Tests, Infos, Tipps, Know-how – ausführlich, praxisorientiert, authentisch!

Garmin & OSM – Karten für Garmin GPS-Geräte im Vergleich

Sie lieben Outdoorsportarten und besitzen ein GPS-Gerät von Garmin? Dann haben Sie sich schon folgende Fragen gestellt:

  • Welche topografische Karte ist für meinen Zweck optimal?
  • Brauche ich eine kommerzielle Karte von Garmin?
  • Reicht mir eine kostenlose OSM?

Denn Garmin-Geräte haben gegenüber vielen Mitbewerberprodukten einen riesigen Vorteil: Es lassen sich die unterschiedlichsten Karten verwenden – noch dazu von diversen Anbietern und in Form von Vektor- und Rasterkarten!

Dieser Vorteil ist auch ein Nachteil: Denn welche Karte ist die Richtige? Insbesondere wenn eine kostenpflichtige Karte von Garmin in Betracht kommt, die locker mal über €100.- kostet!

Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen bin ich dieser Frage nachgegangen und habe diverse topografische Karten miteinander verglichen: von Garmin bzw. auf OpenStreetMap basierende Karten von diversen Anbietern.

Garmin handbücher zu Outdoor GPS-Geräten

Dabei habe ich mich auf die Region vor der Haustür beschränkt, sprich dem bayerischen Voralpenland bzw. Alpenraum. Einerseits um den Aufwand in einem vertretbaren Rahmen zu halten, andererseits gilt es sich für so einen Kartenvergleich gut auszukennen. Davon abgesehen ist es ja eine beliebte Freizeit- und Urlaubsregion 🙂

Wichtig: Der Vergleich ist nicht für ganz Deutschland repräsentativ; in anderen Regionen können die Karten eigene Qualitäten haben!

Die ausgewählten Karten lassen sich unter den verschiedensten Gesichtspunkten betrachten. Im Folgenden konzentriere ich mich auf drei in der Outdoorpraxis wichtige Aspekte:

  • Suchen über die Karte
  • Wege & Pfade
  • Darstellung des Geländes.

Themen wie z.B. POIs oder die Differenzierung von Gebäuden lasse ich mal außen vor.

Zum Warmschauen – der Watzmann auf Garmin- bzw. OSM-Karten

Watzmann - Garmin Topo Deutschland v9 Pro
Garmin Topo Deutschland v9 Pro (normal*)
Watzmann - Garmin Alpenvereinskarten
Garmin Alpenvereinskarten v4
Watzmann - OpenTopoMap
OSM OpenTopoMap (normal*)
Watzmann - OSM Freizeitkarte
OSM Freizeitkarte (normal*)

*Detailgrad in den Karteneinstellungen

Verwendete Karten

  • Garmin Topo Deutschland v9 Pro*
  • Garmin TransAlpine+ Pro*
  • Garmin TopoActive
  • Garmin Alpenvereinskarten v4*
  • Garmin Birdseye Select Deutschland*
  • Garmin Birdseye Select Kompass*
  • OSM OpenTopoMap
  • OSM Freizeitkarte
  • OSM Frikart
  • OSM OpenFietsMap

* dankenswerter Weise von Garmin Deutschland zur Verfügung gestellt

Genereller Artikel: Karten für Garmin Outdoor-Geräte, Wearables & Edge Fahrrad-Navis

Für die Screenshots verwendete Geräte: Montana 750i, GPSMAP 66sr, GPSMAP 66s, Edge 1030 Plus

Installation: Die OSM-Karten wurden von den jeweiligen Downloadseiten heruntergeladen und wie sie sind auf die Geräte kopiert.

Einstellungen: Alle Geräte mit den Garmin Standardeinstellungen (der Detailgrad ist in den Bildunterschriften angegeben).

Bevor es zu Diskussionen kommt: Die Screenshots habe ich nicht vor Ort gemacht, sondern bequem am Schreibtisch! Aber da ich die Gegenden ausgesprochen gut kenne und das Thema schon lange im Kopf herumgeistert ist dies kein Nachteil und erleichtert das Zusammenstellen der Beispiele!

