Garmin Oregon 300/450/550 – Einstellungen

Alle wichtigen Setup-Einstellungen für die Garmin Oregon-Serie in einer Übersicht (Oregon 300/450/550). Mit diesem Tutorial läßt sich jedes Garmin Oregon konfigurieren. Damit erhält jeder Anwender eine ideale Grundlage zum Pimpen des beliebten Outdoor-Lotsen.

Screenshots: Oregon 300, beim Oregon 450(t)/550(t) gibt es kleine Abweichungen

Tipp: Für jedes Profil (z.B. Geocaching, Wandern, Biken) lassen sich unterschiedliche Einstellungen hinterlegen. Weitere Infos zur optimalen Vorgehensweise beim Erstellen eines Profils gibt es auf der Seite Setup von Garmin Outdoor GPS-Geräten.

NEU: Oregon 600 und Oregon 650 konfigurieren.

Garmin Oregon, Setup-Menü 1

Garmin Oregon, Setup-Menü 1

Garmin Oregon, Setup-Menü 2

Garmin Oregon, Setup-Menü 2

Garmin Oregon, Setup-Menü 3

Garmin Oregon, Setup-Menü 3

Garmin Oregon, System System
  1. GPS: “Normal” einstellen, “WAAS” wird nicht empfohlen, da der Empfang von WAAS/EGNOS Korrektursignalen in der Outdoor-Praxis erfahrungsgemäß keine signifikanten Vorteile bringt.
  2. Sprache: Deutsch
  3. Batterietyp: Wichtig, verwendeten Akku-/Batterietyp einstellen (Alkali/Lithium/NiMH)
  4. Töne: Einschalten
  5. Schittstelle: Empfohlene Einstellung ist "Garmin Spanner". Beim Anschliessen an eine externe Stromversorgung (z.B. Netzstecker mit USB-Kabel) oder einen PC (per USB-Kabel) erscheint die Frage USB-Kabel erkannt…Massenspeichermodus…ja/nein auf dem Display. Wird "nein" gewählt, wird das Oregon mit Strom versorgt, zusätzlich werden NMEA-Daten zum PC übertragen. Zum Empfangen und Auswerten der Daten muss die Garmin-Software Spanner (besser: Fransons GpsGate) und eine entsprechende GPS-Software installiert sein). Bei "ja" geht das Oregon in den Massenspeichermodus über.
Garmin Oregon, Anzeige Anzeige
  1. Beleuchtungsdauer: Zeitdauer für die Display-Beleuchtung. Bei einer Einstellung von beispielsweise 30 Sek. wird die Beleuchtung nach 30 Sek. auf 0% reduziert. Konfiguration je nach Outdoor-Aktivität vornehmen, z.B. Mountainbiken. Am besten “Bleibt an” aktivieren, damit das Display jederzeit und ohne wiederholtes Antippen des Touchscreens beleuchtet und somit gut ablesbar ist. Ansonsten eine möglichst kurze Zeit einstellen (minimiert den Energieverbrauch)
  2. Hintergrund: Frei wählbares Design für den Hintergrund. Individuelle Bilder lassen sich ebenso verwenden. Dazu ein Bild (jpg, 240×400 Pixel) in den Ordner \Garmin\Profiles im internen Speicher kopieren.
  3. Screenshot: Erstellen von Screenshots, ausschalten.
  4. Battery Save (Energiesparmodus): Verwendung in Verbindung mit der Beleuchtungsdauer. Wird “Ein” gewählt, erfolgt ein komplettes Abschalten des Displays gemäß der “Beleuchtungsdauer”. Durch Antippen wird das Display wieder aktiviert. In der Einstellung “Beleuchtungsdauer” > “Bleibt an” ist der Energiesparmodus inaktiv.
  5. Zum Beginnen drücken (Bildschrimkalibrierung): Kalibrieren des Displays
Garmin Oregon, Karte Karte
  1. Ausrichtung: Je nach Aktivität einstellen.
    • "Nord oben" > Karte wird am Display immer nach Norden ausgerichtet, egal wie das Oregon gehalten wird.
    • "In Fahrtrichtg." > Karte wird in Fahrtrichtung ausgerichtet (sinnvoll z.B. beim Fahrradfahren bzw. beim Navigieren mit Tracks, Routen oder Wegpunkten).
    • "Automodus" > Karte wird in Fahrtrichtung ausgerichtet und gekippt (Pseudo 3D-Darstellung)(sinnvoll beim Einsatz als Autonavi)
  2. Autom. Zoom: "Aus" (außer beim Einsatz als Autonavi)
  3. Datenfelder anzeigen: Anzahl und Art der Datenfelder auf der Karte. Empfehlung: Einstellung nach Aktivität vornehmen, aber nur soviele Datenfelder wie unbedingt nötig einblenden, damit viel Platz für die Karte bleibt. Zum Beispiel "2" wählen (dann werden permanent 2 Felder eingeblendet) oder in dem Menü "Custom" "Beim Navigieren" > "4" bzw. "Nicht beim Navigieren" > "2" einstellen. Nach dem Setup zur Kartenseite wechseln und die Datenfelder einrichten (Vorgehensweise siehe weiter unten)
  4. Erweiterte Karteneinst.: Bei diesen Einstellungen muss die verwendete Karte berücksichtigt werden. Deshalb ist bei den Zoom-Massstäben und Textgrößen experimentieren angesagt oder es werden die Standardwerte gewählt.
    • "Zoom-Massstäbe" > jeweils "Auto"
    • "Textgröße" > "Klein"
    • "Detailgrad" > "Normal" (je höher die Detailierung, desto langsamer erfolgt der Kartenaufbau)
    • "Plastische Karte" (Shaded Relief)> "Do Not Show (Nicht anzeigen)"
  5. Karteninformationen: Eine oder mehrere Karten in Abhängigkeit vom Profil aktivieren bzw. deaktivieren.
Garmin Oregon, Trackaufzeichnung Tracks
  1. Track-Aufzeichnung: "Nicht aufzeichnen" einstellen, nur beim Starten einer Tour auf "Aufzei., Auf Karte anz." setzen. Dann wird der Track aufgezeichnet und auf der Karte angezeigt. Alternativ: "Aufzeich., Nicht anzeig.", die Trackaufzeichnung wird nicht auf der Karte angezeigt.
  2. Aufzeichnungsart: In Abhängigkeit von der Aktivität wählen. Sehr gute Ergebnisse werden in der Regel mit der Einstellung "Automatisch" erzielt, beim Wandern hat sich auch die Einstellung "Entfernung" bewährt. Nach "Time" hat den Nachteil, dass auch bei Stillstand eine Aufzeichnung in dem vorgegebenen Intervall stattfindet. Der Track weist dann störende Punktwolken auf. "Time" kann aber zum Georeferenzieren von Fotos Sinn machen.
  3. Intervall: In Abhängigkeit von der "Aufzeichnungsart" definieren.
    • "Automatisch": Nicht unbedingt das Intervall "Am häufigsten" wählen, "Normal" reicht vielfach aus. Bei einigen Sportarten (z.B. Seekajaken) ist "Seltener" oder "Am seltensten" empfehlenswert. Je nach gewähltem Intervall zeichnet das Oregon unterschiedlich viele Trackpunkte auf.
    • "Entfernung": Beim Wandern alle 10 m einstellen.
  4. Automatisch archivieren (nicht abgebildet, nur Oregon 450/550): Die aktuelle Trackaufzeichnung wird automatisch archiviert. Besonders praktisch ist die Einstellung "Wenn voll", bei Erreichen der Tracklog-Grenze von 10.000 Punkten wird die bisherige Aufzeichung gespeichert. Weitere Infos (engl.): Understanding Track Archiving Improvements, Never Lose a Track Point with Archived Tracks
  5. Color: Frei wählbare Farbe für die Darstellung der aktuellen Aufzeichnung.
Garmin Oregon, Reset Zurücksetzen
  1. Reisedaten zurücks.: Löschen von Daten wie aufgestiegene Höhenmeter, Tagesstreckenzähler oder Zeit in Bewegung. Der "Kilometer-/Streckenzähler" (= alle aufgezeichneten Kilometer) wird nicht zurückgesetzt. Reisedaten vor jeder Tour zurücksetzen.
  2. Alle Wegpkte. löschen: Sämtliche Wegpunkte löschen
  3. Akt. Track löschen: Löschen der aktuellen Trackaufzeichnung (Active Log). Vor jeder neuen Trackaufzeichnung durchführen.
  4. Werkseinstellungen: Auf Werkseinstellungen zurücksetzen.
Garmin Oregon, Einheiten Einheiten
  1. Entfern./Geschwindigk.: Metrisch
  2. Höhe: Meter
  3. Tiefe: Meter
  4. Lufttemperatur: Celsius
  5. Druck: Millibar (oder die internationale Einheit Hektopascal)
Garmin Oregon, Zeit Uhrzeit
  1. Zeitformat: Die bei uns übliche "24 Stunden" Anzeige wählen.
  2. Zeitzone: "Automatisch" ist die beste Wahl.
Garmin Oregon, Positionsformat Positionsformat
  1. Positionsformat: Format für die Positionsangaben. Für Geocaching und Seefahrt ist die Einstellung "hddd°mm.mmm'" sinnvoll, ansonsten "UTM UPS" wählen
  2. Kartenbezugssystem: Standardeinstellung "WGS84" belassen, Änderung nur beim Navigieren mit Papierkarten notwendig.
  3. Kartensphäroid: Standardeinstellung belassen, Änderung nur beim Navigieren mit Papierkarten notwendig.
Garmin Oregon, Richtung Richtung
  1. Anzeige: Art der Richtungsanzeige, für die meisten Anwender dürfte der Eintrag "Richtungsbuchstaben" die größere Aussagekraft haben (Anzeige z.B. von "NW" oder "S"). Alternativ "Grad" wählen, dann wird statt "S" > "180°" angezeigt.
  2. Nordreferenz: Nur beim Navigieren mit Karte und Kompass wichtig, im Normalfall die Standardeinstellungen belassen.
  3. Zielfahrt-Linie: "Peilung" einstellen. "Kurs" macht z.B. beim Seekajaken Sinn, um die Abweichung vom Steuerkurs anzeigen zu lassen.
  4. Kompass: Einstellung "Automatisch" belassen, "Aus" deaktiviert den elektronischen Kompass (soll Energie sparen, sinnvoll wenn der Kompass nicht benötigt wird).
  5. Zum Beginnen drücken (Kompasskalibrierung): Kalibrieren des Kompasses (vor jeder Tour durchführen)
Einstellung Höhenmesser/Barometer Garmin Oregon Höhenmesser (Die Einstellungen hängen von der gewünschten Funktionalität ab: Aufzeichnen von Höheninformationen während einer Tour (analog Screenshot) oder Einsatz als stationäres Barometer)
  1. Automat. Kalibrierung: Die Empfehlung lautet "Ein". Sehr gute Ergebnisse werden erzielt, wenn der Höhenmesser zu Beginn einer Tour zusätzlich kalibriert wird.
  2. Barometermodus: Je nach Funktion
    • "Variable Höhe" > Aufzeichnung auf Tour (Höhenmesser)
    • "Feste Höhe" > Stationärer Einsatz als Wetterstation (Barometer)
  3. Luftdrucktendenz-Aufz.:
    • "Speich., wenn ein" > Verwendung als Höhenmesser
    • "Immer speichern" > Einsatz als Barometer (Luftdruck wird auch bei ausgeschaltetem Gerät aufgezeichnet)
  4. Profiltyp: Je nach Voreinstellung (Höhenmesser, Barometer) wählen
    • "Höhe/Zeit, Höhe/Entfernung" > Höhenmesser
    • "Luftdruck, Umgebungsdruck" > Barometer ("Luftdruck" = Luftdruck bezogen auf Meereshöhe)
  5. Zum Beginnen drücken (Höhenmkalibrierung): Manuelles Kalibrieren des Höhenmessers, Eingeben der aktuellen Höhe

