Garmin GPSMAP 66i – Garmin erweitert die GPSMAP 66 Reihe um ein weiteres Outdoor-Handgerät. Das neue GPSMAP 66i kombiniert Outdoor-Navigation mit 2-Wege-Kommunikation via Iridium Satellitensystem und vereint somit zwei Geräte in einem Gehäuse: Die Funktionen eines Garmin GPSMAP 66s/st und eines Garmin inReach Mini (bzw. eines inReach SE+ oder eines inReach Explorer+).

Das Garmin GPSMAP 66i wird noch im Juni zu einem Preis von €599,99 (UVP) auf den Markt kommen.

Garmin GPSMAP 66i

Garmin GPSMAP 66i (©Garmin)

Garmin GPSMAP 66i – die wichtigsten Funktionen & Daten

  • Weltweite Zwei-Wege-Kommunikation und 24/7 SOS Notfallfunktion via Iridium Satellitensystem
  • Live-Tracking unabhängig vom Mobilfunknetz
  • GPS & GALILEO zur Positionsbestimmung
  • Fest eingebauter Lithium-Akku mit einer Laufzeit von bis zu 200 Stunden (je nach Live-Tracking Einstellung)
  • Abmessungen von 6,6 x 16,3 x 3,5 cm und ein Gewicht von 241 g
  • 3-Zoll Display mit 240 x 400 Pixel Auflösung
  • Wasserdicht nach IPX7 und stoß- bzw. temperaturfest nach MIL-STD-810G
  • 16 GB interner Speicher, microSD-Karte
  • Barometrischer Höhenmesser, 3-Achsen-Kompass
  • Highspeed-USB, ANT+, Bluetooth LE, Wi-Fi
  • Garmin Connect IQ kompatibel (Apps, Widgets, Datenfelder)
  • Verbindung zu Garmin Explore
  • Vorinstallierte Garmin TopActive Karte von Europa, Basiskarte, Download von Birdseye Satellitenbildern inbegriffen
  • Tracks mit 20.000 Punkten, 250 gespeicherte GPX-Tracks, 300 gespeicherte FIT-Archive, 250 Routen

Lesetipps:

Beide Tests “kombiniert” dürften einen guten Überblick zu den Möglichkeiten des GPSMAP 66i geben!

Eine erste Einschätzung: Der GPSMAP 66i ist ein mit Sicherheit sehr leistungsfähiges All-in-One Navigations- und Kommunikationsgerät. Es ist allerdings die Frage zu stellen, ob in der Praxis nicht zwei Systeme – z.B. ein GPSMAP 66s und ein inReach Mini – sinnvoller sind. Fällt ein Gerät aus kann wenigstens das andere noch benutzt werden!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 GPS-Fans, ∅ Score: 85,45 %)

Ihre GPSMAP 66i Bewertung!

Garmin GPSMAP 66i - Hauptmenü

Garmin GPSMAP 66i – Hauptmenü (©Garmin)

Die Garmin Mitteilung zu dem GPSMAP 66i

München, 05. Juni 2019 – Kommunikation trifft Navigation: Mit dem GPSMAP 66i erhält die beliebte Serie ein neues Mitglied. Die Zwei-Wege-Kommunikation inklusive SOS-Button sorgt für mehr Sicherheit und nahtlose Kommunikation, selbst in abgeschiedenen Gebieten. Über die Quad-Helix-Antenne, GPS und Galileo sowie TopoActive Europa-Karte kann genauestens navigiert werden.

GPSMAP 66i im Überblick (UVP: 599,99 €; Verfügbarkeit: ab Juni)

  • Weltweite Zwei-Wege-Kommunikation: Versenden und Empfangen von Textnachrichten
  • Globales 24/7SOS: Professionelle Hilfe durch internationales GEOS-Notrufzentrum
  • Unterstützung von GPS und Galileo dank Quad-Helix-Antenne und automatische Kalibrierung der ABC-Sensoren
  • 3-Zoll-Farbdisplay
  • geprüft nach MIL-STD-810G Militärstandard
  • Vorinstallierte TopoActive Europa-Karte
  • Bis zu einer Woche Akkulaufzeit im Expeditions-Modus
  • Connected Features: ActiveWeather, Live Geocaching und mehr aus Garmin Connect IQ

Weltweit immer und überall erreichbar – kein Problem mit dem neuen GPSMAP 66i. Über das globale Iridium Satelliten-Netzwerk ist mittels der bewährten inReach-Technologie nun eine Zwei-Wege-Kommunikation möglich. Selbst in Regionen ohne Mobilfunknetzabdeckung oder nur schwachem Signal können vordefinierte oder individuelle Nachrichten an Familie und Freunde verschickt und empfangen werden. Die globale 24/7 SOS-Funktion sorgt für zusätzliche Sicherheit auf Touren. Rund um die Uhr kann per Knopfdruck ein Notruf an das internationale GEOS-Notrufzentrum abgesetzt werden. Die GPS-Daten des aktuellen Standortes werden umgehend an die Notfallzentrale weitergeleitet und der Rettungseinsatz koordiniert. Der GPSMAP 66i ist mit Wearables wie der fēnix 5 Plus-Serie und der Instinct kompatibel, um Nachrichten anzuzeigen, einen Notruf abzugeben oder zu antworten.

Präzise Navigation weltweit

Wenn Smartphone und andere Helfer bei der Navigation versagen, ist auf den GPSMAP 66i Verlass. Dank der Quad-Helix-Antenne, der Unterstützung von GPS und Galileo sowie selbstkalibrierenden ABC-Sensoren wird exakt die Position bestimmt und Orientierung gegeben. Doch damit nicht genug: Via vorinstallierter TopoActive Europa-Karte und der Möglichkeit, BirdsEye Satellitenbilder direkt auf das Gerät zu laden, kann die Gegend noch genauer erkundet werden. Über die Garmin Explore App lassen sich zudem Routen planen sowie Wegpunkte oder Tracks speichern. Wer Freunde und Familie an dem Fortschritt der eigenen Tour teilhaben lassen möchte, kann diese via Live Track-Funktion in Echtzeit teilen. Über Connect IQ lassen sich weitere Features wie Live-Geocaching oder Wettervorhersagen herunterladen, um immer bestens vorbereitet zu sein.

Robustes Design und langer Atem

Wie die Vorgängermodelle verfügt der GPSMAP 66i über ein 3-Zoll-Farbdisplay mit Tastenbedienung, das auch bei Sonneneinstrahlung sehr gut ablesbar und jetzt auch mit Night Vision Goggles kompatibel ist. Wasserdicht nach IPX7- und geprüft nach MIL-STD-810G Militärstandard, hält der Neuzugang der GPSMAP- Serie auch härteren Bedingungen stand. Wenn es mal für längerer Zeit ins Outback geht, dann ist auf den Akku Verlass: Im Expeditionsmodus hält dieser mehr als eine Woche, im Live Tracking-Modus sogar ein ganzes Wochenende durch.

Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten. Wenn Sie einen Link anklicken und das Produkt erwerben erhalten wir eine Provision. Sie bezahlen aber weiterhin den Standardbetrag, es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Damit unterstützen Sie diese Webseite.