Ob Autonavi oder Handy – Wieviel Prozent der Funktionen werden genutzt, 20%, 30%? Hand auf’s Herz – mehr doch sicher nicht! Das Gleiche wird sich TomTom gedacht haben. Ergebnis: das neue TomTom XL2 mit minimalistischem Userinterface und reduziertem Funktionsumfang.

Das neue TomTom XL2 gibt’s in zwei Varianten:

  • XL IQ Routes edition² Europe Traffic mit Karten von 42 europäischen Ländern
  • XL IQ Routes edition² Central Europe Traffic mit Karten von 19 Ländern Zentraleuropas

Der Preisunterschied zwischen beiden Modellen ist nicht allzu groß, ca. 155.- Euro zu 140.- Euro (Straßenpreise).

TomTom XL2: Äußerlichkeiten und Technik

Rein äußerlich bleibt im Vergleich zum Vorgänger (fast) alles beim Alten: ein hochwertiges, jetzt in schwarz gehaltenes Gehäuse und die integrierte EasyPort Halterung auf der Rückseite. Tasten und Anschlüsse gibt’s nicht viele: Ein/Aus, Reset, USB – das war’s!

TMC-Nachrichten empfängt das TomTom XL2 per Wurfantene. Die Antenne wird zwischen Ladekabel und Gerät gesteckt. Nachteile dieser Konstruktion: Kabelgewirr im Cockpit und bei Verzicht auf das Stromkabel keine Verkehrsmeldungen (die Akkulaufzeit beträgt immerhin 02:10 hh:mm). Die EasyPort-Halterung kommt im Test nicht ganz ungeschoren davon: Sie ist arg kurz geraten und das Befestigen erweist sich als recht fummelig. Ihre Vorteile: Zum Transportieren bilden Navi und Halterung eine kompakte Einheit, das XL2 läßt sich sehr exakt ausrichten. Der abgewinkelte Stecker der Antenne bzw. des Stromkabels bringen dem TomTom dagegen einen Pluspunkt, da es deshalb unmittelbar über den Ablagen angebracht werden kann – das Blickfeld des Fahrers wird somit kaum eingeschränkt.

Flottes Tempo: Beim Berechnen der Routen überbietet der XL2 nicht nur seinen direkten Vorgänger XL IQ Routes, sondern auch aktuelle Geräte wie das XXL oder 950 LIVE. Beispiele für die Routenberechnung:

  • Nahverkehr, 8 km: 1,5 Sek
  • Autobahn/Stadt kombiniert, 50 km: 5,1 Sek.
  • Fernverkehr, 400 km: 31 Sek.
  • Fernverkehr, 810 km: 54 Sek.
  • Fernverkehr, (Autobahn und Landstraße), 1000 km: 150 Sek.

Weitere Vorzüge: Ein zuverlässiger GPS-Empfang, ein Betriebssystem ohne Abstürze und ein Aufrufen von Funktionen ohne Verzögerungen (nur der Bildaufbau beim Verschieben der Karte erfordert Geduld).

TomTom XL2: Zieleingabe und Menü

Beim Menü offenbaren sich drastische Änderungen: Reduktion auf das Wesentliche ist angesagt. Die Startseite besteht nur noch aus zwei großen Icons: »Route planen« (bei aktiver Navigation: »Route ändern«) und »Karte rollen«. Am unteren Bildschirmrand sind untergebracht:

  • Ton an/aus
  • Wechsel zwischen Tag/Nacht-Modus
  • Hilfe (Anzeige der Koordinaten und Adresse, Suche nach dem nächsten Arzt/Krankenhaus/etc.)
  • Optionen-Menü (mit einem im Vergleich zum Vorgänger reduzierten Funktionsumfang)

Hinter »Route planen« verbirgt sich die Eingabe eines Ziels. Ohne auf jedes Detail einzugehen: TomTom bietet alle üblichen Methoden an, auf ein Koordinateneingabe wird allerdings verzichtet. Zum Tippen der Adressen wird empfohlen, im Setup die Einstellung »Große Tastatur« und »ABCD-Tastatur« zu aktivieren. Trotzdem muß der Nutzer sehr konzentriert tippen, da schnell mal ein falscher Buchstaben erwischt wird.

Als praktisch erweist sich die neue Funktion »Abfahrt von«. Der Fahrer kann einen beliebigen Ort als Start wählen, inklusive der Angabe eines Abfahrtsdatums und der Uhrzeit. Eine Routenplanung mit mehreren Zwischenzielen ist nicht mehr vorgesehen, mit »Reisen über« läßt sich aber ein Zwischenstopp einplanen. An sinnvollen Funktionen wird noch »Straßensperre vermeiden« (z.B. die nächsten 100 m) und »Alternative berechnen« angeboten. Besonders das Berechnen einer Alternative kann sehr sinnvoll sein, da TomTom auf Methoden wie »kürzeste Route« und »Ökoroute« verzichtet. Einen Fußgängermodus gibt es auch nicht mehr. Das Ausschlußkriterium »Autobahnen immer meiden« sucht man vergeblich, dafür frägt das System den Fahrer bei der Berechnung, ob er Mautstraßen, Fähren oder unbefestigte Straßen benutzen will.

