Pimp My TomTom – in wenigen Schritten zu einem individuellen TomTom Navigationssystem. Das englische Verb “to pimp” bedeutet “aufmotzen, aufdonnern, tunen“ (Quelle: Wikipedia) ; so richtig bekannt geworden ist der Ausdruck durch die MTV-Sendung “Pimp my ride”, in der alte Autos mit Hecktüren in Pimpmobiles verwandelt werden. Außer Autos lassen sich auch TomTom Navigationssysteme individualisieren; neben neuen Skins, d.h. Änderungen der Benutzeroberfläche, sind neue Stimmen und Startbildschirme (Splash Screens) ein beliebtes Ziel von Anpassungen.

TomTom Stimmen

Viele Suchmaschinenabfragen zu TomTom beinhalten die Wortkombinationen “gratis tomtom stimme”, “tomtom stimme download free” oder “tomtom stimme kostenlos” – aber leider gibt es im deutschsprachigen Raum nur wenige, kostenlose TomTom Stimmen.

Bei einer Googlesuche stößt man nur hier und da auf ein kleines Angebot an TomTom Stimmen, wie z.B. Bayer und Bayerin, in vielen Fällen landet man auf eher obskuren Seiten. Deshalb empfiehlt es sich, die Zeit zum Suchen zu Sparen und lieber gleich einen kommerziellen Anbieter anzusteuern, die ein entsprechendes Angebot an erotischen, lustigen und sonstwie TomTom Stimmen haben. Alternativ können zusätzliche Stimmen direkt über die TomTom Home Software gekauft werden.

Ebenso ist es möglich, selber kreativ zu werden und die eigene Stimme aufzuzeichnen. Dies dürfte allerdings mit recht viel Bastelei verbunden sein; einen kommerziellen Anbieter zum Aufnehmen gibt es auch: yourpnd (auf niederländisch). Besser sieht es im englischsprachigen Raum aus, Beispiele für Webseiten mit kostenlosen TomTom Stimmen (und nicht nur für TomTom) sind satnavvoices, gps-data-team oder gpsice.

mapupdateservices : 468x60

Startbildschirm – Splash Screen

Sie wollen beim Starten bzw. Ausschalten Ihrers TomToms anstelle des Standardbildes ein Foto Ihrer Familie, Freundin oder des nächsten Porsches haben – kein Problem! “Interessante” Beispiele für Spash Screens finden Sie auf der Webseite gpsice.

Mit relativ wenig Aufwand lassen sich individuelle Splash Screens selber erstellen:

Die beste Bildqualität erhalten sie, wenn Sie einen Ausschnitt aus einem Foto verwenden und diesen auch nachträglich nicht durch Vergrößern oder Verkleinern ändern. Dazu müssen Sie als erstes prüfen, wie groß der Ausschnitt sein muss.

Schliessen Sie ihren TomTom per USB-Kabel an den PC an, starten ihn und bejahen den Verbindungsaufbau zum Computer. Als nächstes öffnen Sie in Windows den Explorer; im Explorer wird ein Laufwerk mit der Bezeichnung “TomTom” angezeigt (Abbildung siehe unten). In dessen Wurzelverzeichnis gibt es die Bitmap-Bilddatei “splashw”. Beim TomTom One XL hat sie beispielsweise die Abmessungen 480 x 272 Pixel.

Anschliessend öffnen Sie die Bildvorlage in einem Foto-Viewer (z.B. Nero PhotoSnap Viewer, Google Picasa). Im nächsten Schritt wird mit einem Screenshot-Programm, wie Fullshot (Shareware, Trialversion erhältlich, für unseren Zweck optimal geeignet!), Screenshot Captor oder Screen Cap, beides Freeware, ein Ausschnitt mit den Abmessungen 480 x 272 erstellt und als BMP (Bitmap) abgespeichert. Eventuell muß die Vorlage vor dem Zurechtschneiden noch in dem Foto-Viewer gedreht werden. Eine weitere Möglichkeit ist es, das Foto in einem Programm wie Picasa zurecht zuschneiden – die Bestimmung der richtigen Größe ist allerdings mühselig.

Zu guter Letzt müssen Sie das neue Bild in das TomTom Verzeichnis kopieren und mit “splashw” benennen. Vorher aber unbedingt das Original wegsichern oder umbenennen, z.B. in “splashw_original” (siehe Abbildung).

Beim nächsten Start des TomTom können Sie das Ergebnis bewundern!

Neue und alte splashw-Datei im TomTom-Verzeichnis

TomTom Verzeichnis im Windows-Explorer

Pimp My TomTom mit Stimmen und Splash Screens was last modified: Mai 23rd, 2015 by Joachim Bardua
Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten. Wenn Sie einen Link anklicken und das Produkt erwerben erhalten wir eine Provision. Sie bezahlen aber weiterhin den Standardbetrag, es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Damit unterstützen Sie diese Webseite.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Cookies von bestimmten Werbenetzwerken.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer es handelt sich um notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück