Der erste Eindruck soll entscheidend sein. Nicht nur mit seinem Design hat das neue TomTom GO LIVE 1000 auf der Suche nach einem Partner so manchen Trumpf in der Hand. Schick & edel das Äußere, gepaart mit technischer Finesse im Inneren. Das kapazitive Display und die flache Bauweise lassen zudem iPhone-Assoziationen aufkommen.

Nicht nur optisch, auch bei der Bedienung folgt das GO 1000 LIVE dem allgemeinen Trend: Streicheln statt Drücken. Das sehr helle 4,3-Zoll "Fluid Touch Display" (480 x 272 Pixel Auflösung) ist ein richtiges Sensibelchen, mit einem Streichen über den Bildschirm wird durch Menüs und Listen geblättert. Apropos Menü: In der Disziplin Menüführung sind TomTom Navis von jeher Vorzeigekandidaten. Trotzdem hat TomTom noch Verbesserungspotential gefunden und beim neuen LIVE 1000 umgesetzt. Manche Buttons, z.B. "Route löschen", tauchen nur auf, wenn es Sinn macht. Bei der Zieleingabe haben die TomTom Entwickler ebenfalls Hand angelegt. Bisher haben sich unter dem Button "Adresse" zahlreiche Untermenüs versammelt (Stadtzentrum, Postleitzahl, ….), jetzt sind sämtliche Optionen in einer Suchfunktion vereint. Beim Tippen muß man sich allerdings sehr konzentrieren, da schnell mal der falsche Buchstabe oder Listeneintrag erwischt wird. Weitere Optimierungen zeigen sich im Detail. Beispielsweise lassen sich nach der Routenberechnung Parkplätze in der Nähe des Ziels heraussuchen. Die Reiseroutenplanung, bei der man für eine Route mehrere Zwischenziele hinterlegen konnte, gibts dagegen nicht mehr. Mit "Reisen über" läßt sich aber weiterhin ein Zwischenziel in die aktuelle Route einbauen.

Beim Tempo läßt das TomTom GO 1000 wenig Wünsche übrig. Nicht nur alle Interaktionen laufen flüssig und schnell ab, auch die Routenberechnung hat deutlich zugelegt. Neun Sekunden für eine 800 km Strecke sind ein guter Wert, vor allem, wenn das GO 950 LIVE mit seinen 61 Sekunden zum Vergleich herangezogen wird.

In der Disziplin Navigieren bleibt vieles wie bisher. Die Sprachansagen sind größtenteils identisch zu den GO x50 Modellen, im Detail gibts aber sinnvolle Verbesserungen. Beim eigentlichen Kartenbild bleibt alles beim Alten, 3D-Landschaften und Gebäude bietet TomTom weiterhin nicht an. Mit der Computerstimme "Yannick" hat das GO 1000 dafür deutlich zugelegt. Die optimierte Sprachqualität macht sich insbesonders beim Vorlesen von Verkehrsmeldungen oder Wetterinformationen bemerkbar. Die Kartenseite hat TomTom deutlich aufgefrischt. Hinweise in der Traffic-Leiste sind jetzt besser zu erkennen, die untere Infoleiste wurde in drei getrennte Segmente zerlegt. Dies und weitere kleine Verbesserungen führen zu einem modernen und frischen Look, passend zum Äußeren.

Die gewählten Routen sind – wie gewohnt – dank IQ Routes überdurchschnittlich gut. Einen kleinen Patzer in der Münchner Innenstadt hat sich das GO 1000 aber geleistet, indem es eine kurze Einbahnstrasse durchfahren wollte. Der Test hat außerdem gezeigt, dass es sich lohnt, das Kartenmaterial ab und zu einem Update zu unterziehen. Ein parallel zum GO 1000 mitgeführter GO 750 hat stellenweise eine andere Strecke berechnet, vermutlich deshalb, weil in dem neuen Kartenmaterial andere IQ Routes Daten hinterlegt sind (Kartenversionen, GO 1000: v850, GO 750: v835). Ein großer Kritikpunkt betrifft das Navigieren in Tunnels. Beim Durchfahren längerer Tunnels kann es vorkommen, dass die Zielführung irgendwann aufhört. Beim Testen wurde deshalb sogar eine Ausfahrt verpasst. Manches 99.- Euro Navi kann dies besser …!