Die vorgestellten Karten lassen sich in der Regel gleichermaßen auf Handgeräten, einer fenix und auf Edge Fahrradcomputern verwenden.

Auf vielen Geräten von Garmin sind schon Karten vorinstalliert: Entweder die TopoActive (Outdoor) oder die Cycle Map (Fahrrad), zwei auf OSM-Daten basierende Karten.

Beide Karten sind – von Nuancen abgesehen – praktisch identisch (Abbildungen); bei der Cycle Map schlummern im Hintergrund aber noch Daten für das "Routing nach Beliebtheit".

Bad Tölz - Garmin Fahrradkarte (Maximal)
Garmin Fahrradkarte (maximal) (Edge 1030 Plus)
Bad Tölz - Garmin TopoActive (maximal) (GPSMAP 66sr)
Garmin TopoActive (maximal) (GPSMAP 66sr)

Garmin & OSM – Suchen per Karte

Ein Ziel oder irgendeine andere Info über die Karte zu suchen ist in der Outdoor-Praxis nicht ganz unwichtig! Entscheidend ist, sich anhand von Kartenmerkmalen wie z.B. Wasserläufen und Höhenlinien sowie geografischen Bezeichnungen schnell orientieren zu können.

Die folgenden Beispiele zeigen die Garmin Topo Deutschand v9 Pro sowie diverse OSM-Karten in unterschiedlichen Maßstabsbereichen bzw. Detailgraden.

Dabei zeigt sich, dass ein hoher Detailgrad fast schon eine Grundvoraussetzung zum Zurechtfinden ist (auch wenn das Verschieben und Zoomen der Karte dann zäher läuft) – insbesondere die Garmin Topo Deutschland und die OpenTopoMap brauchen diesen Schub an zusätzlichen Informationen.

Beispiel 1 – Hochplatte (Ammergauer Alpen)

Garmin Topo Deutschland v9 Pro (Normal)
Garmin Topo Deutschland v9 Pro (normal) (800m)
OSM OpenFietsMap (Normal)
OSM OpenFietsMap (normal) (800m)
Garmin Topo Deutschland v9 Pro (Maximal)
Garmin Topo Deutschland v9 Pro (maximal) (800m)
OSM OpenFietsMap (Maximal)
OSM OpenFietsMap (maximal) (800m)

Beispiel 2 – Seekarkreuz (Bayerische Voralpen)

Seekarkreuz - Garmin Topo Deutschland v9 Pro (Normal)
Garmin Topo Deutschland v9 Pro (normal) (1.2km)
Seekarkreuz - Garmin Topo Deutschland v9 Pro (Maximal)
Garmin Topo Deutschland v9 Pro (maximal) (1.2km)
Seekarkreuz - Garmin Topo Deutschland v9 Pro (Normal)
Garmin Topo Deutschland v9 Pro (normal) (500m)
Seekarkreuz - Garmin Topo Deutschland v9 Pro (Maximal)
Garmin Topo Deutschland v9 Pro (maximal) (500m)
OSM OpenTopoMap (Normal)
OSM OpenTopoMap (normal) (1.2km)
OSM OpenTopoMap (Maximal)
OSM OpenTopoMap (maximal) (1.2km)
OSM OpenTopoMap (Normal)
OSM OpenTopoMap (normal) (500m)
OSM OpenTopoMap (Maximal)
OSM OpenTopoMap (maximal) (500m)

Garmin & OSM – Kartendarstellung

  • Wie sieht das Gelände aus?
  • Wo sind Felsen?
  • Wo geht’s steil runter?

Diese und andere Fragen stellen sich auf Bike- und Wandertouren immer wieder! Um so besser ist es, wenn zum Beurteilen ein kurzer Blick auf die Karte genügt.