Weitere Infos: Barometer/Höhenmesser

Garmin Oregon, Geocaches Geocaches
  1. Geocache List: Sinnvoll ist "Show Names (Namen anzeigen)"
  2. Found Geocaches: Automatische Anzeige der Anzahl an gefunden Geocaches (läßt sich aber durch Antippen manuell ändern)
  3. Zum Beginnen drücken (Filtereinstellungen): Erstellen von Filtern für alle Geocaches, z.B. ein Filter für Multicaches und ein Filter für Traditional Caches
  4. chirp-Suche: "Aus" (spart Strom), außer bei Verwendung eines Chirps
  5. chirp programmieren: nur bei aktivierter chirp-Suche
Garmin Oregon, Routing Routing
  1. Routenpräferenz: In Abhängigkeit vom Einsatzzweck wählen.
    • "Luftlinien-Modus" > Gerade Linie zum Ziel (Geocaches, Wegpunkte, POIs etc.) bzw. bei Routen von Punkt zu Punkt.
    • "Auf Strasse nach Zeit/Auf Str. nach Entf." > Automatisches Routing zum Ziel (Wegpunkte, POIs, Adressen etc.) bzw. bei Routen von Punkt zu Punkt, sinnvoll z.B. beim Wandern/Fahrradfahren/Autonavigation (Voraussetzung: eine routingfähige Karte ist installiert und mit dem Profil verknüpft; wenn nicht, "Luftlinie" wählen),
  2. Routen berechnen für: je nach Routenpräferenz einstellen ("Auto/Motorrad, Fussgänger, Fahrrad")
  3. Auf Str. zeigen: "Aus", außer beim Navigieren auf Straßen (z.B. Auto, Rennrad).
  4. Luftlinienübergänge: "Automatisch" einstellen
  5. Vermeidung einrichten: Vorgaben in Abhängigkeit von "Routenpräferenz" und "Routen berechnen für" wählen
Garmin Oregon, Marine Marine
  1. Sorry, hierzu liegen uns keine Erfahrungen vor.
Garmin Oregon, Fitness Fitness
  1. Herzfrequenzmessg.: "Aus", natürlich nur wenn kein HF-Sensor verwendet wird.
  2. Fahrrad-Kadenzsensor: "Aus"
Garmin Oregon, Hauptmenü Hauptmenü
  1. Optimieren des Hauptmenüs: Löschen/Hinzufügen/Verschieben von Icons. Für eine übersichtliche Bedienung nur die wirklich benötigten Icons einblenden. Läßt sich für jedes Profil getrennt einstellen.
Garmin Oregon, Profile Profile
  1. Erstellen/Löschen/Umbenennen/Verschieben von Profilen: Empfohlen wird, eigene Profile einzurichten, entweder auf Basis der Garmin-Standardprofile oder mittels der Funktion "Profil hinzufügen". Siehe: Setup-Grundlagen
Garmin Oregon, Info Systeminfo
  1. Infos: Aktuelle Software-Versionen, Gerätekennung und rechtliche Infos.
Weitere wichtige Einstellungen
Datenfelder ändern
  1. Inhalte der Datenfelder auf der Karten-/Kompass-/Höhenprofil-/Reisecomputer-Seite ändern (ohne Abbildung): Entsprechendes Datenfeld antippen und aus der Liste einen Eintrag wählen.
  2. Art der Anzeige auf der Kompass- und Reisecomputer-Seite ändern: Auf die Symbole unten rechts am Display tippen und den Anzeigetyp ändern
Wichtiges & empfehlenswertes Zubehör