TomTom GO LIVE 1000: Live-Services

Einer der Hauptgründe, mit dem GO 1000 LIVE eine Bindung einzugehen, sind für viele Willige sicherlich die Live-Services. Das GO 1000 bietet HD Traffic Verkehrsinformationen, Wetter Infos, Google Suche, Radarkameras (derzeit nicht in D) und QuickGPSfix.

Besonders HD Traffic hat viel Verführungspotential. Wer die Annehmlichkeiten dieses Informationssystem einmal gewohnt ist, möchte garantiert nicht mehr darauf verzichten! Seine großen Vorteile: die Aktualität (Meldungen werden alle drei Minuten erneuert) und die Abdeckung inklusive Nebenstrecken, beispielsweise in Innenstädten. HD Traffic Meldungen werden aus einem Umkreis von rund 200 km um den aktuellen Standort angezeigt. Beispiel: Für den Raum München stehen Infos aus der Ostschweiz, Lichtenstein, Südtirol und Westösterreich zur Verfügung.

Die Anzahl an HD Traffic Ländern hat TomTom mittlerweile deutlich vergrößert. HD Traffic gibts jetzt in Großbritannien, Frankreich, Belgien, Deutschland, Schweiz, Portugal, Niederlande, Italien, Spanien, Österreich, Luxemburg, Schweden, Finnland, Dänemark und Norwegen (siehe: TomTom HD Traffic). Wer sich an einen GO 1000 als Lebensabschnittspartner bindet, sollte auch auf die Kosten achten. Da die Live-Services immerhin für zwei Jahre kostenlos dabei sind und ein weiteres Jahr derzeit knapp 50.- Euro kostet, sind sie sehr überschaubar.

TomTom GO LIVE 1000: Sonstiges

Multimedia gibts nicht, dafür eine überdurchschnittlich gute Freisprecheinrichtung: sei es vom Pairing (im Test: SE Xperia X1), dem Funktionsumfang oder der Sprachqualität. Die Sprachsteuerung zur Adresseingabe und Bedienung des Gerätes funktioniert ganz gut, man sollte aber einige der über hundert möglichen Befehle auswendig kennen.

Ansonsten hat das G0 1000 noch einige praktische Funktionen: Erstellen eines individuellen Schnellzugriffmenüs, zahlreiche Konfigurationseinstellungen, Hinzufügen eigener POIs und POI-Kategorien (mit Einschränkung, siehe unten), Hilfe-Funktion, Geschwindigkeitswarnungen (allerdings mit nicht so vielen Differenzierungen wie bei manchem Mitbewerber, z.B. "Warne mich innerorts bei einer Überschreitung von 20 km/h") oder das Sperren von Streckenabschnitten.

TomTom GO LIVE 1000: Software, Kartenmaterial

TomTom Home im Browser
Bislang konnte man TomTom Navis über die Anwendung TomTom Home komfortabel verwalten. Beim GO 1000 gibt es derzeit nur eine abgespeckte Variante ("MyTomTom") über den Browser. Damit lassen sich lediglich Aktualisierungen herunterladen, ein weiterer Zugriff auf das System ist nicht möglich. Deshalb lassen sich beispielsweise keine eigenen POIs installieren oder eine Sicherung des Gerätes durchführen. Auf der TomTom Webseite ist allerdings zu lesen, dass eine Individualisierung des Gerätes mit Stimmen, Sonderzielen und anderen Features demnächst verfügbar sein soll (Weitere Infos: GO 1000: Was kommt in Kürze).

Update 04.12.10: Inzwischen gibt es Infos zu einem Zeitplan für die Weiterentwicklung vom MyTomTom: Bis Ende 2010 ist der Download von Blitzerwarnern möglich, die Latest Map Garantie läßt sich dann auch in Anspruch nehmen (TomTom hat den Latest Map Zeitraum auf 90 Tage erweitert!). POIs sind ab Ende Januar installierbar, MapShare steht Ende Q1 2011 zur Verfügung, Ende Q2 2011 soll die volle Funktionalität von TT Home verwirklicht sein.

