Sind sie auf der Suche nach einem kleinen und leichten GPS-Gerät zum Geotaggen, Wandern und Radfahren? Dann könnte das neue Holux GPSport 260 ein Gerät ihrer Wahl sein. Der giftgrüne GPS-Zwerg hat Platz für 160.000 Wegpunkte und bietet zahlreiche GPS-Basisfunktionen wie eine Wegpunkt- und Tracknavigation.

72 g und Abmessungen von 81.7 x 54 x 22 mm sind ideale Voraussetzungen, um den Kleinen jederzeit und überall dabei zu haben. Sei es auf einer Fotoexkursion zum Sammeln von GPS-Positionen fürs Geotaggen, als Tachometer und Kalorienzähler beim Biken oder als Parkplatzfinder beim Shoppen.

Das schwarzgrüne, sehr gut verarbeitete Gehäuse liegt perfekt in der Hand; Sicherheitsbewusste können zusätzlich die mitgelieferte Handschlaufe anbringen. Der Holux GPSport 260 ist nach IPX7 wasserdicht – Radtouren unter Schlechtwetterbedingungen steht somit nichts entgegen. Die passende Fahrradhalterung wird gleich mitgeliefert. Sie wird mit Kabelbindern am Lenker befestigt, wirkt sehr unauffällig und erlaubt ein leichtes Einsetzen des GPSport 260 – lediglich der Befestigungshebel macht nicht den Eindruck, als ob ihm eine lange Lebensdauer beschieden ist.

Zur Energieversorgung dient ein nicht auswechselbarer 1.050 mAh Lithium-Akku. Seine Laufzeit wurde bei permanenter und voll aufgedrehter Hinterbeleuchtung sowie kontinuierlicher Datenaufzeichnung mit rund 14 Stunden gemessen, ohne Beleuchtung waren es knapp 19 Stunden. Wenn diese Laufzeiten nicht ausreichen und eine Unabhängigkeit vom Stromnetz nötig ist, kann den GPSport 260 mit einem externen Power-Akku aufladen (z.B. Mobile Power Pack VT-PP-320).

Das Graustufen-Display mit einer Auflösung von 128 x 128 Pixel bei einer Größe von 33,5 x 33,5 mm (1,5-Zoll) ist unter allen Lichtbedingungen gut ablesbar, im Zweifelsfall muß nur die Hintergrundbeleuchtung aufgedreht werden. Zu den weiteren Technik-Features gehören 3D-Kompass (Anzeige der Himmelsrichtungen im Stand bzw. auch dann, wenn das Gerät nicht horizontal gehalten wird), Barometer/Höhenmesser (ermöglicht wesentlich genauere Aufzeichnungen der zurückgelegten Höhenmeter im Vergleich zu GPS-Messwerten) und ein G-Sensor (Beschleunigungsmesser).

Holux GPSport 260: GPS

Für den GPS-Empfang verbaut Holux einen MTK 3329 Chipsatz. Die Qualität der Datenaufzeichnungen ist ganz hervorragend, alle bei Radtouren gemachten Trackaufzeichnungen sind 1A. Die Zeiten bis zur ersten Positionsbestimmung sind sehr kurz, auch unter schwierigen Bedingungen (dichter Wald, Häuserschluchten) wird die Position problemlos bestimmt.

Ein Beispiel (siehe Download) zeigt eine Trackaufzeichnung im Vergleich zu einem CompeGPS TwoNav Aventura, die minimalen Abweichungen sind vernachlässigbar (Aventura: rot, Holux 260: grün):

Tracks als kmz-Datei herunterladen und in Google Earth betrachten!

Der Holux GPSport 260 versorgt auch andere Geräte mit GPS-Daten. Verbindet man ihn per USB (USB 2.0, Anschluß Typ Mini-B) beispielsweise mit einem Laptop, dann kann ein geeignetes Programm (ausprobiert mit Touratech QV und VisualGPS) die GPS-Daten in Form von NMEA Datensätzen empfangen. Holux gibt als NMEA Protokoll NMEA0183 v2.2, als Datensätze $GPGGA, GSA, GSV, RMC und VTG an. Die Baudrate beträgt 38.400 Bits/Sekunde.