Was verbirgt sich hinter dem Icon »Karte rollen«? Eine 2D-Karte mit einer Übersicht über die geplante Route und von Verkehrsstörungen. Die Anzeige einzelner POI-Kategorien läßt sich in diesem Menü aktivieren bzw. deaktivieren und es kann gezielt nach Adressen, Favoriten etc gesucht werden.

TomTom XL2: Navigation

Beim Navigieren bleibt alles beim Alten. Das typische TomTom Kartenbild, übersichtlich und zweckmäßig, ergänzt um Fahrspurassistent und eine realitätsnahe Anzeige von Autobahnabfahrten und -Kreuzungen. Zwei Text-to-Speech Stimmen – Stefan und Katrin – weisen mit sehr gut verständlichen Ansagen auf Fahrmanöver hin. Ansagen wie »Fahren sie durch den Kreisverkehr, zweite Ausfahrt« sind nach wie vor ein kleines Manko. Die maximale Lautstärke des XL2 reicht auch für laute Autos aus.

In Sachen Routenführung ist das TomTom einfach top. Die IQ Routes Technologie (= Berücksichtigen von historischen Verkehrsdaten bei der Routenberechnung) führt zu durchwegs sinnvollen Routen, denen man sich gerne anvertraut (auch wenn es hin und wieder mal einen Ausreißer gibt, z.B. Route durch eine Tempo 30 Zone). Ein weiteres Plus von IQ-Routes: Die Angaben zur Fahrtzeit sind sehr realitisch.

Die Zielführung in Tunnels sollten aktuelle Navis beherrschen. Nicht so das TomTom, da in längeren Tunnels die Zielführung schon mal abbricht. Akkustische Warnungen bei Geschwindigkeitsüberschreitungen bietet das XL2 nicht, es wird nur optisch darauf hingewiesen. Meldungen bei Blitzern auf der Strecke gibt es gegen Aufpreis. Ein entsprechendes Abo kostet über TomTom Home (TomTom’s PC-Software zum Verwalten des XL2) für einen Zeitraum von 12 Monaten (derzeit + 6 Monate Bonus) 29,95 Euro.

TomTom XL2: Lieferumfang und Karten

Lieferumfang

  • Gerät mit EasyPort Halterung
  • KFZ-Ladekabel (12V/24V)
  • USB-Kabel
  • TMC-Antenne
  • Kurzbedienungsanleitung

Kartenmaterial (vorinstalliert)

Europa Version: Andorra, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Monaco, Norwegen, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, San Marino, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vatikanstadt, Vereinigtes Königreich.
Hauptverkehrsstrassen von: Albanien, Bosnien-Herzegowina, Mazedonien, Moldau, Montenegro, Rumänien, Russische Föderation, Serbien, Ukraine und Weißrussland.

Zentral Europa Version: Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Italien, San Marino, Vatikanstadt, Dänemark, Ungarn, Polen, Slowakei, Tschechien, Frankreich, Monaco, Malta.

Getestete Software

  • Software-Version: 9.071.503856.2
  • Karten: v845.2645

TomTom XL2: Fazit


Das Fazit zum XL IQ Routes edition² Europe Traffic fällt nicht leicht! Betrachtet man es aus der Perspektive eines Nutzers, der gerne konfiguriert, viele Funktionen schätzt oder allerlei Planungseinstellungen benötigt, dann gehört das TomTom XL² sicher nicht zur ersten Wahl. Möchte der Anwender dagegen ein einfach zu bedienendes, zuverlässiges Navi ohne viel Schnickschnack, lautet das Ergebnis: Empfehlenswert!

Als Manko erweist sich der Touchscreen. Insbesonders bei der Eingabe von Adressen kommt es sehr schnell zu Fehleingaben. Dafür gibt es einen Punkteabzug, dennoch kann sich das TomTom XL2 ein »sehr gut« erkämpfen.

Empfohlene Online-Shops:

Pro

  • Genial einfache Bedienung
  • Zweckmäßiger Funktionsumfang
  • Übersichtliches Kartenbild
  • IQ Routes, Routenführung
  • Hilfe!-Funktion
  • Zuverlässiges System, schnelle Positionsbestimmung
  • Latest-Map-Garantie
  • Verfügbarkeit von Karten- und Software-Updates
  • TomTom Home Software (Hinzufügen von POIs, Fahrzeugsymbolen, …)

Contra

  • Bei der Eingabe von Adressen kommt es leicht zu Fehleingaben
  • Keine automatische Tag/Nacht-Umschaltung
  • Ohne Ladekabel kein TMC-Empfang
  • Kurze EasyPort-Halterung mit fummeliger Befestigung
  • Keine Ladekontrollleuchte
  • Ausführliches Handbuch nur per Download

Leser-Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (63 GPS-Fans, ∅ Score: 72,70 %)

Mit einem Klick auf die entsprechende Anzahl an Sternen können Sie das TomTom XL2 bewerten!

Genial einfach oder einfach genial – TomTom XL IQ Routes edition² im Test was last modified: April 25th, 2018 by Joachim Bardua
Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten. Wenn Sie einen Link anklicken und das Produkt erwerben erhalten wir eine Provision. Sie bezahlen aber weiterhin den Standardbetrag, es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Damit unterstützen Sie diese Webseite.