GPS und Mountainbike: Tipps zur Tourenplanung

23. September 2007
Home » Fahrrad GPS » GPS und Mountainbike: Tipps zur Tourenplanung

Mit dem Mountainbike auf Tour: Große Dolomitenrunde; Foto: www.navigation-professionell.de

Jeder Mountainbiker kennt das Problem, bei einer neuen Tour ständig die Karte herausziehen und sich orientieren zu müssen – besonders bei langen Mountainbike-Touren, wie etwa einem Alpencross, ein nerviges und zeitraubendes Procedere.

Dank GPS-Technologie gehört die Orientierung per Karte fast der Vergangenheit an. Moderne GPS-Geräte eignen sich hervorragend, um einem Mountainbiker die Navigation zu erleichtern.

Für die Navigation entlang der Mountainbikestrecken bieten sich GPS-Tracks an – wie dies funktioniert, finden Sie in dem Artikel Navigieren mit Tracks. Die Tracks müssen allerdings im Vorfeld der Tour am PC geplant werden.

Empfehlung: Als hervoragender Einstieg in die Tourenplanung am PC eignet sich das Buch GPS auf Outdoor-Touren

In diesem Beitrag erhalten Sie zusätzliche, praxisnahe Tipps, wie Sie eine Mountainbike-Tour optimal vorbereiten.

Wichtige Tipps zur Tourenplanung und Vorbereitung von Mountainbike-Touren:

  • Zur optimalen Tourenplanung am PC ist eine Kombination aus digitalen Karten und Papierkarten notwendig.
  • Papierkarten sind eine notwendige Grundlage, da bei ihnen im Gegensatz zu vielen digitalen Karten Wanderwege eingezeichnet sind.
  • Papierkarten bieten eine hervorragende Übersicht über ein ganzes Gebiet – mit digitalen Karten am Bildschirm eine Unmöglichkeit.
  • Stets aktuelle Auflagen der Papierkarten benutzen.
  • Möglichst Papierkarten unterschiedlicher Anbieter verwenden, da sie sich in Details deutlich unterscheiden können.
  • Pro Tagesetappe/Tour einen Track am PC erstellen und z.B. als “Tag 1”, “Tag 2” …. abspeichern und auf das GPS-Gerät übertragen.
  • Auch Varianten der Tour, die z.B. bei Schlechtwetterbedingungen benötigt werden, als Track abspeichern (z.B. “Tag 1A”, “Tag 1B”, ….).
  • Im GPS-Gerät abgespeicherte Tracks

  • Auf dem GPS-Gerät jedem einzelnen Track eine andere Farbe zuweisen.
  • Die Papierkarten auf jeden Fall auf die Tour mitnehmen.
  • Die selbst erstellte Route mit Strecken aus
    Tourenportalen im Internet vergleichen, z.B. findet sich eine interessante Variante, die fahrbar ist.
  • Lieber eine Tour selber planen, als einer im Internet erhältlichen Route nachfahren – der Spaß- und Erlebnisfaktor beim Mountainbiken ist wesentlich höher!

Informationen zu den notwendigen digitalen Karten aus dem Alpenraum finden Sie in folgenden Beiträgen:

Test: Alpenvereinskarten Digital
Test: Kompass Digital-Map
Digitale Karten – Alpenraum

GPS NEWS & TESTS

Suunto 3

Suunto 3

Suunto führt eine Umbenennung durch: die Suunto 3 Fitness wird zur Suunto 3; die Smartwatch kommt jetzt aus Finnland, am Funktionsumfang ändert sich nichts

mehr lesen
Sigma iD.FREE Test

Sigma iD.FREE Test

Sigma iD.FREE – die Multisport-Smartwatch für Alltag, Fitness, Outdoor & Training im ausführlichen Test! Eine Sportuhr mit Stärken & Schwächen, aber einem interessanten Preis / Leistungsverhältnis!

mehr lesen

1 Kommentar

  1. Super Beitrag, vielen Dank! Ich habe mit meiner Frau auch schon über das Thema Mountainbike Touren gesprochen, da wir es beide sehr interessant finden.

    Antworten

SPRICH DICH AUS!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.