Was meinen Sie zu diesem GPS-Artikel?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

107 Kommentare

  1. Hallo!
    wie kann ich beim Colorado 300 v.3.70 einstellen daß ich die Gesamtkilometer über den ganzen Sommer erhalte.
    Wenn ich unter Optionen = zurücksetzen eingebe werden die ganzen Daten gelöscht, aber ich möchte gern daß er die von einzelnen Touren gefahrenen Kilometer sammelt und speichert.
    Gruß ferdinand

    Antworten
    • Hallo,
      beim Colorado dürfte es wie bei allen anderen Garmin Geräten sein: Anzeige der Kilometer einer Tour (Tagesstreckenzähler*) oder Gesamtkilometer (Streckenzähler* (*Bezeichnungen können je nach Gerät anders lauten). Der Tagesstreckenzähler wird über die Funktion "Zurücksetzen > Reisedaten" gelöscht, der Streckenzähler nur durch einen Hardreset, dabei gehen aber auch andere Daten verloren! Insofern gibt es keine sinnvolle Möglichkeit, sich nur die Kilometer für den Sommer anzeigen zu lassen.
      Grüße

      Antworten
  2. Guten Tag,
    wollte meine Touren auf Base Camp speichern und ausdrucken.
    Meine Speicherkarte, oder kann es sein das Touren auch auf Gerät gelagert werden, wird zwar erkannt, aber die Touren nicht.
    Hatte mit Gerät + nur mit Speicherkarte gearbeitet, aber es passierte nichts.
    Habe die Befürchtung, das mal Alle Touren vom Gerät o. Speicherkarte verschwunden sind.
    Wie sollte ich genau vorgehen ?
    herzlichen Dank.

    Antworten
    • Hallo,
      die mit dem Oregon aufgezeichneten Touren (Tracks) werden im internen Speicher im Ordner Garmin\GPX abgelegt. Das sie verschwunden sind halte ich für sehr unwahrscheinlich bzw. habe ich noch nicht erlebt. Also am besten Oregon im Massenspeichermodus an den PC anschliessen und die Aufzeichnungen in BaseCamp mit der Funktion "Datei > In … importieren" importieren.

      Normalerweise wird der Oregon in Basecamp links in der Leiste unter "Geräte" angezeigt, sodass ein einfacher Import mit durch Drag & Drop möglich ist; falls der Oregon nicht angezeigt wird evtl. noch einmal neu mit dem PC verbinden bzw. Basecamp starten.
      Grüße

      Antworten
  3. Hallo, meine Bildschirmkalibrirung hat sich verstellt. Nun kann ich über Einstellungen – Anzeige nicht mehr auf den Button drücken (drücke ich am oberen Bildschirmrand aktiviere ich ein Button in der Mitte). Was kann ich tun um die Bildschirmkalibration vorzunehmen?
    Gruß, Jeannette

    Antworten
    • Hallo,
      Gerät ausschalten, Einschalttaste drücken und ca. 40 Sekunden gedrückt halten, dann auf dem Bildschirm die Punkte zum Kalibieren antippen.
      grüße

      Antworten
  4. Hallo…. ich habe mir ein gebrauchtes Garmin Oregon 300 gekauft…. und ich habe festgestellt das ich mir auf dem Reisedatenbildschirm die gefahrenen Höhenmeter nicht anzeigen lassen kann. Ist das normal oder mache ich einen Bedienfehler ? die aktuelle Höhe sehe ich und kann diese auch im Bildschirm anzeigen lassen nur die gefahrenen Höhenmeter eben nicht. Vielleicht hast Du einen Trick. Danke Ralph

    Antworten
    • Hi, Du machst nichts falsch … das Feld "Anstieg gesamt" kann nur auf der Höhenprofilseite ausgewählt werden, nicht beim Reisecomputer!
      Grüße

      Antworten
  5. Habe eine Frage:wie löscht man Krzl.gef.Elem.beim Oregon 450

    Antworten
    • Meines Wissens lässt sich diese Liste nicht löschen, außer durch einen Hardreset, dann gehen aber alle Daten flöten …

      Antworten
  6. Hallo ,
    nachdem ich das UpdateV.6.60 auf mein Oregon 450 draufgeladen habe, läuft mein Tageskilometer im Ruhestand
    einfach weiter. Habe es gestern mal liegen lassen und von 8 Uhr am Moergen bis 8 Uhr am Abend waren es fast 13,53 KM.
    Das verfälscht mir ja mein ganzes Wanderergebnis.
    Hat es da etwas automatisch verstellt ? Was kann ich ändern?
    Vielen Dank für Ihre Hilfe

    Antworten
  7. Hallo,
    auch ich bin nun im Besitz eines Oregons 550t.
    Ich habe, während ich unterwegs war, etliche Wegpunkte gespeichert. Jetzt bin ich auf der Suche danach, wie ich herausfinde wie weit ich von meinen Wegpunkten entfernt bin. Oder auch generell, wie ich Entfernungen messen kann.
    Leider finde ich das nicht.
    Vielleicht kannst du mir helfen?
    Vielen Dank im Vorraus und liebe Grüße.

    Antworten
    • Hallo,
      die Entfernung zu den Wegpunkten wird im Wegpunktmanager angezeigt, Beispiel Oregon 300 (einen 450/550 habe ich nicht da), in der Liste ist der nächste Wegpunkt oben, zusätzlich gibt es Entfernungsangaben:
      garmin oregon 300 wegpunkte
      Bzgl. Distanzmessung siehe geoclub.de/forum/viewtopic.php?t=56602
      Grüße

      Antworten
  8. Hallo,
    bei meinem Oregon 450t gibt es bei Zieleingabe nicht die Möglichkeit eine Adresse einzugeben. Wie kann ich das ändern?
    Danke!

    Antworten
  9. Hallo,
    ist das Oregon 450 auch geeignet, um es als `normales` Navi für das Auto oder das Motorrad zu nutzen, wenn die entsprechenden Karten hinterlegt sind. D.H. suche ein Navi, welches ich sowohl fürs Radfahren, Wandern als auch für Motorrad nutzen kann.
    Danke.

    Antworten
    • Hallo,
      prinzipiell ist diese kombinierte Nutzung schon möglich … aber halt ein Kompromiss. Der Montana wäre für diesen Zweck besser geeignet als der Oregon, v.a. fürs Motorrad!
      Grüße

      Antworten
  10. Frage,mein Oregon 450 spricht nicht mehr Deutsch mit mir und im Menü Sprache erscheint nur noch "Sprache English" . Kann mir jemand weiter helfen.

    Antworten
    • Hallo,
      vermutlich sind die Sprachdateien gelöscht – mach mal ein Update über den webupdater, da lassen sich die Dateien auswählen.
      Grüße

      Antworten
  11. Gibt es das Benutzerhandbuch für das Oregon 450 auch als PDF-Datei zum Download?

