Amazon cyber monday

Holux GPSport GR-260 lite, Datenlogger, Tripcomputer und Navigator

Holux GPSport GR-260 lite, Bild: Variotek

Nicht jeder Outdoorer braucht ein GPS-Gerät mit sämtlichen Finessen – von topographischen Karten bis hin zu allen nur erdenklichen Features. Als eine sinnvolle Alternative bietet sich ein GPS-Gerät wie das Holux GPSport GR-260 Lite an: ein kleiner und leichter Begleiter beim Wandern, Biken, Joggen oder Fotografieren.

Neben Tripcomputer, Schrittzähler und Kompass sind beim GPSport GR-260 Lite grundlegende Funktionen zum Navigieren mit Strecken und Wegpunkten an Bord. Da im internen Speicher Platz für bis zu 160.000 Trackpunkte zur Verfügung steht, eignet sich das Holux 260 Lite insbesondere als Datenlogger zum Georeferenzieren von Digitalfotos und Aufzeichnen von Touren.

Holux GPSport GR-260 Lite: Technik

Das Gehäuse wiegt bei Abmessungen von 8,5 x 5,1 x 2,1 cm bescheidene 84 g. Damit ist das Holux-Navi als ständiger Begleiter prädestiniert. In der Jackentasche stört es nicht, am Fahrradlenker wirkt es – von der grünen Farbe mal abgesehen – sehr unauffällig. Wasser- und staubdicht ist es auch, als Spezifikation wird IPX7 angegeben. Die Bedienung erfolgt über zwei Tasten und einen Joystick, zum Datenaustausch und zur Stromversorgung steht ein Mini-USB 2.0 Anschluß zur Verfügung, den eine austauschbare Gummikappe vor Feuchtigkeit schützt.

Ein nicht auswechselbarer 1.050 mAh Lithium-Akku versorgt das Holux GR-260 Lite mit Energie. Seine Laufzeit wurde bei permanenter und maximaler Hinterbeleuchtung sowie kontinuierlicher Trackaufzeichnung mit rund 13,5 Stunden gemessen, ohne Beleuchtung waren es ca. 18 Stunden. Das GR-260 ist also nicht nur ein idealer Begleiter für Tagestouren, sondern auch für Wochenendtrips ohne Steckdose.

Das 1,5-Zoll Graustufen-Display mit einer Auflösung von 128 x 128 Pixel ist unter allen Lichtbedingungen gut ablesbar, im Zweifelsfall muss nur die Hintergrundbeleuchtung aktiviert werden. Zu den weiteren Technik-Features gehören 3D-Kompass (Vorteile: Anzeige der Himmelsrichtungen im Stand bzw. bei nicht horizontaler Ausrichtung des Gerätes), Barometer/Höhenmesser (ermöglicht im Vergleich zu GPS-Messwerten wesentlich genauere Aufzeichnungen der zurückgelegten Höhenmeter) und G-Sensor (Beschleunigungsmesser).

Für den GPS-Empfang verbaut Holux einen MTK 3329 Chipsatz, der in Kombination mit einer Patch-Antenne hervorragende Ergebnisse liefert. Die Zeiten bis zur ersten Positionsbestimmung sind sehr kurz, auch unter schwierigen Bedingungen (dichter Wald, Täler) wird die Position schnell und zuverlässig bestimmt.

Holux GPSport GR-260 Lite: Bedienung, Funktionen

Das Hauptmenü zum Aufrufen der einzelnen Funktionen ist sehr übersichtlich aufgebaut, mit manchem Untermenü muss man sich dagegen erst einmal anfreunden. Mit etwas Übung geht die Bedienung aber flott von der Hand. Was allerdings stören kann: teilweise sind viele Klicks notwendig, um wieder zurück zum Hauptmenü zu gelangen. Das deutschsprachige Handbuch sollte unbedingt studiert werden, um sämtliche Möglichkeiten wirklich aus dem ff nutzen zu können.

Besonders positiv fällt das umfangreiche Setup auf. Vor allem die Einstellungen für die Aufzeichnungen bieten viel Potential. Unterschiedliche Intervalle (Auto, Zeit, Entfernung), Autostart (ja/nein) und Autopause (Beenden der Aufzeichnung unterhalb einer bestimmten Geschwindigkeit) stehen zur Auswahl. Ebenso fein: die Wahl zwischen “Überschreiben” und “Stop” (falls der Speicher voll ist) sowie die Alarmfunktionen. Unterschiedliche Positionsformate sind nur im Multi Finder wählbar (hddd°mm’ss.s” bzw. UTM).