Die Karten von Europa sind in dem 4 GB großen, internen Speicher vorinstalliert. Ein Speicherkartenslot für weitere Karten ist nicht vorgesehen. Die derzeit installierte Kartenversion lautet v8.50, die für andere Geräte bereits erhältliche Version v8.55 wird derzeit über MyTomTom nicht zum Download angeboten.

Detailgenaue Abdeckung: Andorra, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Irland, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, San Marino, Schweden, Schweiz, Spanien, Türkei, Vatikanstadt, Vereinigtes Königsreich; Teilweise Abdeckung: Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Russland, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn; Verbindungsstrassen: Albanien, Bosnien und Heregowina, Mazedonien, Moldau, Montenegro, Rumänien, Serbien, Ukraine, Weissrussland
TomTom GO LIVE 1000

TomTom GO LIVE 1000: Halterung

Bei der Frontscheibenhalterung hat sich TomTom für eine elegante Variante entschieden. Das Navi wird per Magnet fixiert und läßt sich deshalb spielend einsetzen bzw. entnehmen. Das Ladekabel wird locker in die Halterung eingeclippt und mit Magneten zum Gehäuse des 1000 LIVE hingezogen. Die Halterung sitzt bombenfest an der Scheibe, mit dem Kugelkopf läßt sich das Gerät perfekt ausrichten. Für große Limousinen oder Vans ist sie allerdings arg kurz geraten, hier können Klebepads für die Armaturen oder eine Lüftungsschlitzhalterung Abhilfe schaffen.

TomTom GO LIVE 1000: Fazit

TomTom GO LIVE 1000
Fast jeder Partner hat nicht nur Vorzüge, sondern auch seine Schwächen – beim TomTom GO LIVE 1000 ist es nicht anders. Eine attraktive Optik, gepaart mit einem sensiblen Display, TomToms genialem Verkehrsinfosystem, einem intelligentem Menü und anderen Vorzügen lassen das GO 1000 in der "Ich will haben Liste" ganz oben stehen. Vorausgesetzt, man kann sich damit arrangieren, dass es derzeit keine Möglichkeit gibt, eigene POIs einzuspielen (Abhilfe ist aber in Sicht) und sich keine Routen mit mehreren Zwischenzielen planen lassen. Die weiteren Makel sind verschmerzbar, vor allem angesichts des interessanten Verkaufspreises von rund 285.- Euro, der ein 2-Jahres Abo für die Live-Services beinhaltet. Wer das Arrangement nicht eingehen möchte, kann getrost auf das TomTom GO 950 LIVE (oder 750 LIVE) zurückgreifen, das unter Berücksichtigung eines 2-Jahres Abos aber teurer kommt!

TomTom GO LIVE 1000: Lieferumfang, Preis

Lieferumfang:

  • Navigationssystem
  • Magnet-Scheibenhalterung
  • Ladekabel
  • USB-Kabel
  • Installationsanleitung

Software: Version 10.022

Preis: 285.- Euro (Straßenpreis)

Empfohlene Online-Shops:

TomTom GO LIVE 1000: Pro und Contra

Pro

  • Edles Design
  • Kapazitives Display, hell & kontrastreich
  • Optimiertes Menü
  • Schnelles System
  • Sprachqualität der Ansagen
  • Kombination von HD Traffic und IQ Routes
  • Parkplatzsuche in Zielnähe
  • Live-Services zwei Jahre kostenlos
  • Clevere Fahrzeughalterung
  • Überdurchschnittliche Freisprecheinrichtung

Contra

  • Spiegelndes Display
  • Keine Routen mit mehr als einem Zwischenziel
  • Navigation kann in längeren Tunnels abbrechen
  • Kein Zugriff auf Dateisystem; derzeit fehlende Funktionen, z.B. keine externen POIs verwendbar
  • Keine Radarkameras in D
  • Kein Multimedia
  • Kurze Akkulaufzeit
  • Handbuch nur per Download

Leser-Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (85 GPS-Fans, ∅: 78,82 %)
Loading...
Mit einem Klick auf die entsprechende Anzahl an Sternen können Sie das TomTom GO LIVE 1000 bewerten!
Ein attraktiver Partner: TomTom GO LIVE 1000 im Test was last modified: Januar 16th, 2016 by Joachim Bardua

Pin It on Pinterest

Share This