Beispiele für die NMEA-Datensätze (aufgezeichnet mit VisualGPS):

$GPRMC,141930.00,A,4754.26119,N,01122.58288,E,1.266,221.60,260610,,,A*67
$GPVTG,221.60,T,,M,1.266,N,2.347,K,A*3B
$GPGGA,141930.00,4754.26119,N,01122.58288,E,1,09,0.96,668.5,M,46.4,M,,*5F
$GPGSA,A,3,26,17,12,18,09,22,14,30,15,,,,1.80,0.96,1.52*01
$GPGSV,3,1,12,04,06,103,,09,84,023,22,12,51,247,24,14,13,321,27*7E
$GPGSV,3,2,12,15,30,178,29,17,32,052,12,18,10,252,26,22,14,285,34*7E
$GPGSV,3,3,12,25,60,250,,26,30,171,21,27,78,091,,30,15,247,20*79
$GPGLL,4754.26119,N,01122.58288,E,141930.00,A,A*67

Holux GPSport 260: Bedienung

Bedient wird der Holux 260 über lediglich zwei Tasten und einen Joystick. Damit läßt sich das Gerät prima steuern, lediglich der Stick braucht schon einmal einen zweiten Klick, um dass zu tun, was er soll. Das Hauptmenü des GPSport 260 wird durch neun Icons repräsentiert. Welche Funktion sich wohinter verbirgt, ist anfangs nicht immer schlüssig. Das Handbuch sollte man unbedingt zu Rate ziehen. Allerdings bleibt so manche Frage, die man sich beim Bedienen stellt, offen – Ausprobieren und Herumspielen sind also angesagt. Das Menü des GPSport 260 ist nur in Englisch, es bleibt zu hoffen, dass Holux mit einem Software-Update Abhilfe schafft. Ebenso wäre es wünschenswert, wenn statt des Infomenüs (auf der Startseite unten rechts, zeigt nur den Gerätenamen und die Softwareversion an) ein direkter Zugriff auf die Satellitenseite bestehen würde, die nur mit mehreren Klicks über das Setup erreichbar ist. Weiterhin ist aufgefallen, dass Infos zum Füllgrad des Wegpunktspeichers und Angaben zur GPS-Genauigkeit fehlen. Das Positionsformat ist nicht einstellbar, es wird als hddd°mm’ss.s" (z.B. 47°54’16.07") ausgegeben. Zudem wurde während der Testphase ein Bug festgestellt: Das Gerät gibt die aufsummierten Höhenmeter (Feld »Alt Var«) nicht korrekt wieder.

Welche Funktionen verbergen sich hinter den einzelnen Menüpunkten?

  • Sport Mode: Starten der Datenaufzeichnung (mehrere Modi: automatisch, nach Zeit oder Distanz); Anzeige von Geschwindigkeit, Distanz, Zeit, Kalorienverbrauch etc. auf mehreren Seiten; Setzen eines POIs oder QR Codes.
  • Plot Mode: Visualisieren des Tracklogs und Infos dazu (Höhenprofil, Länge, etc.).
  • Follow Course: Anzeige der aufgezeichneten Strecken (Tracklogs) und Navigieren mit einem Track (die Tracks sind umkehrbar). Beim Navigieren zeigt der Holux 260 immer die Entfernung (Meter-Angabe) und Richtung (mittels Pfeil) zum Ziel an, Abbiegungen sind nur im Kartenmodus anhand des Verlaufs erkennbar.
  • Pedometer: Die Anzahl der zurückgelegten Schritte sowie die Zeit, Distanz und die verbrauchten Kalorien werden angezeigt.
  • Multi Finder: Wegpunktliste (es sind nur maximal 10 Stück möglich, können auch Geocaches sein), GoTo-Navigation zu einem Wegpunkt, Editieren der Wegpunkt-Bezeichnungen, Eingeben von Koordinaten.
  • Compass: Kompassrose, Anzeige der Koordinaten.
  • History: Infos zu allen aufgezeichneten Strecken und Favoriten (= bevorzugte Strecken),
  • Setup