Navigation mit einer Strecke, Kartenansicht, Bild: Holux-Handbuch

Navigation mit einer Strecke, Kartenansicht, Bild: Holux-Handbuch


Welche Funktionen verbergen sich hinter den einzelnen Menüpunkten?

  • Sport-Modus: Starten der Datenaufzeichnung; Anzeige von Geschwindigkeit, Distanz, Zeit, Kalorienverbrauch etc. auf sechs Seiten (zwei Seiten sind individuell konfigurierbar, die Datenfelder lassen sich anpassen); Setzen eines POIs oder Generieren eines QR Codes; Infos wie Akkuladeanzeige, GPS-Status etc.
  • Areal: Visualisieren des aktuellen Tracklogs und zugehörige Infos (Höhenprofil, Länge, etc.).
  • Kurs Folgen: Auflisten der Tracklogs und Navigieren mit einem Track; es lassen sich vom PC importierte Tracks bzw. mit dem 260 lite aufgezeichnete Tracks verwenden.
  • Multi Finder: Wegpunktliste (maximal 20 Wegpunkte, können auch Geocaches sein), GoTo-Navigation zu einem Wegpunkt, Editieren der Wegpunkt-Bezeichnungen, Eingeben von Koordinaten; GoTo zum Startpunkt (= erster GPS-Fixpunkt).
  • Pedometer: Anzeige von Zeit, Distanz, verbrauchten Kalorien und Anzahl der zurückgelegten Schritte.
  • Kompass: Kompassrose, Anzeige von Koordinaten.
  • Verlauf: Infos zu allen aufgezeichneten Strecken und Favoriten (= bevorzugte Strecken), statistische Daten

Holux GPSport GR-260 Lite: Software und Geotagging

Mit den leistungsfähigen Programmen Holux ezTour Plus und Holux ezTour Planner lassen sich Bilder mit Koordinaten versehen, Daten mit dem GPSport GR-260 austauschen, Tracks visualisieren und auswerten, Touren auf einer Google Maps Karte planen und vieles mehr. Das Georeferenzieren von Bildern wird in ezTour mit wenigen Klicks erledigt, es läßt sich sogar die Uhrzeit zwischen GPS-Aufzeichnung und Bildern synchronisieren.

Beide Programme sind übrigens die einzigste Möglichkeit, Daten mit dem GPSport GR-260 auszutauschen. Wird das Gerät über den USB-Anschluss mit einem PC verbunden, taucht es nicht als Massenspeicher-Laufwerk auf, Zugriff besteht nur über ezTour.

Holux GPSport GR-260 lite: Lieferumfang, Fahrradhalterung

Holux GPSport GR-260 Lite, Fahrradhalterung

Holux GPSport GR-260 Lite, Fahrradhalterung

Der Lieferumfang zum GPSport 260 fällt minimalistisch aus:

  • USB-Kabel
  • Fahrradhalterung, Befestigungsmaterial
  • Kurzanleitung

Eine ausführliche Bedienungsanleitung und die Software ezTourPlanner sind nur als Download erhältlich (http://www.holux.com). Treiber für Windows und Mac müssen ebenfalls von der Holux-Webseite heruntergeladen werden.

Die Fahrradhalterung wird mit wenigen Handgriffen mit Hilfe von Kabelbindern an Lenker oder Vorbau montiert. Der GPSport GR-260 wird in die Halterung geschoben und mit einem Arretierhebel gesichert. Leider rastet der – nicht sehr stabil wirkende – Hebel nicht automatisch ein, sondern muß extra hochgedrückt werden. Insgesamt gesehen macht die Fahrradhalterung keinen sehr hochwertigen Eindruck.

Holux GPSport GR-260 Lite: Fazit

Unterm Strich hat sich das Holux GPSport GR-260 Lite als ein “immer dabei” GPS-Gerät bewährt. Im Test wurde es vorwiegend als Fahrradcomputer und Datenlogger zum Geotagging eingesetzt, hat aber auch beim Shopping als Parkplatz-Finder und zum Aufzeichnen von Wandertouren gedient.

Zu einem Straßenpreis von knapp 100.- Euro erhalten Outdoorer und Fotografen ein zuverlässiges und universelles GPS-Gadget, das zwischen reinrassigem Datenlogger und Outdoor-GPS-Gerät à la CompeGPS, Garmin & Co. angesiedelt ist.

Empfohlener Online-Shop:

Holux GPSport GR-260 lite: Leser-Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 GPS-Fans, ∅ Score: 71,27 %)

Mit einem Klick auf die entsprechende Anzahl an Sternen können Sie den Holux GPSport GR-260 Lite bewerten!
Holux GPSport GR-260 Lite Test was last modified: Juli 18th, 2017 by Joachim Bardua
Share This