    Vielen Dank

    Maik Schroeder

    Antworten
    • Hallo Maik,

      den setup-Guide gibt es nicht als PDF!
      Grüße

      Antworten
  12. Hallo allerseits,
    ich habe eine gpx-Datei mit eigenen Wegpunkten erstellt und in der Datei den Header vergessen (<gpx …). Jetzt habe ich ein Problem. Beim Einschalten des Garmin Oregon 300 will er die Wegpunkte laden und verursacht einen Programmabsturz. Leider kommt er auch nicht zum Punkt USB-Anschluss, so dass ich die Datei nicht gelöscht bekomme. Hat jemand einen Tipp??

    Antworten
  13. Hallo,
    wir haben ein Oregon 450t und seit geraumer Zeit werden uns die Beschreibungen eines Listings für einen Geocache wie folgt angezeigt, Da zwischen erscheint dann mal ein verständlicher Text. Da wir keine Einstellungen verändert haben (jedenfalls nicht wissentlich) und wir auch nicht herausfinden können, wie wir das Problem beheben können, bitten wir auf diesem Weg um Unterstützung. Wir wären für Hilfe sehr dankbar.
    Viele Grüße
    Andre

    Antworten
    • Hallo Andre,
      betrifft dies nur einen Geocache? Ich würde ihn mal löschen und neu drauf bringen. Es ist auch nicht auszuschliessen, dass die Beschreibung einen Formatierungsfehler hat – am oregon läßt sich da nicht viel einstellen.
      grüße

      Antworten
      • Hallo Joachim,
        danke für deine Antwort. Leider betrifft es alle Geocaches, die wir direkt aus dem Listing auf das Oregon herunterladen.
        Grüße Andre

        Antworten
  14. Ich habe ein Oregon 550t. Beim Aufzeichnen eines Tracks wird die Endposition von dem letzten Track übernommen. Der Track wird ja automatisch gestartet. Habe ich eine Möglichkeit die Ausgangsposition eines Tracks als Startpunkt zu übernehmen, und wird dann nur der aktuelle Track aufzeichnet.

    Antworten
    • Hallo Rolf,
      vor dem Starten einer neuen Tour immer den aktuellen Track löschen (und am besten auch noch den Reisecomputer zurücksetzen) (siehe navigation-professionell.de/infografiken-garmin-ou…) – dann stimmt auch der Startpunkt des neuen Tracks.
      Grüße

      Antworten
      • Danke für den Tipp, werde dies berücksichtigen.

        Antworten
  15. Hallo zusammen,

    kann ich beim OREGON450 den Speicherort (Micro-SD oder intern) meiner selbst gefahrenen Tracks abändern, und wenn ja, wie?

    Problem: Ich Kann NUR meine vom Internet runtergeladenen Tracks, die auf der Micro-SD gespeichert sind, am PC betrachten.
    Allerdings finde ich auf der Micro-SD NICHT meine selbst gefahrenen Tracks um diese am PC zu betrachten.

    Speichert das OREGON450 die selbst gefahrnen Tracks also automatisch im internen Speichher?

    Vielen Dank,
    Viele Grüße
    steigerbasel

    Antworten
    • Hallo,
      der Speicherort für Trackaufzeichnungen läßt sich nicht ändern, der Oregon speichert nur im internen Speicher, von microSD kann er nur lesen.
      Grüße

      Antworten
  16. Hallo,
    mein Oregon 450 lässt sich nicht mit Garmin connect synchronisieren, Garmin Express erkennt mein Gerät, aber die Daten lassen sich nicht
    synchronisieren. Im alten Garmi connect hat das einwandfrei funktioniert, aber das funktioniert jetzt auch nicht mehr. Wer weiss da Bescheid?

    Antworten
    • Hallo,
      evtl. mal das Garmin Communicator-Plug-In deinstallieren und anschließend neu installieren bzw. einen anderen Browser ausprobieren.
      Grüße

      Antworten
  17. Hallo,
    mir ist in letzter Zeit aufgefallen das der Tageskilometerzähler immer mehr anzeigt als ich wirklich gelaufen bin. Jetzt ist mir aufgefallen das im Stillstand beim Reisecomputer der Tageskilometerzähler einfach weiter läuft etwa pro Minute 10m. Was ist da die Ursache?
    Oregon 450
    Version 6.60

    Schon mal besten Dank für die Info
    Helmut

    Antworten
    • Hallo Helmut,
      auch im Stillstand wird die Position weiterhin bestimmt, jede Messung kann durchaus um einige Meter anders ausfallen. Die Abweichungen summieren sich dann auf, sodass der Tagesstreckenzähler mehr anzeigt als tatsächlich zurückgelegt (der Oregon weiß ja nicht, dass Du eine Pause machst). Bei längeren Pausen kann es deshalb Sinn machen, das Gerät auszuschalten bzw. die Trackaufzeichnung zu deaktivieren.
      Grüße

      Antworten
  18. Hallo,
    habe ein Oregon 450 und möchte es mit einem Busch & Müller e-werk betreiben.
    Welche Spannungen muss ich einstellen ?
    Wenn ich das e-werk anschliesse blinkt das Display wie wild und will sich abschalten oder in Standby gehen, nimmt aber keinerlei Eingabe und schaltet sich ab.
    Oder íst der Pufferakku zwingend erforderlich ?

    VielenDank

    Johannes

    Antworten
    • Hallo Johannes,
      da kann ich Dir leider nicht weiterhelfen – frag mal im Garmin Forum (forum.garmin.de/forum.php)nach!
      Grüße

      Antworten
  19. Hallo,

    vorab erstmal ein großes Lob für die Beschreibung.
    Trotzdem habe ich noch eine Frage. Ich plane meine Touren über gpsies. Das funktioniert auch sehr gut. Ich habe verschiedene Optionen zum download der Strecke. U.a. GPX Track und GPX Route. Wenn ich Route wähle wird die Strecke anschließen nur zum Teil dargestellt. Ich vermute mal das liegt an der begrnzten Wegpunkt kapazität die das Oregon bietet. Der Track download wird dagegen komplett dargestellt. Allerdings funktioniert dann die Navigation des Tracks nicht(Pfeil links abbiegen etc.) Kann man das noch irgendwie einstellen?

    Grüße Marcel

    Antworten
    • Hallo Marcel,
      nein, da läßt sich nichts einstellen; die Tracknavigation ist bei Garmin recht rudimentär – einfach der magenta Strecke hinterherfahren!
      Grüße

      Antworten
  20. Hallo , habe ein oregon 450 und habe dazu 2 fragen:
    1. Werde eine fahrradwoche auf sizilien machen und würde gerne die tour aufzeichnen – einmal die komplette tour sowie auch die tagesetappen- ist dad mõglich? Bzw. Muss ich vor dem batteriewechsel speichern um nicht die aufzeichnungen zu löschen?
    2. Wie sehe ich wieviele hm ich momentan gemachthabe bzw. Wieviele hm eine bestimmte etappe hatte?

    Danke

    Antworten
    • Hallo! Kein Problem – mit Hilfe der Trackaufzeichnung läßt sich das Bewerkstelligen (siehe oben, Tracks)! Die Daten bleiben auch beim Batteriewechsel erhalten. Zu den Höhenmetern: auf der Höhenprofilseite ein Datenfeld länger antippen und dann den Datentyp Anstieg gesamt oder Abstieg gesamt auswählen (dazu muss aber der Höhenmesser richtig konfiguriert sein, siehe bit.ly/1mEdtXo
      ).
      Grüße und viel Spaß in Sizilien

      Antworten
  21. Hallo habe ein Oregon 450.
    Heute habe ich mir die aktuellste Software Version drauf gezogen, seit dem Funktioniert die manuelle Koordinaten eingabe nicht mehr.
    Zieleingabe-> Koordinaten-> das Feld wird blau hinterlegt, aber es öffnet sich nicht, der Fehler tritt nur bei diesem Feld auf!
    Vielleicht kannst du mir ja weiterhelfen!