Weitere wichtige Funktionen des Holux GPSport 260: Optische und akkustische Hinweise, z.B. beim Überschreiten einer frei definierten Geschwindigkeit (weitere Größen: Zeit, Distanz, Höhe), Barometer-Kalibrierung per GPS oder manuellen Eintrag (= Eingeben der Meereshöhe), Zeitdauer der Hintergrundbeleuchtung definieren (immer an, 10/30/60/120 Sekunden), Log beim Erreichen der 160.000 Punkte überschreiben oder Aufzeichnung stoppen, Logaufzeichnung nach verschiedenen Modi (Auto, Zeit, Strecke), Logaufzeichnung beenden unterhalb einer definierbaren Geschwindigkeit.

Holux GPSport 260: Software und Geotagging

Im Lieferumfang befindet sich auch ein Software-Paket mit den Programmen ezTour Plus und ezTour Planner. Damit lassen sich Bilder mit Koordinaten versehen, zu flickr oder locr hochladen, Daten mit dem GPSport 260 austauschen, Tracks visualisieren und auswerten, Touren auf einer Google Maps Karte planen und vieles mehr. Das Georeferenzieren von Bildern wird in ezTour mit wenigen Klicks erledigt. Es gibt sogar eine Funktion, mit der die Uhrzeit zwischen GPS-Aufzeichnung und Bildern synchronisiert wird. Perfekt!

Beide Programme sind übrigens die einzigste Möglichkeit, Daten mit dem GPSport 260 auszutauschen. Wird der Logger über den USB-Anschluss mit einem PC verbunden, taucht er nicht als Massenspeicher-Laufwerk auf, Zugriff besteht nur über ezTour. Die Daten lassen aus ezTour als gpx-, nmea-, csv- oder kml-Dateien exportieren, so dass einer Weiterbearbeitung mit anderen Programmen nichts im Wege steht.

Picasa Webalbum [mapearth=show;height=400;width=550]

Holux GPSport 260: Lieferumfang, Sonstiges

Lieferumfang:

  • Netzteil-USB-Adapter
  • USB-Kabel
  • Fahrradhalterung
  • CD mit Software und Handbüchern
  • Kurzanleitung
  • Garantiekarte

Getestete Software: Version 00.84
Preis: 134.- Euro (aktueller Straßenpreis bei Amazon)

Holux GPSport 260: Fazit

Der handliche Holux GPSport 260 erweist sich als ein Universaltalent für viele Outdoor-Aktivitäten: Sammeln von Positionsdaten, Navigieren und Tachometer-Funktion. Die Navigationsfunktionalität ist im Vergleich zu einem reinrassigen Outdoor GPS-Gerät zwar nur als rudimentär zu bezeichnen, dafür liegt der Schwerpunkt des Holux 260 eindeutig beim Aufzeichnen von Daten. Sei es zum Geotaggen, Führen einer Historie über alle zurückgelegten Strecken oder markieren eines Wegpunktes.

Im Vergleich zu vielen anderen Datenloggern hat der GPSport 260 den großen Vorteil, dass er nach IPX7 wasserdicht und somit für Outdoor-Einsätze prädestiniert ist. Barometrischer Höhenmesser und 3D-Kompass – in dieser Preis- und Geräteklasse einmalig – heben ihn weiterhin hervor. Ein paar Kritikpunkte, die durch ein Softwareupdate aus der Welt zu schaffen sind, sind aber zu verzeichnen: Dazu gehören allen voran das ausschließlich englischsprachige Menü sowie ein Fehler beim Anzeigen der zurückgelegten Höhenmeter.

Der Holux GPSport 260 eignet sich vor allem für Outdoorer und Fotogafen, die auf einen großen Datenspeicher Wert legen und auf die vielen Navigationsfunktionen eines Outdoor GPS-Handgerätes verzichten können.

Empfohlene Online-Shops:

Leser-Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (90 GPS-Fans, ∅ Score: 69,78 %)

Mit einem Klick auf die entsprechende Anzahl an Sternen können Sie den Holux GPSport 260 bewerten!
Holux GPSport 260 – GPS-Zwerg für Outdoor und Geotagging was last modified: Mai 4th, 2015 by Joachim Bardua

Pin It on Pinterest

Share This