Wahoo TICKR FIT Test

Wahoo TICKR FIT Test – Ein Herzfrequenz-Brustgurt ist Ihnen zu unbequem? Eine Sportuhr mit integriertem optischen Herzfrequenzsensor liefert Ihnen zu ungenaue Pulswerte? Dann könnte das neue Wahoo TICKR FIT Herzfrequenz-Armband genau das Richtige für Sie sein! Wir haben uns das Armband bereits näher angeschaut und getestet!

Beim TICKR FIT Armband setzt Wahoo zum Messen der Herzfrequenz – analog zu vielen aktuellen Sportuhren – auf einen optischen Herzfrequenzsensor. Es gibt aber einen wichtigen Unterschied: Das Wahoo TICKR FIT Armband wird auf der Innen- oder Außenseite des Unterarms getragen (alternativ am Oberarm), eine Sportuhr dagegen am Handgelenk.

Unsere Tests zahlreicher Sportuhren zeigen, dass die Pulsmessung am Handgelenk häufig nicht so präzise ausfällt wie von der Werbung versprochen … (siehe dazu: Valencell White Paper, Positionierung von OHRM-Sensoren). Schon alleine deshalb sind Armbänder wie das TICKR FIT eine interessante Alternative – nicht nur für Herzfrequenz-Brustgurt Verweigerer!

Das TICKR FIT Armband trifft auf eine starke Konkurrenz:

Das Wahoo TICKR FIT kostet €79,99 (UVP), das Polar OH1 €79,95 (UVP) und das Scosche Rhythm+ $79,99 (UVP).

Die drei Armbänder unterscheiden sich wie folgt:

ModellTICKR FITOH1Rhythm+
KonnektivitätANT+, Bluetooth SmartBluetooth SmartANT+, Bluetooth Smart
Akku30 Stunden12 Stunden8 Stunden
Gewicht17,3 g bzw. 19,5 g17,7 g
WasserdichtigkeitIPX7 (bis 1,5 m Tiefe)bis 30 mIP67
Speichernein4 MB (bis 200 Std.)nein

Bildergalerie Wahoo TICKR FIT Test – anklicken (Wahoo TICKR FIT vs. Polar OH1)

Der TICKR FIT Lieferung umfasst:

  • Sensoreinheit
  • Ladeschale mit USB-Kabel
  • Zwei unterschiedlich lange Armbänder
  • Schnellstartanleitung

Die beiden unterschiedlich langen Armbänder ermöglichen ein perfektes Anpassen an unterschiedliche Ober- bzw. Unterarmweiten. Der Tragekomfort erweist sich im Test – trotz der relativ großen Sensoreinheit – als sehr angenehm. Ob man das Wahoo Herzfrequenzarmband lieber auf der Außen- oder Innenseite des Ober- bzw. Unterarms befestigt ist eine Frage des persönlichen Tragekomforts – ausprobieren!

Zudem gefällt die große Ein/Aus-Taste an der Seite. Wird das TICKR FIT unter langer und eng anliegender Kleidung getragen (Winter!) lässt es sich immer noch gut ein-/ausschalten. Ein großer Vorteil gegenüber dem Polar OH1 mit seiner winzigen Taste.

Wahoo TICKR FIT Test – Mit welchen Fitness-Geräten lässt sich das Herzfrequenz-Armband koppeln?

Das Wahoo Herzfrequenz-Armband verfügt über ANT+ und Bluetooth Smart. Damit ist es zu vielen Smartphones, Sportuhren und anderen GPS-Geräten kompatibel.

Wir haben das Armband mit folgenden Geräten ausprobiert (in Klammer: Koppelung per ANT+ oder BT):

  • Garmin fenix 5X (ANT+)
  • Garmin fenix 3 (ANT+)
  • Garmin Edge 1030 (ANT+)
  • Garmin Edge 130 (ANT+)
  • Garmin Forerunner 235 (ANT+)
  • Garmin Oregon 700 (ANT+)
  • Polar M400 (BT)
  • Suunto Spartan Ultra (BT)
  • Wahoo ELEMNT BOLT (BT)
  • Android Smartphone mit Wahoo Fitness App (BT)

Das Koppeln erfolgt ohne jegliche Probleme, es ist sogar ein simultanes Verbinden mit je einem ANT+ bzw. BT Device möglich.

Die Akkulaufzeit ist erstklassig, im Test haben wir eine Aufzeichnung nach 12 Stunden gestoppt – die angegebenen 30 Stunden scheinen realistisch zu sein.

Wahoo TICKR FIT – Wichtige Apps

TICKR FIT in der Wahoo Fitness App

TICKR FIT in der Wahoo Utility App

Wahoo TICKR FIT Test – Wie genau fallen die Herzfrequenz-Messwerte aus?

Das TICKR FIT Armband haben wir bislang bei unterschiedlichen Aktivitäten ausprobiert. Das Ergebnis fällt nicht ganz zufriedenstellend aus.

Im Vergleich zu unserem Maßstab – einem Garmin Herzfrequenz-Brustgurt – gibt es teils kräftige Abweichungen (v.a. Aktivitäten 2 + 3). Das Polar OH1 Armband liefert deutlich bessere Werte.

Dies kann sich aber im Laufe der Zeit durch Firmware-Updates ändern – wir bleiben am Ball und werden das TICKR FIT wiederholt testen.


Herzfrequenz gegen Zeit

Script: GPX-Viewer (J. Berkemeier)

Wahoo TICKR FIT Test: Fazit

Das Wahoo TICKR FIT Herzfrequenz-Armband überzeugt nicht nur mit seiner extrem langen Akkulaufzeit, dem Tragekomfort und der großen Taste an der Seite. Durch die Kombination von ANT+ und Bluetooth Smart gibt es beim Verbinden mit Smartphones, Wearables und GPS-Geräten (Outdoor, Fahrrad) praktisch keine Grenzen.

Die Herzfrequenz-Werte fallen allerdings nicht immer so präzise aus wie gewünscht. In dieser Disziplin liefert das Polar OH1 Armband nach unseren Tests derzeit die besseren Ergebnisse. Das OH1 bietet zudem eine höhere Wasserdichtigkeit und einen integrierten Speicher mit dem ein Stand-Alone Einsatz möglich ist.

Leserbewertung: (12 GPS-Fans, ∅ Score: 71,67 %)

Mit einem Klick auf die entsprechende Anzahl an Sternen können Sie das Wahoo TICKR FIT bewerten!

Aktualisiert: 19.11.2018 / Affiliate Links / Bild(er): Amazon

Wahoo TICKR FIT, Trageposition am Unterarm (©Wahoo)

Wahoo TICKR FIT Test was last modified: August 15th, 2018 by Joachim Bardua
Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten. Wenn Sie einen Link anklicken und das Produkt erwerben erhalten wir eine Provision. Sie bezahlen aber weiterhin den Standardbetrag, es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Damit unterstützen Sie diese Webseite.