    Antworten
  22. Zusatz zur vorigen Frage:

    Die Wegpunkte wurden per Koordinaten eingegeben, ich verwende OSM-Karten.

    Antworten
  23. Hallo nochmal,

    Ich weiß nicht ob die letzte Anfrage angekommen ist, nochmal in Kürze.

    Bei meinem neuen Oregon 650 lassen sich nur zwei Wegpunkte (der erste und der letzte) im Wegpunktmanager anzeigen. Die dazwischen eingegebenen Wegpunkte sind nirgends auffindbar.

    Muss ich in den Grundeinstellungen was ändern ?

    MfG,
    Jo

    Antworten
    • Siehe Antwort zu Deinem Kommentar: bit.ly/1pFNAIy

      Mit den Grundeinstellungen hat dies nichts zu tun

      Antworten
  24. Hallo zusammmen,

    wir benutzen ein Garmin Oregon 300. Meine Frage ist: Wie bekomme ich die gespeicherten Daten (gespeicherte Wegpunkte) in eine Stadtkarte eingefügt, und was für ein Programm bzw Software brauchen wir???

    Antworten
  25. Hallo,
    ich verzweifle gerade an meinem Oregon 450t bei der Koordinateneingabe. Ich gehe wie folgt vor:
    1. Zieleingabe > Koordinaten
    2. Werte eingeben
    3. Mit dem grünen Pfeil unten rechts speichern.
    Die Navigation beginnt, aber nicht zu den eben eingegebenen Koordinaten, sondern mindestens 50 Meter entfernt, manchmal mehrere Kilometer. Es ist, als ob sich die Koordinaten ändern, sobald ich auf den grünen Pfeil drücke.

    Woran kann das liegen?
    LG
    René

    Antworten
    • Hallo Rene,
      der beschriebene Fehler weist darauf hin, dass die eingegebenen Werte falsch sind. Woher stammen diese? So etwas passiert gerne beim Geocachen, wenn man beim Berechnen der Koordinaten einen Fehler macht!

      Wichtig ist, dass die Koordinaten im richtigen Format eingegeben werden. Wie oben unter Einstellungen > Positionsformat das Format wählen.

      Grüße

      Antworten
  26. Hallo habe seit einem halben Jahr ein Oregon 450t. Habe heute Abend auch auf die aktuellste SW 6.40 upgedatet. Ich habe aber nach wie vor das Problem dass bei Kompass wie auch Reisecomputer die Datenfelder Position(gewählt) und Position(Länge/Breite) beide nur die aktuellen Positionskoordinaten anzeigen. Ich hätte aber gerne die eingegebenen Zielkoordinaten angezeigt, was meiner Meinung nach das Datenfeld Koordinaten(gewählt) sein sollte. Mache ich was falsch oder ist das ein SW Problem?
    Danke schonmal im Voraus.
    GRuß
    Stefan

    Antworten
    • Hallo Stefan,
      so ein Datenfeld mit der Bezeichnung "Zielposition" gibt erst bei dem neuen Oregon 600/650!
      Grüße

      Antworten
      • Hallo nochmal, was ist dann der Unterschied zwischen Position (gewählt) und Position (Länge/Breite)? Zur Auswahl habe ich beide Felder, aber sie zeigen beide dann eben immer die aktuellen Koordinaten an. Ist das dann ein SW Fehler oder was ist dann damit gemeint? Vor allem denke ich das das eine grundlegende Funktion ist, gerade zum Geocachen, kann es da wirklich sein dass es diese nicht gibt? Wenn ja, ist das sehr entäuschend, wir extra 5 Stück für die Jugendarbeit angeschafft 🙁
        Danke
        Stefan

        Antworten
        • Ah jetzt habe ich es in deiner Beschreibung gefunden, da ist tatsächlich was anderes gemeint als ich dachte. Sehr schade! 🙁 Das vermiest mir jetzt so richtig die Laune, auch dass ich diese Information bis heute nicht vom Garmin Support bekommen habe. 🙁
          Danke für die tolle Seite.
          Gruß
          Stefan

          Antworten
          • Hallo Stefan,

            auf dieser Seite gibt es eine schöne Übersicht über die Datenfelder:
            bit.ly/1fSgDVe

            Grüße

            Antworten
            • Danke, den Link habe ich jetzt gerade eben auch vom Garmin Support bekommen und den Tip das Ziel als Wegpunkt abzuspeichern, dann kann man nachschauen. Damit kann ich leben. 🙂
              Danke nochmal und viel Spaß weiterhin beim routen, tracken, cachen … 🙂

              Antworten
  27. Habe ein Oregon 550t und möchte damit, auf dem Computer gespeicherte Tracks ( mit einer Länge von bis zu 200 km) die ich auf das GPS überspielt habe, Offroad nachfahren. Bis jetzt bin ich mit der Enduro immer auf Routen von WP zu WP per Luftlinie unterwegs gewesen, hat aber speziell im Sommer ( wo viele Einstiege zugewachsen sind / Luftlinienmodus ) immer wieder zu Problemen geführt. Habe immer zwei GPS am Motorrad, eines mit der Kartenseite und das zweite mit der Kompassseite. Muss ich irgendetwas speziell beachten, vor meiner nächsten Tour?
    Vielen Dank!!!

    Antworten
    • Hallo Tom,

      die einzigste Einschränkung ist die Anzahl an Trackpunkten pro Track, die darf 10.000 nicht überschreiten. Weiteres mußt Du eigentlich nicht beachten.

      Grüße

      Antworten
  28. Bin auch ein neuer Oregon 45O Benutzer!!!

    1.) Was ist der Unterschied zwischen Tracks und Routen?

    2.) Habe unter "Einstellungen" "Zurücksetzen" "Alle Wegpunkte löschen" gelöscht – Route wird immer noch angezeigt! Benötige ich diese Wegpunkte unbedingt oder ist die Route dann wertlos?

    3.) Habe unter "Einstellungen" "Tracks" "Track-Aufzeichnung" – Nicht aufzeichnen gewählt!! Warum läuft der Reisecomputer trotzdem obwohl ich nichts gestartet habe? Startet dieser immer automatisch sobald ich den Garmin 450 einschalte? Kann ich das deaktivieren und nur aktivieren wenn ich wirklich losfahre oder losgehe?

    Danke
    Christian

    Antworten
    • Hallo Christian,
      der Unterschied zwischen Routen und Tracks wird z.B. hier erklärt: bit.ly/1bSjr6i. Bzgl. Tracks und Routen kann ich nur empfehlen, eine bekannte Strecke jeweils als Track und Route zu erstellen und damit zu navigieren, um die jeweiligen Vorzüge kennen zulernen.

      Die Route ist nicht wertlos, wenn Du alle Wegpunkte im Wegpunktmanager löscht, die Wegpunkte der Route bleiben erhalten.

      Zum Reisecomputer: Der läuft unabhängig von der Trackaufzeichnung, erst beim Oregon 600/650 gibt es eine Einstellung, dass er nur bei aktiver Trackaufzeichnung läuft.
      Grüße

      Antworten
      • super danke sehr

        Antworten
  29. Bin auch ein neuer Oregon 45O Benutzer!!!

    1.) Was ist der Unterschied zwischen Tracks und Routen?