Beispiel 1 – Herzogstand (Bayerische Voralpen)

Link zum Vergleichen: Amtliches Kartenmaterial

Die Garmin TopoActive ist in dieser Hinsicht äußerst schwach auf der Brust; da hilft es auch nicht den Detailgrad hochzuregeln. Erst im Zusammenspiel mit der vorinstallierten plastischen Karte (einem digitalen Höhenmodell) gibt’s einen Eindruck vom Gelände. Die TopoActive eignet sich nach meiner Einschätzung in erster Linie zum Navigieren mit Tracks bzw. für Outdoorinnen, denen das rechts bzw. links von der Tour nicht ganz so wichtig ist.

Vorbildlich sind die Garmin Topo Deutschland, die Garmin TransAlpine+ und die Garmin Alpenvereinskarten – da lässt sich anhand der Farben, Schraffuren und kleinen Wasserläufe schnell eine Einschätzung vornehmen. Diese Karten beruhen übrigens auf amtlichen Daten.

Die beiden OSM-Karten sind zwar gut, das Gelände sticht aber nicht so deutlich in’s Auge wie bei den Garmin-Karten.

Garmin TopoActive
Garmin TopoActive (normal)
Garmin Topo Deutschland v9 Pro
Garmin Topo Deutschland v9 Pro (normal)
Garmin TransAlpine+ Pro
Garmin TransAlpine+ Pro (normal)
OSM Freizeitkarte
OSM Freizeitkarte (normal)
Garmin TopoActive mit plastischer Karte
Garmin TopoActive mit plastischer Karte (normal)
Garmin Topo Deutschland v9 Pro mit plastischer Karte
Garmin Topo Deutschland v9 Pro mit plastischer Karte (normal)
Garmin Alpenvereinskarte
Garmin Alpenvereinskarten v4
OSM OpenFietsMap
OSM OpenFietsMap (normal)

Beispiel 2 – Rauhenstein (Ammergauer Alpen)

Link zum Vergleichen: Amtliches Kartenmaterial

Hier gilt fast das Gleiche wie zuvor, die topografischen Karten von Garmin sind top (von der minimalistischen TopoActive und den anscheinend auf einem alten Datenbestand beruhenden Pfaden in der TransAlpine+ mal abgesehen), die auf OSM basierenden Karten stellen das Gelände nicht annähernd so realistisch dar.

Garmin TopoActive (Normal)
Garmin TopoActive (normal)
Garmin Topo Deutschland v9 Pro (Normal)
Garmin Topo Deutschland v9 Pro (normal)
Garmin TransAlpine+ Pro (Normal)
Garmin TransAlpine+ Pro (normal)
Garmin Alpenvereinskarten
Garmin Alpenvereinskarten v4
OSM Freizeitkarte (Normal)
OSM Freizeitkarte (normal)
OSM OpenTopoMap (Normal)
OSM OpenTopoMap (normal)
OSM OpenFietsMap (Normal)
OSM OpenFietsMap (normal)
OSM Frikart (Normal)
OSM Frikart (normal)

Garmin & OSM – Wege & Pfade

Welche Wirtschaftswege und Pfade sind in den Karten enthalten? Auch dies lässt sich unter verschiedenen Gesichtspunkten betrachten …!

Beispiel 1 – Kreuzspitze (Ammergauer Alpen)

Link zum Vergleichen: Amtliches Kartenmaterial

Ein Beispiel von der Kreuzspitze, das mir auf diversen Touren schon öfters aufgefallen ist: Ein sehr anspruchsvoller Pfad führt vom Gipfel nach Süden – die meisten Wanderer dürften beim Anblick abgeschreckt werden!

Auf den Garmin-Karten ist der Pfad nicht eingezeichnet (im amtlichen Kartenmaterial interessanterweise schon, siehe Link oben; das Fehlen auf den Garmin-Karten liegt vermutlich daran, dass zum Zeitpunkt der Kartenerstellung der Pfad in der Kartengrundlage nicht vorhanden war).

