wenigen Navis, mit denen auch ein längeres Gespräch mühelos geführt werden kann.

Viele Funktionen und Konfigurationsmöglichkeiten

Das TomTom G0 940 stellt eine immense Menge an Funktionen und Konfigurationsmöglichkeiten bereit. Da eine Besprechung aller Details den Umfang des Artikels sprengen würde, sollen an dieser Stelle nur ein paar kurze Eindrücke wiedergegeben werden:

  • Anweisungen und Musik können alternativ zum eingebauten Lautsprecher über ein Bluetooth-HiFI-Gerät oder einen Line-Ausgang (Audiokabel) ausgegeben werden.
  • FM-Transmitter: Überträgt keine Navigationsanweisungen an die Autolautsprecher, sondern nur Musik.
  • Reiseroutenplanung mit mehrern Zwischenzielen, aber ohne Routenoptimierung.
  • Warnungen bei Geschwindigkeitsüberschreitungen einstellbar, aber nicht individuell konfigurierbar (z.B. Warnung außerorts bei 20 km/h, innerorts bei 10 km/h Überschreitung). Die Warnungen haben sich im Test als recht zuverlässig herausgestellt.
  • Aufzeichnen der eigenen Stimme für die Anweisungen möglich.
  • Unendlich viele Konfigurationsmöglichkeiten, die jeden Anwender zufrieden stellen sollten

Kartenmaterial

Westeuropa: Andorra, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Republik Irland, San Marino, Spanien (mit Kanaren), Schweden, Schweiz, Vatikanstadt.
Mitteleuropa: Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Russische Föderation, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn.
Mitteleuropa mit Hauptstraßen: Albanien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Mazedonien, Moldawien, Montenegro, Rumänien, Serbien, Ukraine und Weißrussland.
Nordamerika: USA, Kanada, Guam.

Die Karten sind in dem 4 GB großen, internen Speicher vorinstalliert.

Lieferumfang zum TomTom GO 940 LIVE

  • Aktivhalterung
  • KFZ-Ladekabel
  • Docking-Station mit USB-Kabel
  • Kurzbedienungsanleitung, Rabatt-Gutschein für TMC-Empfänger
  • DVD mit Software und Handbuch

Getestete Software

  • Software-Version: 8.204
  • Karten: Tele Atlas v815.2003

Fazit

Das TomTom GO 940 Live ist nicht nur ein perfektes Männerspielzeug, sondern auch ein erstklassiges Navi.

Die einmalige Kombination von HD-Traffic, IQ-Routes und Live-Services machen das GO 940 vor allem für Vielfahrer interessant. Dazu gesellen sich die “üblichen” Vorteile eines TomTom Navis. Beispiele sind das stabile Linux-Betriebssystem, die schnelle Positionsbestimmung und der sensible Touchscreen in Verbindung mit dem übersichtlichen Menü.

Als größter Kritikpunkt erweisen sich die Sprachansagen. Dieses kleine Manko ist aber angesichts der vielen positiven Seiten leicht zu verschmerzen.

TomTom GO 940 Live versandkostenfrei bei Amazon!

Leser-Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (76 GPS-Fans, ∅ Score: 74,74 %)

Mit einem Klick auf die entsprechende Anzahl an Sternen können Sie das TomTom GO 940 Live bewerten!

System (25%) 4,8
Navigation (25%) 5,2
Bedienung (20%) 5,2
Ausstattung (20%) 4,6
Zubehör (10%) 3,0
Gesamt 4,8

Bewertung

  • Wertebereich: 5,5-4,6 (überragend)/4,5-3,6 (sehr gut)/3,5-2,6 (gut)/2,5-1,6 (befriedigend)/1,5-0,6 (ausreichend)
  • System: GPS (Zeit bis zur ersten Positionsbestimmung, TTFF), Zeit für Zieleingabe, Zeit für Routenberechnung (je zu 33% gewichtet)
  • Navigation: Qualität/Plausibilität der Routen, visuelle Zielführung, akustische Zielführung, Einbindung Verkehrsmeldungen (je zu 25% gewichtet)
  • Bedienung: Montage/Handhabung, Bedienungsanleitung, Benutzerführung (zu 20%/20%/60% gewichtet)
  • Ausstattung: Funktionsumfang (40x Ausstattungsmerkmale werden nach Punkteschema bewertet)
  • Zubehör: Mitgeliefertes Zubehör (10x Zubehörteile werden nach Punkteschema bewertet)
Edel-Navi im Test: TomTom GO 940 LIVE was last modified: Februar 3rd, 2012 by Joachim Bardua
Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten. Wenn Sie einen Link anklicken und das Produkt erwerben erhalten wir eine Provision. Sie bezahlen aber weiterhin den Standardbetrag, es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Damit unterstützen Sie diese Webseite.