    2.) Habe unter "Einstellungen" "Zurücksetzen" "Alle Wegpunkte löschen" gelöscht – Route wird immer noch angezeigt! Benötige ich diese Wegpunkte unbedingt oder ist die Route dann wertlos?

    3.) Habe unter "Einstellungen" "Tracks" "Track-Aufzeichnung" – Nicht aufzeichnen gewählt!! Warum läuft der Reisecomputer trotzdem obwohl ich nichts gestartet habe? Startet dieser immer automatisch sobald ich den Garmin 450 einschalte? Kann ich das deaktivieren und nur aktivieren wenn ich wirklich losfahre oder losgehe?

    Danke
    Christian

    Antworten
  30. Hallo!

    Vermutlich eine saublöde Frage die ich habe, aber vielleicht kann mir jemand weiter helfen.

    Vor weg: seit kurzem verfüge ich über ein Oregon 450.
    Klappt soweit auch alles. Zweimal war ich damit schon los.

    Unter anderem einen Multi gemacht. Wie man den nächsten WP eingibt und ansteuert ist mir klar. Hat alles bestens funktioniert.

    Aber, ich habeselber eine neue Dose gelegt, die Koordinaten als WP markiert. Wieder finden kann ich den WP auch > Zieleingsabe/WP, ich kann ihn auch aufrufen, aber der Kompass ( ich gehe fast nur nach Kompass ) zeigt mir die Richtung nicht an und auch nicht die Entfernung.

    Was mache ich falsch odwer was muss ich in den Einstellungen ändern.

    Danke schon mal im Voraus und schöneFGrüße

    Antworten
    • Hallo Werner,

      schwer zu sagen was da schief gelaufen ist!

      War die Navigation auch wirklich aktiv? Ist auf der Karte eine Linie zum Ziel zu sehen?

      War der Kompass auch eingeschaltet:) Einstellung >Richtung > Kompass > automatisch?

      Ist der Wegpunkt richtig angelegt worden? Evtl. noch mal einen WP anlegen und ausprobieren.

      Grüße

      Antworten
  31. vielleicht kann mir jemand helfen! sehe wahrscheinlich den wald vor lauter baeumen nicht! habe von einem Freund einen track in form einer gpx datei erhalten (per email, als attachment). wie kann ich diese datei aus der mail in basecamp oder direkt auf mein oregon laden?

    vorab vielen dank fuer jeden hinweis!!

    Hans

    Antworten
    • Hallo,
      du ziehst die gpx Datei einfach im internen Speicher des Oregons erst in -> Garmin (glaube ich) und dann in ->GPX, das wars auch schon.

      Antworten
    • wie von anonymaus beschrieben, die Datei einfach in den Ordner "Garmin > GPX" kopieren. Grüße

      Antworten
  32. Ich möchte interessante Strecken, die wir mit unserer MTB-Gruppe wöchentlich fahren, aufzeichen, um sie später nachzufahren mit Routing.

    Wie kann ich die aufgezeichneten Tracks in Routen verwandeln? Oder muss ich Wegpunkte aufnehmen. Ich habe gesehen, die kann ich beim Erstellen einer Route verwenden.

    Vielen Dank für Hilfen
    Dieter

    PS noch eine Frage: Wenn ich die Karte aufrufe erscheinen zahleiche violette gerade Linien um meinen Homepunkt. Was bedeuten die und wie werde ich sie los?

    Antworten
    • Hallo,

      warum diesen komplizierten Weg gehen? Reicht es nicht, dem Track zu folgen? Um sie mit Routing nachzufahren, würde ich die Tracks in BaseCamp in eine Route umwandeln (Rechtsklick auf Track, dann "Route aus Track erstellen"), dabei die Anzahl der Routenpunkte beachten, da jedes Gerät unterschiedlich viele Wegpunkte pro Route verarbeiten kann. Auf dem Gerät unter Zieleingabe > Route dann auswählen.

      Das problem mit den zahlreichen violetten Linien ist nicht nachvollziehbar – hast Du einen Screenshot?
      Grüße

      Antworten
  33. Bärbel hat in Zieleingabe auf Trail einen Trail auf die Karte gespeichert. Dieser Trail wird nun immer auf der Karte angezeigt. Wie bekomme ich den denn wieder raus?

    Antworten
    • Hallo Bärbel,

      ist es der aktuelle Track? Dann im Trackmanager den aktuellen Track löschen (Track manager > Aktueller Track > Akt. Track löschen), vorher aber abspeichern. Alternativ wird auf der Karte irgendein anderer Track angezeigt. Dann im Track Manger den Track raussuchen, anklicken und den Status von "Nicht anzeigen" auf "Auf Karte anzeigen" wechseln (Die Bezeichnung für die Funktion kann auch anders lauten).
      Grüße

      Antworten
  34. Hallo, vielen Dank für diese Seite. Sie hat mir schon einige Fragen beantwortet. Aber ich habe noch eine Frage:
    Wie kann ich die Wegpunkte auf die Speicherkarte abspeichern, dass die Wegpunkte angezeigt werden? Wir haben eine zusätzliche Speicherkarte (F) eingelegt. Aber es werden unterwegs nur die Punkte von (G) angezeigt.

    Antworten
    • Hallo Sausi,
      mit dem Oregon erstellte Wegpunkte werden nur im internen Speicher des Gerätes gespeichert. Der Oregon kann aber auch Wegpunkte lesen, die sich auf der Speicherkarte befinden. Dazu müssen sich diese auf der Speicherkarte im Ordner GarminGPX befinden, siehe bit.ly/yii7jH

      Grüße

      Antworten
  35. Ich habe das Oregon 550. Wenn man die Karte von der aktuellen Position wegscrollt und dann den Bildschirm aus Versehen antippt statt weiter zu scrollen, erscheint die Nadel mit der Bezeichnung des entsprechenden Punktes auf der Karte. Wenn man die Nadel wieder los werden will, muss man den Pfeil links unten anklicken – damit landet mann aber wieder an der aktullen Position der Karte. Dann muss man wieder anfangen zu scrollen.

    Gibt es eine Möglichkeit, die Nadel loszuwerden ohne die gescrollt Position zu verlassen?

    Schönen Gruß
    Uwe

    Antworten
    • Hallo Uwe,

      damit musst Du leben – dafür gibt es keine Lösung!
      Grüße

      Antworten
  36. Hallo Joachim,

    Ich habe seit gestern ein kleines Problem mit meinem Garmin Oregon, ich gehe auf Zieleingabe, dann auf Koordinaten, dann ist Koordinaten wohl blau hinterlegt aber es öffnet sich nicht mehr wie sonst um Koordinaten einzugeben.
    Alle anderen Felder kann ich ohne Probleme öffnen, hast Du eine Ahnung was da los sein konnte?