Bei den OSM-Karten zeigt sich beim Eintauchen in die Details spannendes und zwar ist der eingezeichnete Pfad wie folgt klassifiziert:

  • OSM Freizeitkarte: Bergweg T4
  • OSM OpenFietsMap: alpine hiking trail
  • OSM Frikart: trail
  • OSM OpenTopoMap: Fußweg

"Fußweg" ist äußerst euphemistisch (hier gibt’s Bilder!), "Bergweg T4" laut SAC-Wanderskala trifft’s schon eher:

Definition lt. Deutscher Alpenverein: Wegspur nicht zwingend vorhanden. An gewissen Stellen braucht es die Hände zum Vorwärtskommen. Gelände bereits recht exponiert, heikle Grashalden, Schrofen …

Da wäre eine einheitliche Klassifizierung in den OSM-Karten wünschenswert! Sinnvoll könnte auch eine separate OSM-Outdoor-Layer mit Wanderwegen etc. sein.

Update – bzgl. des normalen Aufstiegs gibt’s unten in den Kommentaren eine Diskussion (inkl. Screenshots). Es zeigt sich, dass OSM den Wegverlauf richtig wieder gibt, bei Garmin ist der Verlauf – entsprechend des amtlichen Kartenmaterials – anders eingezeichnet.

Ammergauer Alpen - Garmin Topo Deutschland v9 Pro (Normal)
Garmin Topo Deutschland v9 Pro (normal)
Ammergauer Alpen - Garmin Alpenvereinskarte
Garmin Alpenvereinskarten v4
Ammergauer Alpen - OSM OpenFietsMap (Normal)
OSM OpenFietsMap (normal)
Ammergauer Alpen - OSM Freizeitkarte
OSM Freizeitkarte (normal)

Beispiel 2 – Gebirge – Notkarspitze (Ammergauer Alpen)

Link zum Vergleichen: Amtliches Kartenmaterial

Die OSM-Karten zeigen unten rechts einen längst aufgelassenen Pfad, der meines Erachtens in den Karten nichts zu suchen hat.

Warum? Einerseits können Wanderinnen verführt werden da entlang zu wandern (was bei dem aktuellen Corona bedingten Massenandrang nicht auszuschliessen ist), andererseits gilt es noch einen anderen Aspekt zu betrachten – auch Wildtiere brauchen Ruhe! Dieses Thema gehört diskutiert (Beispiel: OSM-Forum), auch deshalb weil GPS-Geräte so einen Pfad in’s Routing miteinbeziehen können.

Vielleicht würde es helfen, wenn die freien, auf OSM-Daten aufsetzenden Karten zumindest über eine entsprechende Layer mit den offiziellen Wanderwegen bzw. Schutz- & Schongebieten verfügen würden!

Ammergauer Alpen - Garmin Topo Deutschland v9 Pro (Normal)
Garmin Topo Deutschland v9 Pro (normal)
Ammergauer Alpen - Garmin Alpenvereinskarte
Garmin Alpenvereinskarten v4
Ammergauer Alpen - OSM Freizeitkarte (Normal)
OSM Freizeitkarte (normal)
Ammergauer Alpen - OSM Frikart  (Normal)
OSM Frikart (normal)

Garmin Rasterkarten

Vor ein paar Jahren gab es einen ausgesprochenen Rasterkartenboom – dies scheint mittlerweile etwas vorbei zu sein. Rasterkarten haben aber nach wie vor ihren Charme und ihre ausgesprochenen Stärken!

Garmin verkauft folgende Rasterkarten (Auswahl für DACH):

  • BirdsEye Select Deutschland (Grundlage: Karten der Landesvermessungsämter)
  • BirdsEye Select Kompass Deutschland / Schweiz / Österreich und östliche Alpen (Deutschland, Italien) (Grundlage: Kompass-Karten)
  • Garmin Alpenvereinskarten v4 (Grundlage: Rasterkarten des deutschen und österreichischen Alpenvereins)

Daneben gibt es noch diverse Kombinationen aus Raster- und Vektorkarten (allerdings nicht für Deutschland), ein tolles Beispiel ist die Topo France v5 Pro Montagne.

