TomTom GO 5200 und GO 6200

TomTom GO 5200 mit TomTom Traffic

TomTom erweitert die Abdeckung von TomTom Traffic um weitere Länder: Argentinien und Kolumbien sind jetzt hinzugekommen, damit steigt die weltweite Abdeckung auf 54 Länder.

TomTom Traffic umfasst jetzt insgesamt vier südamerikanische Länder: Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien.

Außerdem gibt TomTom einen weiteren Meilenstein bekannt. Die Zahl der als Quelle dienenden mobile Geräte erreicht die 500 Millionen. Dahinter verbergen sich Smartphones, Transportsysteme und tragbare Navigationsgeräte, deren GPS-Daten in der TomTom Traffic Fusion Engine verarbeitet werden. Die gestiegene Zahl an Datenquellen soll den Weg für zusätzliche geographische Erweiterungen in 2017 und darüber hinaus ebnen.

Die Verkehrsbelastung bleibt für viele Länder eines der größten Probleme, besonders in Bereichen von großen Ballungsgebieten”, erklärt Ralf-Peter Schäfer, Head of Traffic and Travel Information bei TomTom. „In dieser Hinsicht bilden Argentinien und Kolumbien keine Ausnahme. Wir sind nun in der Lage Daten aus dem Echtzeitdienst von TomTom bereitzustellen, die eine fundierte Verkehrsentscheidung ermöglichen, die auch die sich dynamisch ändernde Situation auf den Straßen berücksichtigt.

Mehr Informationen zu TomTom Traffic: tomtom.com

TomTom Traffic jetzt auch in Argentinien und Kolumbien was last modified: Juli 24th, 2017 by Joachim Bardua
Share This