    Danke schon jetzt und ein schönes Wochenende
    Heike

    Antworten
    • Hallo Heike,
      ich vermute mal einen Handhabungsfehler! Beim den mir vorliegenden Oregon 300 funktioniert die Koordinateneingabe wie folgt:
      1. Zieleingabe > Koordinaten
      2. Der Marker befindet sich automatisch in der ersten Reihe an der ersten Zahl (blau hinterlegt)
      3. Im nächsten Schritt mit den Pfeilen in der Tastatur zu dem Eintrag wandern, der geändert werden soll
      4. Wert eingeben, dies für die gesamten Koordinaten durchführen
      5. Mit dem grünen Pfeil unten rechts speichern und die Navigation zu den Koordinaten beginnt

      Trifft es das Problem? Wird bei Dir keine Tastatur eingeblendet? Ansonsten ist der Fehler schwer nachvollziehbar.
      Grüße

      Antworten
      • Hallo Joachim,

        Ja was dann kommen sollte weiß ich, hat ja sonst auch immer geklappt.
        Ich hab jetzt ne neue PQ für’s Cachen drauf gespielt damit ich wenigstens danach suchen kann und was soll ich sagen, jetzt komm ich da wieder rein, keine Ahnung warum, oder aber Frauen und Technik….
        Ganz lieben Dank für Deine Hilfe und wenn ich nochmal was hab würd ich mich gerne wieder bei Dir melden.
        Schöne Grüsse und ein schönes Wochenende
        Heikep

        Antworten
  37. Mein Streckenzähler meint, ich wäre mehr km gelaufen (5km), als die Aufzeichnung über mein Smartphone (4km). Eine Überprüfung über ein Polygon mit Google Earth ergab, dass die km des Smartphones richtig waren und die des Oregon 450 falsch…
    Wo kann das Problem bzw. die Lösung liegen

    Antworten
    • Hallo Oliver,

      da gibt es mehrere Möglichkeiten:
      1. Schlechter GPS-Empfang und damit eine ungenaue Aufzeichung (was ich mir im Vergleich zu einem Smartphone allerdings weniger vorstellen kann)
      2. Der Reisecomputer stand beim Starten nicht auf Null
      3. Du hast die Aufzeichnung gestartet, als der Oregon noch keine sehr genaue Positionn hatte (z.B. nach einem längeren Ausschalten des Gerätes). Ich mach immer folgendes: GPS-Gerät einschalten, dann Schuhe anziehen, Rucksack zusammenräumen (in der Zwischenzeit kann das Gerät die Position akkurat bestimmen), dann den Reisecomputer zurücksetzen, als nächste die Trackaufzeichnung starten und los gehts. Am Ende der Tour sofort die Trackaufzeichnung deaktivieren. Mit dieser Vorgehensweise solltest Du genaue Aufzeichnungen hinbekommen.
      Grüße

      Antworten
  38. Hallo zusammen,
    bin Wanderin und habe mir ein Oregon 450 zugelegt. Habe direkt mehrere Fragen und hoffe, mir kann geholfen werden.
    – mich würde die Lufttemperatur interessieren, wird aber nicht angezeigt
    – wenn ich mehrere Karten aktiviert habe, kann ich nicht erkennen oder wählen, welche Karte mir angezeigt wird. Ich würde aber gern hin und herswitchen, um die Unterschiede zu sehen.
    – beim wandern ziehe ich oft ein störendes Gummiband hinter mir her und die km-Angabe wird verfälscht. Wie kann ich das vermeiden? Unter dem Menue routing kann ich keine Luftlinienangaben finden?
    Danke im voraus

    Antworten
    • Hallo Renate,

      zu Deinen Anmerkungen:
      – Die Lufttemperatur wird nur angezeigt, wenn ein externer Temperatursensor angeaschlossen ist (Garmin tempe)
      – In den Karteneinstellungen kannst Du sehen, welche Karte(n) aktiviert ist(sind): Einstellungen > Karte > Karte wählen. Dort mußt Du die jeweilige Karte aktivieren, dann kannst du die Eigenschaften auf der Kartenseite sehen. Ein einfaches Hin- und Herwechseln gibt es nicht
      – Vermutlich hast Du eine Navigation zu einem Ziel aktiviert, dann gibt es die Gummibandlinie. Ausstellen über Zieleingabe > Navigation anhalten.

      Grüße

      Antworten
    • Hallo!
      Bin neu beim Geocachen und habe noch etwas Schwierigkeiten bei der Handhabung des Kompasses. Wie auch immer, zeigt er mir nun oben die Entfernung zum Zeil nur noch in Km an – das verwirrt doch sehr. Habe in den Einstellungen metrisch gewählt, alles andere macht doch noch weniger Sinn. Bin verwirrt, vor allem, da ich vorher auf dem Kompass oben noch mehr habe angezeigt bekommen ( ich meine 4 Werte…? )
      Jaja, Frauen und Technik…
      Da habe ich wohl zu viel wild darauf herumgetippt ( Handbuch gibt leider nicht so viel her oder ich bin zu blond dafür…)
      Sorry für die vielleicht dumme Frage und vorab schon einmal herzlichen Dank für die Hilfe!
      Lori

      Antworten
      • … mit blond hat das nichts zu tun, sondern mit fehlender Übung bzw. einem komplexen Gerät!

        Die Kompassseite läßt sich durch Antippen des Symbols unten rechts auf der Seite konfigurieren (zumindest ist es beim Oregon 300 so), dort stehen diverse Dashboards zur Auswahl, z.B. kleine oder große Datenfelder … einfach mal die unterschiedlichen Typen ausprobieren! Die einzelnen Datenfelder lassen sich einstellen, indem auf der Kompasseite ein Feld angetippt und in der folgenden Liste der gewünschte Wert herausgesucht wird.

        Ob die Entfernung in Meter oder Kilometer angezeigt wird, hängt von der Distanz zum Ziel ab: Unter 1.000 m in Meter, darüber in Kilometer.

        ich hoffe es hilft etwas weiter, Grüße

        Antworten
        • Vielen herzlichen Dank für die Tipps!

          Das hat mir schon sehr gut weitergeholfen. Ja, komplex ist das Gerät!

          Alles Gute
          Lori

          Antworten
  39. Hallo,
    ich habe Oregon 450 und Chirpsuche eingeschaltet, meinen Chirp gefunden, Wegpunkt eingespielt und Namen geändert und dann an einer Station platziert.

    Problem nun: ich kann den Chirp sehr gut empfangen, andere Cacherkollegen jedoch nicht, obwohl sie die dafür geeigneten Geräte haben.

    Ein Kollege erzählte mir nun, dass ich hätte bei der Programmierung auch freigeben müssen, dass andere Geräte die Daten auch emfpangen können; … jedoch habe ich eine solche Freigabeoption nicht gefunden.

    Kann jemand helfen?

    Antworten
  40. Ich habe seit 1Jahr das 450 und kann es nicht bedienen. Wollte es schon in den Teich schmeissen. Habe
    Mir das gekauft um lediglich auf meinen wöchentlichen Wanderrouten zu erfahren. WIie weit bin ich gegangen, Wie lange bin ich unterwegs, wieviel Höhenmeter habe ich erwandert. Aber das bekomme ich nicht hin. Kann mir einer helfen?

    Antworten
    • Hallo,
      zunächst kann ich Dir nur empfehlen, dieses Buch durchzuarbeiten: amzn.to/KdOx97

      Um die gewünschten Daten für Deine Wanderungen zu bekommen mach folgendes:

      Vor dem Starten der Tour: "Einstellung > Zurücksetzen > Reisedaten zurücksetzen & aktiven Track löschen"; "Einstellung > Tracks > Track aufzeichnen > Aufzeichnen" aktivieren. Dann kannst Du die Tour beginnen, die Reisedaten werden aufgezeichnet (und auf dem konfigurierbaren Reisecomputer angezeigt), außerdem wird die Strecke als Track aufgezeichnet und läßt sich nach der Tour am PC mit Garmin BaseCamp betrachten. Dies ist das wichtigste in aller Kürze, weiteres findest Du auch im Handbuch: bit.ly/11c06GV
      Grüße

      Antworten
  41. Hallo

    Bin bei geocaching.com jetzt Premiummitglied. Wie kann ich auf meinem Oregon 450 auf der Karte alle Caches der Umgebung anzeigen lassen??
    Oder muss ich wie bisher jedes einzelne Cache auf das Garmin downloaden??
    Dachte, als Premiummitglied werden automatisch alle Caches der Umgebung angezeigt.

    Antworten
    • Hallo Markus,

      alle Infos die Du brauchst findest Du hier:

      bit.ly/aozYse

      Schau Dir v.a. mal das Thema Pocket Queries an, damit kannst Du alle Caches aus der Umgebung aufs Gerät bringen und anzeigen lassen!

      Grüße

      Antworten
  42. Habe mein Oregon 550t verloren. Habe mir ein neues Gerät gekauft. Kann aber die TOPO österreich nicht laden. Die Speicherkarte ist natürlich im Erstgerät drinnen. CD habe ich jedoch noch
    Wer kann helfen.
    Noch was, wie kann ich die richtige Zeit und richtiges Datum einstellen
    Siegfried

    Antworten
    • Hallo Siegfried,

      in diesem Fall würde ich mich an den Garmin Support wenden, um die optimale Vorgehensweise zu besprechen.

      Wahrscheinlich muss die Registrierung für das alte Gerät geändert werden:

      bit.ly/Smhd60

      und die Karte umgeschrieben werden:

      bit.ly/Smhgii

      Datum und Zeit lassen sich nicht einstellen, dies geht automatisch durch Synchronisierung mit den GPS-Satelliten.
      Grüße

      Antworten
  43. Wie kann ich die RICHTIGE Zeit und Datum auf meinem Oregon 550t einstellen,
    Zeigt mir Falschdaten an.
    Bitte INFO an mich
    Siegfried

    Antworten
  44. hallo, ich bin absoluter Neuling auf dem GPS-Bereich. Habe mir ein Garmin 450 zugelegt, und eine Route in Spanien eingerichtet. Gebe ich "Zieleingabe-Routen" und dann eine Teilroute ein, wird die Karte angezeigt mit dem Befehl "Los". Anschließend erscheint der Hinweis, daß die Berechnung Zeit benötigt. Und nach drücken von "OK" erscheint regelmäßig "Routenberechnungsfehler: keine Strassen in Zielnähe". Diese Info erscheint ebenfalls an meinem Wohnort. Was mache ich falsch?

    Antworten
    • Hallo Wolfgang,
      auf das Berechnen einer Route von Deinem Standort zu einem weit entfernten Ziel (in desem Fall der Startpunkt einer Route) in Spanien sind die Geräte nicht ausgelegt, das kann je nach installierten Karten und den Einstellungen – wenn es überhaupt geht – sehr lange dauern.

      "Keine Strassen in Zielnähe" bedeutet, dass das Gerät eine Route entlang des Straßennetzes berechnen möchte, dies aber nicht geht, da keine passenden Karten (routingfähige Karten von Spanien, Frankreich und Deutschland) installiert sind bzw. die Routing-Einstellungen nicht passen. Wechsel einmal auf Luftliniennavigation (Routenpräfenz > Luftliniennavigation) oder installiere routingfähige Karten, am besten von OpenStreetMap (navigation-professionell.de/karten-installation-os…). Grüße

      Antworten
      • hallo Joachim,
        vielen Dank für Deine Info. Habe mich inzwischen mit meinem System sehr angefreundet.
        Grüße
        Wolfgang

        Antworten
  45. Hallo Uwe,
    ich habe ein Problem mit meinem Oregon 400t : das Gerät wird vom Computer nicht mehr erkannt und somit kann ich z.B. auch keine pocket queries aufspielen. Ebenso kann ich nun ja auch die bereits vorh. pocketqueries nicht löschen, da ich ja nicht auf das Gerät zugreifen kann .

    Was kann ich da machen??
    Für eine schnelle Antwort wäre ich sehr dankbar.

    Antworten
    • Hallo Lothar,

      für solche Fälle benutze ich das Tool USBDeview (nirsoft.net/utils/usb_devices_view.html), damit lassen sich USB-Verbindungen zu Geräten meistens wieder reparieren (Garmin in der Liste suchen, Rechtsklick und disable/unable oder ggfs. sogar deinstallieren).

      Grüße

      Antworten
  46. möchte meinen Oregon 450 mit nach Asien nehmen und 14 Tage lang die zurückgelegten Routen (Tracks) aufzeichnen. Packt der Oregon 14 Routen mit je 8-10 Stunden und was muß ich da berücksichtigen?

    Antworten
    • Hallo Gerhard,
      kein Problem, der Oregon packt bis zu 200 gespeicherte Tracks. Einfach die Trackaufzeichnung wie obern beschrieben einstellen und für ausreichend Akkus sorgen!
      Grüße und viel Spaß

      Antworten
  47. Danke für die ausführliche Beschreibung.
    Ich benutze den Oregon 450 und würde drei Dinge gerne an meinem Gerät ändern, habe aber keine Lösung gefunden:
    – ich möchte das Feld für den Führungstext beseitigen. Andere Geräte lassen das in den Einstellungen zu, beim Oregon habe ich es zumindest nicht gefunden;
    – beim Abziehen der externen Stromversorgung poppt das Feld auf "Abschaltung in 30 Sekunden". Auch diese Einstellung lässt sich z.B. beim GPSMap 62 und der eTrex-Serie dauerhaft ändern – auch beim Oregon?
    – beim Einstecken in den PC (und leider auch an meiner Fahrrad-Stromversorgung) poppt (bei Einstellung Garmin Spanner) die Frage nach dem Massenspeichermodus auf; würde ich gerne beseitigen – den Modus bekomme ich ja automatisch über System/Schnittstelle/seriell.

    Beste Grüße
    Uwe Walter

    Antworten
    • Hallo Uwe,

      im Moment habe ich keinen Oregon da. Eine Antwort kann erst nächste Woche erfolgen! Grüße

      Antworten
      • Hallo Uwe,
        jetzt habe ich einen alten Oregon 300 zur Verfügung. Der Führungstext läßt sich nicht deaktivieren, das gleiche gilt für die genannten Meldungen. Beim Oregon 450 wird es sicherlich nicht anders sein. Grüße

        Antworten
  48. beim routing meines oregon 450 war eingestellt (beachte das durcheinander zwischen deutsch und englisch):
    Activity : direct routeing
    RoutenTransitions (was bedeutet das?): automatisch
    Auf Str. zeigen: nein

    ist das fuers geocachen zu fuss ok oder was ist da zu tun?

    Antworten
    • Hallo Gerhard,

      "direkt routing" ist okay, bedeutet nichts anderes als Luftlinie zum Ziel (oben als Luftlinien-Modus bezeichnet); "Routen Transitions" bedeutet Routenübergänge, automatisch ist hier die sinnvolle Einstellung; bei "auf Straße zeigen" ist ein nein fürs Geocachen ebefalls richtig. Grüße

      Antworten
  49. Hallo, wirklich super beschrieben, grad für Neueinsteiger gut gemacht wegen der Bilder, leider konnte ich nicht entdecken wie ich Informationen auf mein Garmin Oregon 450 bekomme, welche ich abrufen kann wenn ich einen Wegpunkt erreicht habe…bzw die mir Hinweise oder Aufgaben geben und stellen um an die nächsten Koordinaten zu kommen. Das Textfeld das ich bedienen kann is megaklein. Gibt es da noch eine andere Möglichkeit?

    Vielen Dank

    mfg
    Armin

    Antworten
  50. Danke für diese tolle und ausführliche Beschreibung!

    Antworten

Pin It on Pinterest

Share This