Beispiel 1 – Soiernspitze (Karwendel)

Link zum Vergleichen: Amtliches Kartenmaterial

Bei diesem Beispiel zeigt sich die Klasse von guten Rasterkarten. Das Gelände wird anschaulich dargestellt, zudem gibt’s bei der AV- bzw. der Kompass-Karte einen weiteren Vorteil: Die rot eingezeichneten und mit den offiziellen Nummern versehenen Wanderwege.

Soiernspitze - Garmin Topo Deutschland v9 Pro (Normal)
Garmin Topo Deutschland v9 Pro (normal)
Soiernspitze - Garmin Alpenvereinskarte
Garmin Alpenvereinskarten v4
Soiernspitze - Garmin Kompasskarte
Garmin Kompasskarte
Soiernspitze - Garmin BirdsEye Select
Garmin BirdsEye Select

Beispiel 2 – Schleierfälle (Voralpenland)

Link zum Vergleichen: Amtliches Kartenmaterial

Die Topo Deutschland gibt den Stand der amtlichen Karte wieder (siehe Link), sprich die kleinen, üblicherweise benutzten und ausgeschilderten Wanderwege fehlen. In den OSM nutzenden Karten sind sie dagegen enthalten.

Insgesamt gesehen macht OSM hinsichtlich der Wege den besten Eindruck, die anderen Karten basieren auf einen komplett veralteten Datenbestand.

Schleierfälle - Garmin Topo Deutschland v9 Pro
Garmin Topo Deutschland v9 Pro (normal)
Schleierfälle - OSM OpenFietsMap
OSM OpenFietsMap (normal)
Schleierfälle - Garmin BirdsEye Select
Garmin BirdsEye Select
Schleierfälle - Garmin Kompasskarte
Garmin Kompasskarte

Fazit – Welche Karte ist die Richtige?

Obwohl die Beispiele nur kleine, für ganz Deutschland nicht repräsentative Ausschnitte sind: Für mich als alpennahen Outdoorer ist die Kombination Garmin Topo Deutschland v9 Pro & Garmin Alpenvereinskarten v4 erste Wahl. Maßgebliche Argumente sind die Darstellung des Geländes und der Detailreichtum, dazu kommen weitere Vorzüge wie z.B. die in den AV-Karten farblich eingezeichneten Wege.

Die auf OSM basierenden Karten haben – von den Aspekt "kostenlos" mal abgesehen – aber deutliche Vorteile bei der Aktualität. So kann z.B. der Verlauf von kleinen Pfaden richtig eingezeichnet sein – also für alle Fälle am besten noch eine OSM auf’s Gerät kopieren.

Wenn das Budget nicht ausreicht – immerhin sind für die Topo v9 Pro und die AV-Karten rund €260.- hinzulegen – würde ich auf die Kombination AV + OSM setzen.

Die Kompass-Karte und die Garmin BirdsEye Select würde ich nur dann in’s Auge fassen, wenn mir eine Rasterkarte wichtig ist und die bevorzugten Regionen nicht von den digitalen Alpenvereinskarten abgedeckt werden.

Und die Garmin TransAlpine+ Pro? In der betrachteten Region setzt sie größtenteils auf den gleichen Datenbestand auf wie die Topo Deutschland v9 Pro – der Vorteil der TransAlpine+ besteht aber darin, dass sie noch komplett Österreich, Teile von Slowenien, Italien und der Schweiz abdeckt. Zu der Datenqualität in diesen Ländern und anderen Ecken in den deutschen Alpen ist (noch) keine Aussage möglich – dies bleibt dem Post-Corona-Zeitalter vorbehalten!

Hinweis: Die Artikel können Affiliate-Links enthalten. Wenn Sie über diese Links einkaufen erhalte ich eine Provision; somit unterstützen Sie die Weiterführung dieser Webseite. Für Sie entstehen keine Mehrkosten. Ich bekomme keine Infos über den Käufer.

Schreibe einen Kommentar

7 Gedanken zu „Garmin & OSM – Karten für Garmin GPS-Geräte im Vergleich“

  1. Kann es sein, dass nur die Karten in der Darstellung verglichen wurden und nicht die Datenlage?
    Die Garmin TransAlpine+ Pro ist total unbrauchbar, da uralter Datenbestand und keine Updates. Gilt auch für die Outdooractive-Karte, die ja auf dem selben Datenstand beruht.

    Ich leite Bergtouren und die Datenbasis für z.B. Garmin TransAlpine+ Pro kann man nur als Katastrophe bezeichnen. Sieht man auch gut im Bespiel der Kreuzspitze, sicher kletter man kurz vom Gipfel nicht die Steilwand hoch.

    Antworten
    • Hallo,
      gut beobachtet – an der Kreuzspitze habe ich mich auf den Weg nach Süden konzentriert!
      Alle Garmin Karten (Topo D, Transalpin+, Alpenverein) entsprechen bzgl. des normalen Aufstiegs zum Gipfel dem amtlichen Datenbestand – und da ist der Verlauf anders eingezeichnet als in OSM.
      Die folgenden Screenshots mit einem Track zeigen den Wegverlauf, OSM gibt den Verlauf richtig wieder.
      Bzgl. der Transalpin+, wie unten in einem Kommentar geschrieben, die werde ich mir auf den nächsten Touren intensiver anschauen.
      VG
      Garmin Transalp+
      Garmin Transalp Kreuzspitze ohne Track
      Garmin Transalp+
      Garmin Transalp Kreuzspitze mit Track
      Garmin Topo D
      Garmin Topo D Kreuzspitze mit Track
      OSM
      OSM Kreuzspitze ohne Track
      OSM
      OSM Kreuzspitze mit Track

      Antworten
  2. Hallo Joachim,

    erst einmal ein frohes neues Jahr!

    Interessante Gegenüberstellung. Bei den Garmin Topo Transalpine+ pro und Deutschland v9 pro Karten nutze ich ganzjährig die Winterausführungen der Karten, da dort auch zusätzlich die Hangneigungen >30° rot schraffiert eingezeichnet sind. Das ist für die Einschätzung des Geländes (in jeder Jahreszeit) sehr hilfreich.

    VG
    Volker

    Antworten
    • Hallo Volker,
      danke, Dir ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr.
      Die Winterkarte habe ich extra weggelassen da es sonst zu viel wird – aber Dein Hinweis hat mich auf eine Idee gebracht 🙂
      Beste Grüße
      Joachim

      Antworten
  3. Hallo Joachim, vielen Dank für Deine Meinung zu den Karten. Kann ich eigentlich nur bestätigen.
    Zur Garmin Transalp+Pro . Diese Karte hat im Alpenbereich Wegabänderung von 2009 bis heute nicht erfasst.
    Z.B. Südtirol Fischleintal: der Weg zur Zygmondihütte. Verlegt seit dem Einserfelssturz. Im Jahr 2020 wird man immer noch den alten, nun gesperrten Abschnitt, auf der Transalp navigiert ,aber nicht den neu verlegten Weg . Es handelt sich hier um rund 500 m die man in die falsche Richtung erstmal marschiert von der Talschlusshütte. Auch in anderen Gegenden stimmen die Wege leider oft abschnittsweise nicht.
    Die Frezeit-OSM mit der Wegekategorie nach SAC-Skala ist für mich immer noch der beste Kompromiss in den Alpen.

    Guten Rutsch und bleibt gesund

    Grüße aus Erlangen

    Frank

    Antworten
    • Hallo Frank,
      danke, Dir ein gesundes und erfolgreiches 2021!
      Auf die TransAlpine+ Pro werde ich jetzt verstärkt schauen!

      Beste Grüße
      Joachim

      Antworten

Der GPS Newsletter!

Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen